Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 25. Januar 2010, 10:31

RMAA Test mit EMU-0202

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum, war aber immer ein Mitleser und habe schon den einen oder anderen Tip gefunden. Beim Bauen tauchen ja immer neue Fragen auf,
vielleicht kann ich auch mit meinen Erfahrungen helfen. Ich würde aber gern zunächst eine Frage loswerden:

Ich habe hier im Forum gelesen, dass einige OM die USB Soundkarte EMU-0202 für ihr SDR verwenden.
Wäre es dem einen oder anderen OM möglich, mit dieser Karte mal die RMAA -Performance zu testen ? Hier werden die verschiedensten Parameter dargestellt und man kann sie auch zu Vergleichen nutzen. Leider ist die interen Soundkarte meines T23 nicht so prickelnd.
--> http://www.dl5wb.de/sound/t23_96.htm

Deshalb wollte ich mal Vergleiche mit der EMU-0202 anstellen.
Vielleicht sind die Ergebnisse des Tests auch für andere Forenmitglieder interessant.

Danke schonmal und
73 de Bernd,DL5WB
»DL5WB« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »DL5WB« (16. März 2010, 20:02)


2

Dienstag, 26. Januar 2010, 21:28

Hallo Bernd,

ich bin auch sehr interessiert, solche Ergebnisse zu bekommen, weil ich mit dieser Karte extreme Probleme hatte.

Mein "Haupt"-Rechner kommt damit einfach nicht zurecht, so daß dieser Test teilweise excellente Ergebnisse brachte, teilweise aber auch sehr schlechte.

In den nächsten Tagen werde ich den Test bei einem anderen OM wiederholen und über das Ergebnis berichten.

73 de Gerd, DF9XS

3

Dienstag, 26. Januar 2010, 23:08

RE: RMAA Test mit EMU-0202

Hallo alle zusammen,
ich habe meine E-MU 0202 | USB einmal dem Test unterzogen und das Ergebnis angehängt.
73! Roland dl7ba

PS:
Habe den gewünschten Test mit 192 KHz durchgeführt und das Ergebnis mit angefügt.
»dl7ba« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dl7ba« (28. Januar 2010, 20:17)


4

Donnerstag, 28. Januar 2010, 12:53

@Gerd

Ja, teste mal deine 0202. Es gibt da unterschiedliche Aussagen zur Anwendung im SDR.
http://www.tweakpc.de/hardware/tests/aud…roundup/s10.php


@Roland

Danke für deinen Test.Die E-MU 0202 ist allemal besser als die interne Soundkarte vom
Laptop. Vllt. wäre ein Test mit 192 kHz Samplingrate interessant, da die 0202 ja damit beworben wird.


73 Bernd, DL5WB

5

Donnerstag, 28. Januar 2010, 14:55

E-mu 0202 Usb2.0

TUF (Tip unter Freunden)

E-MU 0202 USB2.0 bei www.musicstore.de für 66Euro als Retoure !

Hab' keine Anteile an Musicstore ! ;o)

vy 73 Klaus DG2KO

  • »DM1ADM« ist männlich

Beiträge: 281

Hobbys: SWL, alte Empfaenger und Radios, Selbstbau

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Januar 2010, 15:54

Vielen Dank für den Tipp, hab gleich bestellt.

So Bernd jetzt hab ich Sie auch.

73 Sven

7

Donnerstag, 28. Januar 2010, 16:09

E-mu 0202 Usb

Hallo Sven,

zu dem Preis kann man eigentlich nichts falsch machen und 3 Jahre Garantie sind auch noch drauf !

PS: Hab selbst natürlich auch eine ...

vy 73 Klaus

8

Donnerstag, 28. Januar 2010, 18:02

Hallo Klaus,

habe gerade bestellt.´Danke für den Tip.

73 Bernd, DL5WB

9

Donnerstag, 28. Januar 2010, 19:55

Hallo zusammen,
mein Netbook wird jetzt auch besser. Danke Klaus...
Vy 72/73 de Gerhard

  • »DM1ADM« ist männlich

Beiträge: 281

Hobbys: SWL, alte Empfaenger und Radios, Selbstbau

  • Nachricht senden

10

Freitag, 29. Januar 2010, 12:57

Ich hab gestern gegen 17.30 Uhr da angerufen weil ich bei der Onlinebestellung Probleme hatte. Ich erhielt die Auskunft es gab nur 2 von den Karten zu 66 Eu und die waren schon weg.

73 Sven

11

Freitag, 29. Januar 2010, 14:31

Zitat

Original von DM1ADM
Ich hab gestern gegen 17.30 Uhr da angerufen weil ich bei der Onlinebestellung Probleme hatte. Ich erhielt die Auskunft es gab nur 2 von den Karten zu 66 Eu und die waren schon weg.

73 Sven


Hallo Sven,
da bin ich ja gespannt. Ich hatte gestern um 19:50 bestellt und bezahlt. Um 19:55 kam die Bestätigung der Bestellung für 66€ und das ich bezahlt hatte.
Vy 72/73 de Gerhard

12

Freitag, 29. Januar 2010, 15:49

Keine Panik Gerhard,

ich bekam gestern 17.51 die Bestellbestätigung und heute 13.28 die Auftragsbestätigung. Bin auch gespannt.

73 de Bernd,DL5WB

Achso: Von den zwei letzten 0202 war eine dein und eine mein.;-)

13

Freitag, 29. Januar 2010, 16:43

Danke Bernd,
das hast Du Schlingel wohl telefoniert? Wenn das wirklich so klappt, ist man mit VISA glatt auf der Überholspur.

Danke und schönes WE
Vy 72/73 de Gerhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DC4LO« (29. Januar 2010, 16:44)


14

Freitag, 29. Januar 2010, 16:48

OT:

Nein, alles ordentlich per Mail, telefoniert hat Sven.

73 de Bernd, DL5WB

15

Montag, 15. März 2010, 11:32

RMAA und EMU - 0202

Hallo OMs,



ich habe nun auch eine ( zweite) EMU 0202. Die Erste war beim Upgrade abgestürzt.

Um das Thema zum Abschluß zu bringen, hier meine Erfahrungen:



1. Der RMAA Test ist hauptsächlich für Highend Audio gedacht. Eine generelle Eignung der Soundkarten für SDR kann man m.E. nicht ableiten, aber man erhält einen ersten Eindruck.



2. Die Aussteuerung ist schwierig, vorallem wenn man auf der EMU 0202 dir Firmware 8.04 laufen hat.

Ich habe bei mir die Ver.4.03 (das ist der Auslieferungszustand) laufen. Läuft unter XP und Win 7.



3. Am Lima-SDR funktioniert sie mit Winrad und PowerSDR IQ 1.19.3.6 ufb.



4. Nach Meinung befreundeter OM, kann die Karte noch optimiert werden. Dazu muss man die EMU 0202 leider "schlachten" :-)



Zitat:

- Umbau der internen Spannungsversorgung ist zwingend notwendig

- Umbau der Eingangstreiber (OPV) ist meistens notwendig

- Bypass des Mixers ist empfehlenswert

- Umdimensionierung der diskreten Eingangsfilter ist meistens notwendig

/Zitat


Vln Dank nochmal.

73 de Bernd, DL5WB

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DL5WB« (14. Juni 2012, 08:21) aus folgendem Grund: Link entfernt, da nicht mehr aktuell.


  • »DL3AD« ist männlich

Beiträge: 478

Hobbys: CW, Programmierung, Antennenbau

  • Nachricht senden

16

Montag, 10. Mai 2010, 12:33

4. Nach Meinung befreundeter OM, kann die Karte noch optimiert werden. Dazu muss man die EMU 0202 leider "schlachten" :-)

Zitat:
- Umbau der internen Spannungsversorgung ist zwingend notwendig
- Umbau der Eingangstreiber (OPV) ist meistens notwendig
- Bypass des Mixers ist empfehlenswert
- Umdimensionierung der diskreten Eingangsfilter ist meistens notwendig
/Zitat

Die Werte meiner EMU könnt ihr hier begutachten ----> http://www.dl5wb.de/sound/
Das PDF war leider zu groß.

Vln Dank nochmal.
73 de Bernd, DL5WB
Hallo Bernd,

ich habe mir auch eine EMU0202 besorgt und würde gern entsprechende Modifikationen durchführen.
Hast du vlt. einen Link zu entsprechenden Mods oder eine andere Quelle mit Infos zu dieser Problematik ?

73, Frank
DL3AD

17

Dienstag, 11. Mai 2010, 10:33

RMAA Test mit EMU-0202

Hallo Frank,

die im Zitat gemachten Aussagen entstanden in einem Brainstorming im OV. Ob das so umgesetzt werden kann, hängt von vielen Faktoren ab. Exakte Vorschläge für genau die eine Soundkarte lassen sich im IN schwerlich finden.
Wenn Du die EMU 0202 in einen Transceiver (z.B. den LimaSDR) einbauen willst, ist es sicher günstig das Plastikgehäuse durch ein Weißblechgehäuse zu ersetzen (bringt auch weniger Bauhöhe). Weitere Eingriffe, wie der Austausch von OPVs oder Änderungen an den StepDownReglern, erfordern einen entsprechenden Meß- und Lötpark, den ich leider auch nicht habe.
An Links habe ich mit den Suchworten " EMU 0202, Mod, DAC " gefunden:

http://www.tweakpc.de/hardware/tests/aud…roundup/s10.php
http://www.cirrus.com/en/products/pro/detail/P224.html
http://stephan.win31.de/soundk.htm#extern
http://www.audiodesignguide.com/DAC_final/DacFinal.html

Aber wie gesagt, für den Einsatz am SDR ist sie eine gute (und preiswerte) Wahl. Zumal damit der Einstieg ins SDR Feeling 100%ig ein Erfolgserlebnis wird.
EMU ohne ---> http://www.dl5wb.de/sound/emu0202.jpg

Viel Spaß und Erfolg,
73 Bernd, DL5WB

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DL5WB« (13. Mai 2010, 12:39)


18

Montag, 31. Mai 2010, 07:18

Symertische Eingänge

Moin !

'habe mir auch die EMU 0202 für SDR gekauft ( Softrock V9.0 / SI570 / SwitchBPF )

Läuft auch alles, dank Softwareinfo's von 3lv bestens.

Nun wollte ich das Teil auch fürs Recording nutzen, ich müsste noch Kabel bauen, daher
die Frage:

der eine ( L ) Eingang ist Mic/HighZ/Line Kombi, der zweite HighZ/Line Kombi.
Der zweite ( R ) ist je nach Klinkenstecker symetrisch oder unsymetrisch genutzt.
Aber der Miceingang scheint die Klinkenbelegung anders zu nutzen = ein Monoklinkenstecker
ist bei Gain auf Minimum = Line in, aber ein Stereoklinkenstecker als sym. Line in geht nicht ?
Zudem wäre die Frage wie denn der XLR belegt ist, es könnte ja sein, das dort Unterschiede
bestehen.

Sinn wäre den Symetrischen Stereoausgang meines Mixers auch symetrisch anzuschließen.

Erste Tests mit unsym. Anschluss liefen 100% ok, der Eingang ist aber auch rel. empfindlich.
( "echter" Linepegel brachte doch schon clipping )

Bezug zum Afu hat das nat. kaum, aber wo findet man sonst kompetente Info's HI.
Die Anleitung von EMU ist leider rel. schlecht - finde ich.

73 de Bernd

19

Montag, 31. Mai 2010, 17:50

Leider nicht ...

Hallo Walter,

Was ich wissen wollte, ob am Eingang "L" auch ein symetrisches Signal angeschlossen werden
kann - wie es bei "R" geht ( Tip&Ring=beide Signale, Schaft=GND ).
Wenn Ring&Schaft gebrückt sind ist's halt unsymetrisch.

Da der "Ring" des 6.3er Klinkensteckers an "L" in ja wohl das Signal für Mic in
ist, und der "Tip"/Spitze des Steckers ist ja Line in .
So ist ein symetrischer Anschluss via Klinke so wohl nicht möglich.

Die XLR Belegung des Eingangs "L" ist laut der Genesis Seite aber unklar, erstens steht dort:

and the other channel is L-Line (Pin #2).
dann:
Pin 1 is ground, Pin 2 is the Red wire and Pin 3 is the Black wire.

dann ist im Bild das rote Kabel als NC gezeichnet, dabei soll es doch an Pin 2
Line in - naja etwas vertauscht denke ich.
Auf alle Fälle ist das Widersprüchlich.

Frage wäre, wenn Pin 2 Line in, und Pin 1 GND, ist Pin 3 dann Mic in oder
eben die andere "Line" für symetrischen Anschluss ?

Wobei ich das ja mal testen kann, das sehe ich ja am Clipping, wenn ich z.B.
dort ein Sym. Signal rauf gebe, aber der Input Mic Pegel möchte HI.

Also Frage ist, ob die 3Pins vom XLR zu den 3 Pins des 6.3 Stereoklinkensteckers
Unterschiede aufweisen - einmal Option Mic in, einmal Option Sym. Line in.

Dann wäre die Verwendung einseitig Klinke(Stereo) andere Seite XLR für Sym.
Eingane sinnvoll/nötig.

Wie gesagt, es geht um den Sym. Ausgang eines Musikermischpultes mit Sym. Ausgängen.

Die SDR Anwendung läuft schon mit 2x Monoklinke.

Ich teste nachher mal, hat grad Klinkenstecker gekauft :D, XLR fliegt hier auch noch rum.

73 de Bernd

Edit, nach copy/paste von der Genesis-Seite hat er die Schriften durcheinandergewürfelt - sri ...

20

Dienstag, 1. Juni 2010, 17:19

E-MU-0202 Probleme

Hallo Leute,

ich habe mit der E-MU nur Probleme,das Teil hängt sich laufend auf.
Ich fahre hier Windows 7 mit den aktuellsten Vista-Treibern.
Dachte schon es liegt an meinem Mainboard,aber Fehlanzeige.
Gibt es ähnliche Erfahrungen oder Tips?

73 de Henning