Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 24. Juli 2006, 14:56

Ausbreitungsvorhersage für Kurzwelle mit PropWiz und anderen Programmen

Hallo zusammen,

das kostenlose Kurzwellenausbreitungs-Vorhersageprogramm [URL=http://www.rohde-schwarz.de/www/dev_center.nsf/frameset?OpenAgent&website=com&navig=/www/dev_center.nsf/html/nav,10,11,113&content=/www/dev_center.nsf/html/propwiz]Propagation Wizard PropWiz[/URL] von ROHDE & SCHWARZ kennen ja bereits viele. Gibt es noch andere Programme, bei denen man ebenfalls direkt ablesen kann, wann und auf welcher Frequenz mit welcher Leistung in welcher Betriebsart eine Funkverbindung mögllich ist?

vy 73 Volker DH7UAF
vy 73 de Volker SM5ZBS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SM5ZBS« (24. Juli 2006, 22:49)


  • »oe6kyg« ist männlich

Beiträge: 100

Hobbys: qrp, basteln, HF-Messtechnik

  • Nachricht senden

2

Montag, 24. Juli 2006, 15:36

RE: PropWiz: Ausbreitungsvorhersage auf Kurzwelle

Klaus
OE6KYG

3

Montag, 24. Juli 2006, 16:14

http://www.ips.gov.au/HF_Systems/7/1/3 & der link zu URSL (Upper/Recommended?Secondary/Lowest)

online-tool gefüttert mit aktuellen solardaten, bißchen gewöhnungsbedürftig in der Eingabe, aber i.W. selbsterklärend & in den durch mir getesteten Fällen (Hören Peter I, QRP-sked mit W, PY & einigen "Rand"-EUs) verläßlich

viel Spaß & Erfolg, 72,3!
Tom
Das schöne an einheitlichen Standards ist, daß man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • »HB9DRN« ist männlich

Beiträge: 184

Hobbys: ATV, Gerätebau, Messtechnik

  • Nachricht senden

4

Montag, 24. Juli 2006, 22:11

http://www.its.bldrdoc.gov/elbert/hf.html

mit den Programmen Voacap und Icepac bzw. HFWIN32.
Brutal uneinfach zum bedienen dafür fast alles machbar.

vy 73 de Mark, HB9DRN

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HB9DRN« (24. Juli 2006, 22:14)


5

Montag, 24. Juli 2006, 22:24

RE: PropWiz: Ausbreitungsvorhersage auf Kurzwelle

Hallo,

seit vielen Jahren auf dem Markt, nicht kostenlos, aber so wie ich glaube das immer noch beste Programm "Prolab-Pro" bzw. frueher "Skycom Pro":

http://www.spacew.com/www/skycom.html

Es arbeitet mit dem Ray-Tracing-Verfahren. Es ist auch nicht einfach zu bedienen, aber wenn man die Vielzahl der Parameter eingibt, sind die Ergebnisse verblueffend.

Wenn jemand interessiert ist, sollte er sich aucf jeden Fall das Handbuch runterladen und lesen. (Zumindestens kann es nichts schaden und die Verfahren sind ganz gut erklärt.)

vy 72 de Hajo

6

Dienstag, 25. Juli 2006, 11:12

Zitat

Original von dl4nse
http://www.ips.gov.au/HF_Systems/7/1/3 & der link zu URSL (Upper/Recommended/Secondary/Lowest)


wichtige Anmerkung: für sinnvolle Ergebnisse im Menü "northern hemisphere" auswählen, sonst berechnet Ihr irgendwas auf der Halbkugel down under ;)

Tom
Das schöne an einheitlichen Standards ist, daß man so viele verschiedene zur Auswahl hat.