Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »DL1FDF« ist männlich
  • »DL1FDF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Hobbys: Gleitschirmfliegen, Kanufahren, Land Rover, QRP, Homebrewing, Canada

  • Nachricht senden

1

Samstag, 2. Januar 2016, 11:50

[suche]: Elecraft XG3 - HF Signal Generator

Hallo Zusammen,

alle Gute für das kommende Jahr 2016!



Wer baut und bastelt, der braucht auch mal ein definiertes HF Signal.


Gibt es jemanden unter uns der (die) seinen (ihren) ELECRAFT XG3 - HF Signalgenerator nicht mehr benutzt und diesen zu barer Münze machen kann und will?

Ich bedanke für für das Lesen meiner Anzeige und für Eure Angebote.

72/3 de sTef

DL1FDF / VY1QRP
72/73 de sTef DM5TU und DL/VY1QRP
DL-QRP-AG *GM G-QRP #8769 CalQRP #034 NAP #1607 AK/QRP #407



2

Samstag, 2. Januar 2016, 12:39

"Wer baut und bastelt, der braucht auch mal ein definiertes HF Signal."
ist das so?
..ich mach derweil mit dem gebastelten einige QSO's

3

Samstag, 2. Januar 2016, 13:35

Elecraft XG3

DL1EGR Raimund,

ich schreibe ja nicht mehr so oft hier, aber mir stößt gerade dein Beitrag ohne jeglichen Inhalt auf.

Was willst Du damit sagen und hilft es dem suchenden OM weiter einen Elecraft XG3 zu finden?

Oder ist geht es Dir nur um die Platzierung innerhalb der meisten Beiträge ?
73 de Uwe
DC5PI

4

Samstag, 2. Januar 2016, 15:02

DC5PI Uwe
ich schreibe ja nicht mehr so oft hier, aber mir stößt gerade dein Beitrag ohne jeglichen Inhalt auf.
Versuche doch nicht schon wieder sinnfrei zu provozieren.

5

Samstag, 2. Januar 2016, 17:58

Hallo sTef, Raimund und Uwe!

schlechte Nachricht: Nein, ich verkaufe meinen XG3 nicht, dazu brauche ich ihn viel zu oft

gute Nachricht: Wenn es nicht unbedingt ein gebrauchter sein muss, es gibt die Dinger noch neu zu kaufen. Bezugsquellen sollte man im Inteernet finden.

Warum ich ein absoluter Fan des XG3 bin:
- mit dem Pegel von -107 dBm ist ein schneller Test der Empfindlichkeit möglich
- nächste Stufe -73 dBm entspricht S9 auf der KW, brauche ich aber nur zum S-Meter-Abgleich
- -33 dBm sind schon zum Signalverfolgen in der Empfängerschaltung geeignet, noch besser funktioniert die 0 dBm Stufe, wenn der RX so richtig taub ist

Abgleicharbeiten gelingen deutlich schneller

aber das Beste: über einen PC kann man das Ding völlig frei programmieren, er gibt Signale dann auch auf Außenbandfrequenzen ab und kann wobbeln

Das ist in der Kürze der Zeit nur ein kleiner Abriß dessen, warum ich den XG3 für wertvoll in der Werkstatt halte.

Das mag nicht jeder so sehen, und das ist dann auch sein gutes Recht. Aber Raimund, ich glaube nicht, das durch Deine Bemerkungen auch nur ein QSO mehr zustande kommt.
Ich mache auch recht wenig Funkbetrieb, gebe ich zu. Aber motiviere mich doch bitte etwas sanfter :D


Und Uwe, es stimmt natürlich, sTef hat noch keinen Beitrag bekommen, der ihn seinem Ziel näher bringt. Schreib wieder mehr hier, mir haben viele Deiner Ideen etwas gebracht. :thumbup:

Viele Grüße
Jürgen, dl1jgs

6

Samstag, 2. Januar 2016, 20:10

Aber motiviere mich doch bitte etwas sanfter :D

@Jürgen - mache ich. Danke!
@Uwe - sorry.

7

Samstag, 2. Januar 2016, 21:03

Hallo Jürgen,
Danke für diesen Satz:

aber das Beste: über einen PC kann man das Ding völlig frei
programmieren, er gibt Signale dann auch auf Außenbandfrequenzen ab und
kann wobbeln

der fehlt bei Peters Beschreibung, damit kann man preiswert einen Meßsender ersetzen den man immer wieder braucht, wenn man baut. Wenn man nur QSO fährt braucht man den nicht, dann braucht man manchmal jemanden der sowas hat und damit umgehen kann.

73 de uwe df7bl
Uwe df7bl

Wenn Du meinst etwas geht nicht, dann störe nicht die, die es gerade machen.

8

Sonntag, 3. Januar 2016, 12:16

aber das Beste: über einen PC kann man das Ding völlig frei
programmieren, er gibt Signale dann auch auf Außenbandfrequenzen ab und
kann wobbeln

der fehlt bei Peters Beschreibung, damit kann man preiswert einen Meßsender ersetzen den man immer wieder braucht, wenn man baut. Wenn man nur QSO fährt braucht man den nicht, dann braucht man manchmal jemanden der sowas hat und damit umgehen kann.
Hallo Uwe,
was man braucht, steht doch bei http://www.elecraft.com/manual/E740154%20XG3%20Owner's%20Manual%20Rev%20D2%20-%20ECO%2001887.pdf mit weiteren links zum Anklicken und zum Runterladen ... .

Manche Bastler arbeiten nach Gehör aber ich war auch schon mal Flugzeugfunkgeräte Mechaniker und da wird jeder Abgleich von einem Prüfer vom Luftfahrtbundesamt nachgeprüft, ob die nötigen Werte wie Sendeleistung und SNR beim Empfänger das Minimum einhielten. Jedes Prüfungsprotokoll musste auch vom Prüfer unterschrieben werden.

Mit Messender und Millivolt dB-Meter kann ich das auch messen, was das XG3 nicht kann.

72
Gerhard

9

Sonntag, 3. Januar 2016, 12:29

Hallo Gerhard,

ohne Dir zu nahe treten zu wollen möchte ich auf das Anliegen von sTef mit seinem Eröffnungsbeitrag verweisen.
Du kannst gerne ein eigenes Thema eröffnen, aber hier geht es um den Kauf eines XG3. Ich bin sicher, das sTef keine Flugfunkgeräte damit abgleichen wird.

Schönen Sonntag
wünscht

Jürgen, dl1jgs