Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 17:08

Hilfe bei Antennendiagramm benoetigt

Hallo,

man kann zwar alles lernen, aber wenn man nur eine Antenne hat, vertraue ich meinen zugegebenermassen kurzen Bemuehungen meine Antenne zu simulieren nicht ueber den Weg.

Da ich die Daten in einem anderen Programm verwenden moechte, wollte ich einigermassen verlaessliche Daten haben.
Kurz: Wer kann mir bei Gelegenheit eine Simulation (horizontal und vertikal) erstellen (Gibt dann einen Ebbelwoi o.ae. als Belohnung)

HyendFed Antenne mit 1:9 Unun Balun fuer 10, 20 und 40 m (Ich verwende sie ausser 160m auf allen Baendern mit Atu.)

Mechanische Laenge: 11,85 m = Einspeisung 10m, dann 20 cm Spule, dann 1,65 m Restdraht

Hoehe:
Einspeisung 8m
Aufhaengung im Baum : 11 m
Endbefestigung: 8 m

Richtungswinkel:
Einspeisung - Aufhaengung 225 Grad
Aufhaengung Endbefestigung 190 Grad

Hoehenwinkel : Geschaetzt
Einspeisung -Aufhaengung hoch ca. 25 Grad hoch
Aufhaengung - Endbefestigung ca. 36 Grad runter

Drahtlaenge (geschaetzt)
Einspeisung - Aufhaengung 7 m
Aufhaengung Endbefestigung 5m

Ware schoen wenn es klappen wuerde oder in Abwandlung: Ihr schafft das!

73 de Hajo

  • »SE2I« ist männlich

Beiträge: 970

Hobbys: QRP, CW, QSL, Antennen und Maste, QRPPP,

  • Nachricht senden

2

Freitag, 23. Oktober 2015, 12:16

Hallo Hajo .......

ich verwende folgende Methode, um fest zu stellen, wie meine ANT arbeitet :

Das reverse beacon net hat enorme Vorteile.
Es hat u.a. den Vorteil, bei Eingabe seines eigenen Call´s, man Live beobachten kann, wo man überall gehört wird. Egal ob mit einem Watt oder einem Kilo Watt.
Beim Kontest lasse ich diese Funktion immer mitlaufen, um zu erkennen, wo es gerade günstig ist, die ANT hin zu drehen.

Wie das Geht ( nicht für SSB ! ) ?

Starte diesen Link : http://www.reversebeacon.net/
dann auf dx-spots anklicken,
dann spot search,
dann sein Call eingeben und dann DX anklicken.
dann da drunter auf search .......

nun nur noch CQ rufen ( in CW, RTTY oder PSK ) und die Angaben dort beobachten !

So kann man gut erkennen, wie man raus kommt und in welche Richtungen die Sendeantenne abstrahlt.

Viel Erfolg Wünscht

Bert SE2I

3

Freitag, 23. Oktober 2015, 12:22

Hallo Bert,

genau diese Ergebnisse haben mich veranlasst, die Theorie der Praxis gegenüber stellen zu wollen, da die realen Vorzugsrichtungen mit keinem mir bekanntem Diagramm Übereinstimmung zeigten.

73 de Hajo

4

Sonntag, 25. Oktober 2015, 16:06

Hallo,

nach vielem Lesen vom Handbuch und diversen Beiträgen von Oms, die versucht haben die Antenne abzubilden, habe ich verstanden, dass man nur mit Tricks und unter Einbezug weiterer Parameter zu einem annähernden Ergebnis kommt. Zuviel für meinen Kopf.

Ich werde Reverse Ingeneering betreiben: Ich habe seit einem Tag Wspr auf vier Bändern laufen und werde die tatsächlichen horizontalen und vertikalen Abstrahlwinkel herausziehen.

Danke fürs Lesen.

73 de Hajo

5

Montag, 26. Oktober 2015, 18:32

Hallo,

Und abschliessend: Die Analyse von 900 Reports war nur sehr eingeschraenkt nutzbar. Der Grund: Die Verteilung der Wspr-Reporter. Vom Norden bis Westen (Gb) waren klare Ergebnisse gekommen, aber aus oestlicher und südlicher Richtung schien die Antenne nicht zu funktionieren. Ich hätte vorher drauf kommen können. Ich habe meine letzten 1000 CW Logeintraege analysiert und jetzt stimmt das Bild.

73 de Hajo