Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 18. Juli 2008, 13:57

Multiband Fuchskreis wieder verfügbar

Nach langem Suchen ist es uns gelungen, die benötigten Drehschalter für den Multiband Fuchskreis in den USA aufzutreiben. Sie sind zwar deutlich teurer, als die bisher benutzten und wegen ROHS abgekündigten Schalter aber immerhin noch einigermaßen erträglich und nicht so verrückt teuer wie die üblichen Schalter von M. für 18.90 Euro pro Stück.

Der Fuchskreis ist ab sofort wieder verfügbar und ein überarbeitetes Handbuch ist bei der Gelegenheit auch gleich entstanden :D
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

2

Samstag, 19. Juli 2008, 13:24

Hallo,

Hab ich das richtig verstanden das das Gerät auch für 11m nutzbar ist wenn ich den Antennen Draht lambda/2=5,50m bzw. 11m,22m und so weiter mache?
Ich frag lieber nochmal nach ehe ich einen Fehlkauf tätige.

73 Marco
73 de Marco, DO7NE

3

Samstag, 19. Juli 2008, 13:36

Zitat

Original von Mutschi
Hallo,

Hab ich das richtig verstanden das das Gerät auch für 11m nutzbar ist wenn ich den Antennen Draht lambda/2=5,50m bzw. 11m,22m und so weiter mache?
Ich frag lieber nochmal nach ehe ich einen Fehlkauf tätige.

73 Marco

Ja sicher, Marco.
Es gelten die gleichen Regeln der Hochfrequenzabstrahlung, das hat ja nichts mit einer Lizenzklasse zu tun. Der Fuchskreis wird auch sehr viel von BC DXern benutzt. Anders als T-Glieder oder PI-Glieder zur Anpassung ist er gleichzeitig hoch selektiv und entlastet den Empfänger von den starken Signalen der auf weiter entfernt liegenden Rundfunkstationen. Besonders schwächere Empfänger profitieren davon, die Intermodulationen, die sich im RX als "Grumpelmumpf" bemerkbar machen fallen weg oder werden zumindest schwächer.
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

4

Sonntag, 3. August 2008, 05:08

Hallo,

Habe vor ein paar Tagen den Fuchskreis Bausatz bekommen, mein erster eindruck: Himmel was hastn dier hier angetan :D

Nach ein paar stunden optischer einwirkzeit find ichs mittlerweile gar nicht mehr so schlimm. Allerdings haben sich mir ein paar Fragen ergeben und zwar wo ist bei den Germaniumdioden die Kathode, bei der LED müsste es das kürzere beinchen sein??
Wenn ich an den Spulen beim anfang 4cm Draht lasse komm ich da mit dem vorhandenen Draht hin? Nich das ich am ende den Draht noch verlängern muss :D Und kann ich zum Fixieren der Spulen Heiskleber nehmen??

73 Marco
73 de Marco, DO7NE

5

Sonntag, 3. August 2008, 09:26

Zitat

Original von Mutschi
Hallo,

Habe vor ein paar Tagen den Fuchskreis Bausatz bekommen, mein erster eindruck: Himmel was hastn dier hier angetan :D

Nach ein paar stunden optischer einwirkzeit find ichs mittlerweile gar nicht mehr so schlimm. Allerdings haben sich mir ein paar Fragen ergeben und zwar wo ist bei den Germaniumdioden die Kathode, bei der LED müsste es das kürzere beinchen sein??
Wenn ich an den Spulen beim anfang 4cm Draht lasse komm ich da mit dem vorhandenen Draht hin? Nich das ich am ende den Draht noch verlängern muss :D Und kann ich zum Fixieren der Spulen Heiskleber nehmen??

73 Marco


Hallo Marco,

Katode bei Dioden immer da, wo der dicke Farbring ist.
LED, richtig, Katode ist der kürzere Anschluß.
QRPProject gibt immer reichlich Draht, mit 4cm Überstand kommst du sicher gut hin.
Wenn du richtig nach Baumappe straff wickelst, brauchst du nix festlegen, zum Heißkleber enthalte ich mich der Stimme.
Viel Erfolg
72/73
Con

DM5AA - DOK V11 - JO64SC
DL-QRP-AG#297 - G-QRP#7939 - AGCW#1957 - RU-QRP#345
BCRspezial - MosquitaTurm - SKY-SDR - viele Baustellen

Beiträge: 429

Hobbys: /P, QRP, SSB & CW, HF & VHF, 250W HF Linear

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 3. August 2008, 09:38

Hallo Marco,

herzlichen Glueckwunsch zum Fuchskreis. Ich habe auch einen und finde ihn erstklassig: nicht nur Anpassgeraet, sondern gleichzeitig auch Vorfilter.

Als ich mein erstes Selbstbauprojekt gestartet habe, musste ich auch nachfragen, wo die Kathode einer Diode ist: es ist der Ausgang, der mit einem Streifen markiert ist. Wenn ich mir mal wieder nicht ganz sicher bin, schaue ich hier nach: http://de.wikipedia.org/wiki/Diode

Die Antennendraehte sind nicht genau so lang wie die halbe Wellenlaenge, sondern 5% kuerzer (zumindest meiner Erfahrung nach). Probier mal 5,24m. Du kannst ja sicherheitshalber einen 5,50m langen Draht nehmen, 26 cm zurueckfalten und dann sehen, ob es funktioniert, bevor Du den Draht abschneidest.

Viel Erfolg und viel Spass!

73 Daniel M0ERA
Daniel, M0ERA, Oxted, Surrey, UK

7

Dienstag, 26. August 2008, 23:26

Hallo,

nachdem ich mich vom Bohrer erholt und das Blut weggewischt habe :D habe ich alles fertig aufgebaut wobei ich doch einige Probleme mit der Blob Methode hatte, Finger verbrannt. Naja und nun denk ich habe ich irgend wo was falsch gemacht da ich überhaupt keinen unterschied feststellen kann beim Hintergrund rauschen, alles ist gleich laut. Auch habe ich Festgestellt das ich von der Abschirmung der BNC Buchse zum Antennen anschluss vollen Durchgang habe, soll das so sein?
Zu Senden hab ich mir noch nicht getraut.


73 Marco
73 de Marco, DO7NE

Beiträge: 429

Hobbys: /P, QRP, SSB & CW, HF & VHF, 250W HF Linear

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 26. August 2008, 23:52

Hallo Marco,

Du beziehst Dich auf http://www.qrpproject.biz/Media/pdf/Mult…chsHandbuch.pdf oder? Ich sehe auf Anhieb keinen Weg fuer Gleichstrom von der Antennenbuchse zum Gehaeusegrund. Vielleicht hast Du irgendwo einen Kurzschluss?

73 Daniel M0ERA
Daniel, M0ERA, Oxted, Surrey, UK

9

Mittwoch, 27. August 2008, 00:00

Hallo Daniel,

doch darauf bezieh ich mich. Ist mir ja auch schleierhaft naja ich denk ich werd das Teil morgen nochmal auseinander nehmen. Möglich das ich irgendwo einen Kurzschluss fabriziert habe nur wo??Na ich werds schon hinbekommen.

73 Marco
73 de Marco, DO7NE

  • »DH8DAP« ist männlich

Beiträge: 797

Hobbys: QRP, Ausbildung, Jugendarbeit

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 27. August 2008, 06:49

Hallo Marco,

ist die Antennenbuchese (4mm) isoliert eingebaut?

Ich erinnere mich, das Peter mal berichtet hat, dass er stundenlang in einem Kundengerät gesucht hat und dann festgestellt hat, dass die (in diesem Fall) beiden 4mm-Buchsen ohne den Isolierring im Metallgehäuse waren und deshalb der Kurzschluß da war.
vy 72 de DH8DAP, Frank aus Schwelm nr Wuppertal, JO31PG

Ich bin Westfale von Geburt und Europäer aus Überzeugung!

www.golf19.de

11

Mittwoch, 27. August 2008, 10:25

Hallo Frank,

da muss nichts Isoliert sein, ist ein Kunststoff Gehäuse.

@ Daniel MOERA,

ich denk das ich den Fehler gefunden habe. Ich kann von BNC Ground (wicklung L1) zum abgriff 12 des Schalters von L3 durchgang messen oder anders Gesagt ich werd wohl die beiden enden von L1 und L2 vertauscht haben. Naja ich werds mal ändern und schreib dann ob es Funktioniert hat.

73 Marco
73 de Marco, DO7NE

12

Mittwoch, 27. August 2008, 12:40

Hallo,

Nach umlöten hatt sich herrausgestellt das ich mit meiner vermutung richtig lag. Jetzt geht der Fuchs und wird demnächst gut genutzt werden.

Vielen Dank für eure mühen.

73 Marco
73 de Marco, DO7NE

13

Samstag, 9. Mai 2009, 00:33

Vielen Dank für diesen Bausatz, mir war es wesentlich leichter das ganze zu bestellen als die benötigten Teile aufzutreiben - sogar CuL Draht gibt es hier nicht zu kaufen.

Ich habe den Fuchskreis in ein etwas längeres aber deutlich flacheres Gehäuse eingebaut. Das einzige "Problem" war eine Schraube vom Gehäuse die nicht richtig produziert wurde :D - sieht man auf dem Bild.

Bild
Konnte kein Bild in Google Chrome anhängen.

Kann den Bausatz nur empfehlen, alles Gute, Sanjin.
E71DX