Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 5. August 2013, 17:15

UniDDS als simpler Generator / VFO geeignet?

Moin,

für ein analoges KW-Gerät SCOUT555, dessen VFO von 4,9 bis 5,5 MHz schwingt, suche ich einen DDS-VFO. Er soll die Funktion VFO A und VFO B haben. Entweder manuell umschaltbar oder bei Sendung die andere VFO-Einstellung nehmen können. (Split-Betrieb, gesteuert durch die TX-RX-Schaltspannung aus dem TRX) 10 Hz Abstimmgenauigkeit ist schon gut, 1Hz wären super. Die RIT im Originalgerät würde nicht mehr funktionieren.

Auf dem Schaltbild ( http://www.tentec.com/content/downloads/…Manual%20AA.pdf ) ist das die PDF-Seite 39. Schaltbildseite 3-16 bzw. Grafik 3-12. Dieser PTO ist zwar ganz nett, aber der Abgriffkontakt ist nicht 100% perfekt - trotz zerlegen, reinigen und passendem fetten - springt die QRG mal einige zehn Hertz. QRH ist nicht so toll...

Diesen VFO möchte ich nun stilllegen und durch einen DDS-VFO ersetzen. Die Frequenzanzeige und mehr wird im Gerät schon aufbereitet.

Beim UniDDS fand ich in der Beschreibung zwar die Möglichkeit, dieses Teil als Direktüberlagerer-VFO (also Null ZF) zu benutzen. Aber bei den Einstellungen keine Zifferngruppe, die dazu passt. Also als reiner Generator im o.G. Frequenzbereich. Alle anderen Funktionen sind ganz gut, werden aber eher nicht benötigt.

Wer hat sowas mit der UniDDS gebaut? Oder gibt es einfacherer und passendere Schaltungen für meinen Zweck?
73 de Michael, DF2OK Ein Mensch, der keine Zeit hat, nimmt sich ganz einfach zu wichtig. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

2

Samstag, 10. August 2013, 20:01

Moin,

gibt es denn keinen, der die UniDDS mal so eingestellt hat, dass die Ausgangsfrequenz = Anzeigefrequenz ist und von 4,9 bis 5,5 MHz reicht?
73 de Michael, DF2OK Ein Mensch, der keine Zeit hat, nimmt sich ganz einfach zu wichtig. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • »dl4jal« ist männlich

Beiträge: 146

Hobbys: QRP PIC-Programmierung (nur Assembler), HW-Entwicklung, PC-Programmentwicklung (C++)

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. August 2013, 12:25

Hallo Michael,

als ich das programmiert habe sind einige Jahre vergangen. Ich habe mal in den Quelltext geschaut. Du brauchst die ZF nur auf 0Hz stellen, dann ist die Displayanzeige gleich DDS Frequenz. Oder immer auf Senden schalten und das BIT TX ohne ZF aktivieren.

vy 73 Andreas

4

Sonntag, 11. August 2013, 21:39

Hallo Andreas,

danke für die Info.
73 de Michael, DF2OK Ein Mensch, der keine Zeit hat, nimmt sich ganz einfach zu wichtig. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

DDS, Generator, Scout, TenTec, VFO