Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »dl3naa« ist männlich
  • »dl3naa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 137

Hobbys: Outdoorfunk (besonders Fahrradmobil), CW, Conteste, QRP-DXCC

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. Januar 2017, 13:45

60 Meter mit dem Blue Cool Radio hören?

Hallo!

Hat jemand mal versucht, mit dem BCR auf 60 Meter zu hören? Irgendwie kann ich den Preselektor nicht auf maximales Rauschen bringen, obwohl der 80-Meter-Zusatz eingebaut ist und ich die Rundfunkstationen bei 3.9 MHZ und 6 MHz super einstellen kann. Woran könnte das liegen?

73!
Peter DL3NAA
DL3NAA
Name: Peter
QTH: Kehl (JN38VN)
DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
QRP von 40 Meter bis 15 Meter CW

  • »DL3ARW« ist männlich

Beiträge: 500

Hobbys: analoge hf und nf-technik , qrp , eigenbau

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. Januar 2017, 21:39

Hallo Peter und die Runde,

Weil ich den DDS vom BCR schon samt Steuer PIC schon hier habe, habe ich mich mal mit RFSIM und dem
Eingangskreis des BCR beschäftigt. Es wird mindestens eine Induktivität der Eingangsspulen von je 2,7µH
benötigt. Falls die beiden Spulen zu klein sind, kommen die 5,3MHz nicht genügend stark durch , gleiches
auch bei unterschiedlichen Spulen. Im Orginal wird als koppel-C im Hochpunkt ein C von 3,3pF verwendet.
Dies verursacht fast 10dB Dämpfung , ein Zusatz C von 15pf zum 3,3pF C schafft andere Verhältnisse.
Für die anderen Bänder ist dieses Zusatz-C dann aber schon wieder zu viel. Das Ganze steckbar machen,
aber wie realisieren....
Ich lege mal die RFSIM Datei und Bilder vom Ergebnis in die Anlage.
Peter versuche mal den genannten 15pF zusatz-C mal einzubauen , dann bei niedriger Preselektor Spannung
und falls vorhanden mittels Rauschgenerator die beiden Eingangsspulen noch einmal abzustimmen.
Das ganze Filter ist sehr spitz, aber vielleicht klappt es doch.

73 de
»DL3ARW« hat folgende Bilder angehängt:
  • BCR-60m_21.jpg
  • BCR-60m_22.jpg
»DL3ARW« hat folgende Datei angehängt:
  • BCR-60m-RX.zip (1,3 kB - 37 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 11:35)
Manfred , dl3arw

  • »dl3naa« ist männlich
  • »dl3naa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 137

Hobbys: Outdoorfunk (besonders Fahrradmobil), CW, Conteste, QRP-DXCC

  • Nachricht senden

3

Samstag, 7. Januar 2017, 22:22

Vielen Dank für Deine Mühe, Manfred! Nachdem ich aber auf keines der anderen Bänder verzichten will, werde ich das BCR wohl so lassen.

73!
Peter
DL3NAA
Name: Peter
QTH: Kehl (JN38VN)
DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
QRP von 40 Meter bis 15 Meter CW

  • »DL3ARW« ist männlich

Beiträge: 500

Hobbys: analoge hf und nf-technik , qrp , eigenbau

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 8. Januar 2017, 10:21

Hallo Peter,

Du musst nicht unbedingt verzichten. Ohne Änderungen mittels Rauschgenerator oder
anderer verwertbarer Quelle den Abgleich noch ein mal versuchen, das Preselektor Poti
so gut wie auf Null gedreht, mal messen, dass etwa 0,8V Abstimmspannung in Richtung
der BB112 gehen.

Peter, da ich im Moment die Steuerung nicht nach vollziehen kann , noch eine Frage, bei
der Frequenzeinstellung von 60m ist die 80m Option noch nicht dazu geschaltet ? ?
Könntest Du das bitte mal prüfen ! Falls bei 60m die 80m Option schon dazugeschaltet
sein sollte muß ich die Lösung noch mal neu angehen.

Schönes WE , 73 de
Manfred , dl3arw

  • »DL3ARW« ist männlich

Beiträge: 500

Hobbys: analoge hf und nf-technik , qrp , eigenbau

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. Januar 2017, 23:09

Hallo Peter und die Runde

nun habe ich mal die Option 80m eingeschaltet, ein paar Bauteile geändert sieht nun etwas anders aus.
Der Abstimmbereich geht so von 3,3MHz nach oben bis gut 6 bis 7MHz. Dort oben ist die Kurve sehr breit,
aber es geht ja um die Verwendung für 60m unter der Voraussetzung, dass 80m wie bisher funktioniert.
Zur Sache..... auf dem 80m Steckmodul ändern wir ein paar Teile.. Die Festkondensatoren von 470pf sind
zu entfernen , das Koppel-C von 33pf ändern wir auf 22pf . In die Schaltung fügen wir für die 470pf je eine
BB12 ein. Dazu einen 100K Widerstand zu Heranführung der Preselektorspannung, weiter ein Trenn-C von
der BB112 zum Schwingkreishochpunkt. Wie das Ganze auf der Leiterplatte aussehen könnte, muss ich mir
noch ansehen.
Den genauen Schaltplan werde ich bei Bedarf erstellen. Ich lege erst ein mal die RFSIM datei und zwei weitere
Bilder als Ergebnis in die Anlage. Die Bandbreite sollte für 80m noch ausreichend sein , für 60m ist sie etwas breiter.
Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wann schaltet das BCR die 80m Option dazu ? Könnte mir dazu mal jemand
eine Antwort geben, eine Idee zur Lösung , falls die Option bei 5,3MHz noch nicht zu geschaltet ist, habe ich schon.

73 de
»DL3ARW« hat folgende Bilder angehängt:
  • bcr-80-60m_31.jpg
  • bcr-80-60m_32.jpg
»DL3ARW« hat folgende Datei angehängt:
  • bcr-80-60m_1.zip (1,43 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Februar 2017, 09:18)
Manfred , dl3arw