Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »DK4SX« ist männlich
  • »DK4SX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Hobbys: Kurzwelle, Selbstbau, Weltreisen

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. November 2012, 22:09

Logbuch-Software

Hallo,

ohne an Contesten teilnehmen und ohne Transceiver steuern zu wollen (davon habe ich zuviele), habe ich mich entschlossen, doch noch per PC meine Logbuchführung zu vereinfachen. Welches Logbuch-Programm, übersichlich und ohne Schnickschnack könnte denn von der Gemeinde empfohlen werden? Lediglich das direkte Ausfüllen/-drucken von QSLs, entweder direkt oder per Label wäre wünschenswert.

73, Uli, DK4SX

  • »DF5WW« ist männlich

Beiträge: 634

Hobbys: Amateurfunk, QRP, SDR, Angeln

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. November 2012, 22:17

Hallo Uli,

"Schnickschnack" ist relativ denn die Logführung per PC soll ja zumindest mal auswertende Funktion haben. DXCC, WAS, QSL ein/aus, eQSL ein/aus, LotW/ein/aus wären da nur einige der Sachen. Gib mal genauer bekannt was Du willst oder soll es "nur" ein Papierlog im PC sein ??

cu ^^ ;)
73´s Jürgen , Red Pitaya SDR 5 wtts, 2 x 6,5 m indoor ... Member Log4OM Betatest Team

  • »DK7QB« ist männlich

Beiträge: 985

Hobbys: QRP, CW, QSL, Antennen und Maste, QRPPP,

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. November 2012, 23:32

Hallo Uli !

Ich kann da DL7UCX ( UCX ) sehr empfehlen !
Läuft sehr einfach und kann einiges.
Ich sende von UCX meine QSL Daten nach DL und ein Vereins Kollege Druckt meine QSLs mit UCX sehr gut aus.

Nette Grüße von

Bert aus Nord Schweden

4

Freitag, 9. November 2012, 01:40

Moin,

zu Logprogrammen gab es eine Umfrage des DARC. Das Ergebnis ist hier:
http://www.dxhf.darc.de/~dcl/doku/Auswer…anuar2012-2.pdf


Die beiden "Marktführer" sind in DL unter Windows HamOffice und UCXLog.

Beide sollten Deine Anforderungen bzgl. QSL Druck erfüllen. Und beide können
noch viel mehr, was vielleicht dann wieder zuviel des Guten ist und manche Dinge
etwas unübersichtlich werden lässt.

In dem Sinne solltest Du einen Blick auf PureLog, Logprojekt und Turbolog werfen.
Es ist auch immer etwas Geschmackssache dabei, welche Eingabemaske einem
zusagt.

Tipp:

Suche mal mit der Bildersuche von Google nach den Logprogrammen obiger
Liste und schaue Dir die Masken an. Welches Dir zusagt prüfst Du dann auf
die Funktionalitäten, die Du möchtest.

Nachteilig bei alle diesen Programmen ist immer das proprietäre Datenformat.
ADIF ist zwar schön, aber nicht jedes Logprogramm exportiert alle Felder im
ADIF Format. Wenn der Entwickler dann keine Lust mehr hat und man eine
andere Software nehmen möchte, könnten unter Umständen Daten verloren
gehen, weil diese nicht übernommen werden können. CQRLog und YFKLog
sind da eine Ausnahme. CQRLog gibt es aber nur unter Linux.


73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

5

Freitag, 9. November 2012, 09:42

Logbuch - ADIF

Hallo die Runde,

ich finde, es ist wichtig, dass das Programm ADIF files erzeugen kann. Nur so kann man auch Daten in das Logbook of the World (LOTW) bequem uploaden.
vy 73 de Gerd, dk4fp

  • »DL8LRZ« ist männlich

Beiträge: 573

Hobbys: Bastelei rund um TRX und Computer

  • Nachricht senden

6

Freitag, 9. November 2012, 11:29

Hallo Uli,
wie hier gesagt, es gibt jede Menge Logprogramme. Ich benutze z.B. Logger32. Die meisten können eine Unmenge von Funktionen (beim ersten Start ist man meist total erschlagen), viele nutzt man nicht.
Aber: Der Appetit kommt beim Essen, und was ich heute nicht nutze (weil ich z.B. keine EQSL/Lotw versende), kann morgen schon ganz anders sein.
Wie hier angesprochen, arbeiten die meisten mit speziellem Datenformat, dürften aber inzwischen oft eine Export/Importfunktion für ADIF, Funktionen zum Nachtragen von QSO, alle möglichen Anbindungen ans Internet, Interne Datenbanken,... haben. Das spezielle Datenformat sieht erst mal wie ein Nachteil aus, besonders bei Abstürzen der Datenbank (Sicherungskopie!), aber die direkte Nutzung des ADIF-Formates, wie bei Fldigi praktiziert (Fllog wäre ein sehr einfaches, direkt mit ADIF arbeitetendes stand-alone Logprogramm - gibt es aber nicht in deutsch, ist selbsterklärend), hat den Nachteil längerer Rechenzeiten (bei der QSO-Eingabe >10000 merkt man es deutlich).
Welches man letztlich nimmt, ist wohl Ansichtssache. Vorteilhaft ist es beim Neubeginn, eine gute Funktionsbeschreibung oder/und einen Ansprechpartner zu haben. Und zur Transceiversteuerung habe ich auch immer "wozu?" gesagt, bis ich sie mit meinem FA-SDR schätzen gelernt habe.
Drucken: sofern es das Programm nicht direkt macht, geht es über ADIF-Export und ein Druckprogramm. Aber seit der DARC Rabatt ausgehandelt hat, finde ich GlobalQSL optimal, insbesondere bei häufigem Wechsel des Kartendesign.

73 Reiner

7

Freitag, 9. November 2012, 11:39

Ein Blick auf logger32 lohnt sich, es erfordert aber etwas Zeit für die Einarbeitung.

Man kann die Oberfläche in weiten Bereichen an den eigenen Geschmack anpassen. Das Logbuchfenster ist sehr übersichtlich und das Nach-editieren einzelner QSOs direkt im Fenster möglich.

Alle nicht benötigten Programmfenster kann man einfach ausblenden.

Ein gateway zum fldigi funktioniert ufb, digimode-Verbindungen werden somit gleich geloggt.

Rufzeichenlookup, auch über HAMQTH.com funktioniert.

Zum QSL-Druck braucht man aber offenbar ein extra Programm. Export und Import von eQSL files ist hingegen integriert.

Bestimmte Statistik-Abfragen suche ich vergeblich, z.B. wie viele QSOs seit 1.10.12, wieviele davon in welcher Betriebsart.

73 Wolfgang

  • »DL8LRZ« ist männlich

Beiträge: 573

Hobbys: Bastelei rund um TRX und Computer

  • Nachricht senden

8

Freitag, 9. November 2012, 11:45

Hallo Wolfgang,
einige Deiner Wünsche gehen über "Export ADIF"-"partial log" Haken setzen
Und dann auswählen: Zeitraum, Band, Modulationsart.
Das Ergebnis steht dann in einer separaten ADIF-datei
Das Druckprogramm kann Logprint (auf den Loggerseiten) oder ein anderes ADIF-basiertes sein. Braucht aber auch immer etwas Aufwand zur Konfiguration (wohin welche Daten auf der QSL, Druckeranpassung, nicht zuletzt muß der Drucker die Karten auch verarbeiten können)
73 Reiner

Nachtrag zu Tom weiter unten: zumindest Logger exportiert alle Daten ins ADIF-Format, enthält aber zusätzlich einige Felder mit programmspezifischer ADIF-Feldbenennung. Ein einlesendes Programm liest aus der ADIF-Datei aber nur die Felder, für die es eingerichtet ist, und die anderen bleiben unberücksichtigt. Da fallen dann solche programmspezifischen Felder weg, und auch in ADIF gibt es verschiedene Versionen, deren Felder nicht vollständig übereinstimmen. Durch diese Effekte können Daten, vor allem Zusatzinformationen, bei Übertragung in ein anderes Programm verloren gehen. Manchmal kann man sich behelfen, indem man in der ADIF-Datei mit Suchen/Ersetzen (Textprogramm) ein programmspezifisches ADIF-Feld in ein bisher ungenutztes umwandelt.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »DL8LRZ« (9. November 2012, 13:42)


  • »Peter DL1MES« ist männlich

Beiträge: 111

Hobbys: QRP*ANTENNEN Modellflug Geocaching

  • Nachricht senden

9

Freitag, 9. November 2012, 13:03

Hallo Ulli, Ich arbeite hier mit dem Ham Office Easy Logbuch(dank der Teilname meiner XYL an der YL-Wm Aktion kostenlos Hi)u.komme damit im Gegnsatz zu UCX-Log prima zurecht!Es hat auch keine Steuerungsmöglichkeiten von Funkgeräten implantiert u. man kann auf die Radio-Amateur Callbook-CD zugreifen,was oft sehr praktisch ist! Ausdruck von Labels u. Auswertung DXCC usw. geht auch sehr gut!Der eintrag von QSO ist sehr übersichtlich u. geht schnell!
VY 73! Peter DL1MES

10

Freitag, 9. November 2012, 13:09

Moin Reiner,
Wie hier angesprochen, arbeiten die meisten mit speziellem Datenformat, dürften aber inzwischen oft eine Export/Importfunktion für ADIF, Funktionen zum Nachtragen von QSO, alle möglichen Anbindungen ans Internet, Interne Datenbanken,... haben. Das spezielle Datenformat sieht erst mal wie ein Nachteil aus, besonders bei Abstürzen der Datenbank (Sicherungskopie!), aber die direkte Nutzung des ADIF-Formates, wie bei Fldigi praktiziert (Fllog wäre ein sehr einfaches, direkt mit ADIF arbeitetendes stand-alone Logprogramm - gibt es aber nicht in deutsch, ist selbsterklärend), hat den Nachteil längerer Rechenzeiten (bei der QSO-Eingabe >10000 merkt man es deutlich).
fllog hält die gesamten Daten im Speicher, liest die ADIF-Datei beim Start ein und schreibt sie beim Speichern zurück. Das ist halt nur eine sequentielle Datei, keine Datenbank. Und dauert entsprechend lange, je mehr QSO erfasst sind. Im Quelltext steht bei der aktuellen Version die maximale Anzahl von QSO auf 32768.


Was mich bei der meisten Software stört, dass der Export der Daten mit ADIF möglich ist, aber viele Zusatzinformationen, die man vielleicht über Jahre im Programm gesammelt hat (z.B. Notizen zum Call, Mitgliedschaften in Clubs, besondere Ereignisse zu einem QSO usw) oft nicht mit exportiert werden. Erst ADIF 2.0 hat, so weit ich weiß, überhaupt die Möglichkeit geschaffen alle Felder zu exportieren, bzw. spezielle Felder zu definieren (nicht der Anwender, der Entwickler muss das machen). Wenn die Software dann nicht zufälligerweise MS-SQL/Access, dBase, mysql oder sqlite als Datenbank verwendet, ist das Format der Datenbank oftmals so proprietär, dass man diese Informationen nicht übernehmen kann.

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

  • »DK4SX« ist männlich
  • »DK4SX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Hobbys: Kurzwelle, Selbstbau, Weltreisen

  • Nachricht senden

11

Freitag, 9. November 2012, 14:33

Hi,

danke an alle für die Infos. Welches dieser Programme ist den kostenlos?

73, Uli, DK4SX

  • »DL8LRZ« ist männlich

Beiträge: 573

Hobbys: Bastelei rund um TRX und Computer

  • Nachricht senden

12

Freitag, 9. November 2012, 15:17

Logger32 und Fllog (bei Fldigi) sind kostenlos, Rest weis ich nicht. 73 Reiner

13

Freitag, 9. November 2012, 16:12

Moin,
danke an alle für die Infos. Welches dieser Programme ist den kostenlos?
Habe mir mal eben die Mühe gemacht und die Liste aus der DARC Umfrage inkl. Links und den auf den
Seiten genannten Preisen aufgeführt. Bei einigen gibt es unterschiedliche Lizenzkosten. Einfach mal
selbst schauen.

CQRLog = http://www.cqrlog.com/ = Linux = kostenlos
yfklog = http://fkurz.net/ham/yfklog.html = Linux (mit Perl unter Windows, Mac nie probiert, aber sicher möglich) = kostenlos
Logger32 = http://www.logger32.net/ = Windows = kostenlos
fllog (eigentlich Teil von FlDigi) = http://www.w1hkj.com/download.html = Windows, Linux, Mac = kostenlos
HamLog = http://www.hamlog.de/ = Windows = kostenlos
Swisslog = http://www.informatix.li/index.htm = Windows = kostenlos = (keine neuen Versionen mehr!)
RCKLog (Contest-Logger) = http://www.walter-dallmeier.de/software-by-dl4rck/rcklog/ = Windows = kostenlos
Lux-Log = http://www.luxlog.net/ = Windows = kostenlos
R25Log = http://www.r25.de/index.php/r25-log-softwaregruppe = DOS = kostenlos
QtLog = http://www.dl1hbd.de/ = Linux = kostenlos
RUMLog = http://www.dl2rum.de/rumsoft/RUMLog.html = Mac OS X = kostenlos (Donation)

HamOffice = http://www.hamoffice.de/ = Windows = 53€
HamOfficeEasy = http://www.hamoffice.de/ = Windows = 35€
UCXLog = http://www.ucxlog.org/ = Windows = 20€
UCXLog Beta = http://www.ucxlog.org/ = Windows = kostenlos
HamRadioDeluxe = http://www.hrdsoftwarellc.com/default.html = Windows = $69.95 - $99.95
WinTest (Contest-Logger) = http://www.win-test.com/ = Windows = 50€
VQLog = http://www.dxmaps.com/vqlog.html = Windows = 20€
PureLog = http://www.purelog.de/ = Windows = 38€
LogProject = http://www.dh0hqi.de/ = Windows = 20€
DX4Win = http://www.dx4win.com/ = Windows = $89.95
TurboLog = http://www.turbolog.de/ = Windows = 70€

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

14

Freitag, 9. November 2012, 16:51

Moin,

kurze Anmerkung:
Bitte die 'Laufzeiten' der Kosten beim Vergleich beachten.
UCXlog kostet erst seit relativ kurzer Zeit Geld. 20 Euro - für zwei Jahre!
73 de Michael, DF2OK Ein Mensch, der keine Zeit hat, nimmt sich ganz einfach zu wichtig. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

15

Freitag, 9. November 2012, 17:15

Moin,
kurze Anmerkung:
Bitte die 'Laufzeiten' der Kosten beim Vergleich beachten.
UCXlog kostet erst seit relativ kurzer Zeit Geld. 20 Euro - für zwei Jahre!
Richtig! Ein wichtiger Punkt, sollte man drauf achten!

Man kann es nur nicht aufführen, weil die 'Laufzeiten' nicht immer erwähnt werden, d.h. es ist nicht bekannt,
wann eine ganz neue Version erscheint. Ich habe z.B. seit 10 Jahren HamOffice (vorher ARMAP) registriert
und in dem Zeitraum, wenn ich mich recht entsinne, 3 Upgrades durchgeführt. Bei einigen muss man jedes
Upgrade mitnehmen, bei anderen nicht. Bei HamOffice ist auch heute noch ein Upgrade von der 2er Version
auf die 4er möglich. Bei anderer Software kann das schon "neu" kaufen heissen, wenn man eine Version
auslässt. Ich habe das jetzt nicht bei der Logsoftware geprüft, aber das ist sicher auf den Seiten dann auch
aufgeführt.

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

16

Freitag, 9. November 2012, 20:14

Hallo,

Screenshots zum Logger32 gibt es hier.
Ich benutze DXLab, freeware unter Window (www.dxlabsuite.com). Eine deutsche Beschreibung findet man hier.
72/73 de Uli
DF5SF

  • »DL5ZA« ist männlich

Beiträge: 146

Hobbys: Antennenbau,Magnetic-Loops,Windenergie...

  • Nachricht senden

17

Samstag, 10. November 2012, 07:21

UR5EQF-Log

Hallo Zusammen,
ich nutze seit geraumer Zeit UR5EQF-Log

http://ur5eqf.com/

Es bietet alles notwendige und ist kostenfrei
73 de Reinhard DL5ZA
PS: Ist zwar in kyrillisch aber Google schafft´s ja ;-)

  • »DF1LX« ist männlich

Beiträge: 180

Über mich: - HSC und mehr - CW for ever -

Hobbys: Ham-Radio :)

  • Nachricht senden

18

Freitag, 30. August 2013, 20:31

Eigentlich sollte man den Thread nicht mehr hochholen, aber da bereits eine Menge Programme erwähnt wurden, hier noch paar "neue":

1. log4om - http://www.pisto.it/wordpress/log4om-en/ kostenlos
2. BBlogger - Handbuch in 66! Sprachen - kostenlos http://www.bblogger.eu/
3. youlog - klein, schnell, portabel - http://youlog.i0dx.org/
4. klog von G4ILO - speziell für Elecraft K* TRX - Freeware und Sourcecode für Lazarus erhältlich: http://www.g4ilo.com/kcomm.html
5. Airlink Express: Eher Alternative zu FLdigi und ... PSK, QPSK, MFSK and RTTY - incl. Logbuch - kostenlos http://www.airlinkexpress.org/index.html

Frage: Welches der hier bereits genannten kann "nachträglich" die QSL Manager automatisch zuordnen? Ich kenne bisher nur BBlogger, der meinen 27000 QSOs knapp 4300 Manager automatisch zuordnen konnten - gibt es noch andere?

Bemerkung: R25log wird grad auf Windows neu geschrieben, ADIF3 wird vermutlich der nächste Härtetest der Logprogramme :(
Für UR5EQF kann man 2 Gb QSL Karten Bilder downloaden (oder was man da noch hat) - dann wird bei jedem QSO das jeweilige Photo angezeigt :)

19

Freitag, 30. August 2013, 21:54

Moin,
E. Airlink Express: Eher Alternative zu FLdigi und ... PSK, QPSK, MFSK and RTTY - incl. Logbuch - kostenlos http://www.airlinkexpress.org/index.html

Frage: Welches der hier bereits genannten kann "nachträglich" die QSL Manager automatisch zuordnen? Ich kenne bisher nur BBlogger, der meinen 27000 QSOs knapp 4300 Manager automatisch zuordnen konnten - gibt es noch andere?

Airlink Express verwendet die MMVARI/MMTTY Engine. Soweit ich weiß, wird die nicht mehr weiter entwickelt. FLdigi bietet da auch noch mehr Möglichkeiten. Am schönsten ist natürlich, dass es FLDigi für alle wichtigen Betriebssysteme gibt ;-)

UCXLog zeigt immer den beim QSO geloggten QSL Manager an. Mit einem Klick auf den Pfeil der ComboBox vom QSL Manager werden alle weiteren QSL Manager für das Call anzeigt. Finde ich auch nicht schlecht, weil so kann man sehen, an welchen QSL Manager die Karte mal gegangen ist und welcher QSL Manager heute aktiv tätig ist.

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

  • »DF1LX« ist männlich

Beiträge: 180

Über mich: - HSC und mehr - CW for ever -

Hobbys: Ham-Radio :)

  • Nachricht senden

20

Samstag, 31. August 2013, 00:22

Ja zeigt an - aber welches Programm kann nachträglich ein Log mit den Manager versehen? Manuell tippe ich z.B. bei contesten nie den Manager nachträglich ein - das soll das Programm möglichst aus der Managerliste von xyz rausholen :)

Ähnliche Themen