Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 25. Februar 2015, 18:40

Radio DARC bald auf Sendung

Ist zwar QRO und nicht QRP aber vielleicht doch von Interesse:


Wie Rainer Englert, DF2NU vom DARC Ortsband München-Süd mitteilt, wird der DARC e.V. in Kürze mit eigenen Rundfunksendungen beginnen. Heute sind entsprechende Sendeverträge unterzeichnet worden. Ein Projektteam möchte ein ansprechendes wöchentliches DX-Magazin aufsetzen welches von Funkamateuren für Funkamateure gemacht ist und aktuelle Meldungen aus der Szene, Marktberichte, Technik-Tipps, DX-Meldungen, Interviews und ähnliches beinhalten wird, dazu Musik aus den 70er und 80er Jahren.

Vorbild sollen die legendären früheren Piratensender wie Radio Noordzee International, Radio Veronica und Radio Caroline sein. Die Ausstrahlungen richten sich auch an die Funkfreunde in den Nachbarländern.

Die erste Ausstrahlung von Radio DARC ist für Sonntag, den 22. März 2015 um 11:00 Uhr MEZ (10 Uhr UTC) auf 6070 kHz im 49m Rundfunkband geplant wobei 100 kW Output aus Wien-Moosbrunn zur Verfügung stehen. Am Montag den 23.03.15 um 17:00 Uhr MEZ wird die selbe Sendung mit 10kW Ausgangsleistung auf der selben Frequenz wiederholt.

Die komplett spendenfinanzierte Ausstrahlung erfolgt über zwei Sendepartner, einmal über die österreichische ORS GmbH & Co KG in Wien-Moosbrunn und zweitens über die Intermedicom GmbH welche einen selbst gebauten 10 kW Kurzwellensender in der Nähe von Ingolstadt betreibt. Der Inhaber dieses Unternehmens ist selbst Funkamateur (DB8QC)

Weitere Infos unter http://www.channel292.de/


Grüße
Günter

  • »OE1SRC« ist männlich

Beiträge: 241

Über mich: aka DD5TT

Hobbys: Motorrad, Amateurfunk (war klar oder?), Physik, DoItYourself

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. Februar 2015, 19:27

bin ich deppat, oder passen die infos auf der homepage nicht mit den infos auf der webseite zusammen?

grundsaetzlich find ich das eine coole idee. nur laut der homepage sendet dieser 10 kw sender auf 6070khz, und zwar 24/7 das da wien/moosbrunn auf der selben qrg eine aussendung uebernehmen soll ist unwahrscheinlich. also ich bin confused

gruesse hans

3

Mittwoch, 25. Februar 2015, 21:33

ganz einfache Loesung: RX an und hoeren ;-)
ich werd's probieren, darf nur am Freitag nicht vergessen, den PL-880 im buero einzupacken ;-)
72, tom 4 . .-
Das schöne an einheitlichen Standards ist, daß man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • »funker01« ist männlich

Beiträge: 79

Hobbys: Selbstbaugeräte, Sprechfunk

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 26. Februar 2015, 06:22

auch auf die Gefahr hin gesteinigt zu werden finde ich dieses Projekt unangebracht.
Wieviele Menschen hören noch Sendungen auf KW? Also werden diese Sendungen nur eine geringe Zahl von Hörern, die den Amateurfunk eh schon kennen, erreichen.
Moderne Rundfunkgeräte haben normalerweise keine KW mit Lupenfunktion mehr.
Aus diesen Gründen diehnt dieses Vorhaben nur der Profilierungssucht einzelner DARC Vorstände. Das Geld wäre besser in der Öffentlichkeitsarbeit investiert.

vy 73 de Hans
Mit einem Draht klappt es nicht -- und ab zwei kann man verwechseln!:D

  • »DH8DAP« ist männlich

Beiträge: 799

Hobbys: QRP, Ausbildung, Jugendarbeit

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 26. Februar 2015, 06:58

Hallo Hans,

Die komplett spendenfinanzierte Ausstrahlung


Was stellst DU dir denn unter Öffentlichkeitsarbeit vor????

Funkfeuer-TV???? Bunte Bildchen in Flyern, die im Altpapier landen????

Das Projekt ist genau so Öffentlichkeitsarbeit, wie es alle anderen Maßnahmen sind, die sich an die Öffentlichkeit wenden. Ich kann bei diesem Projekt nicht unbedingt erkennen, dass es sich um schlechte Öffentlichkeitsarebit handelt, denn die ausgestrahlten Inhalte sind ja noch nicht bekannt.

Wenn sich jetzt der ein oder andere OV aufraffen würde, um die Aussendung zu flankieren mit Bastelprojekten wie simple AM-Empfänger (Antenne, Diode, hochohmige Ohrhörer) oder Harzburg-SDR, dann kann die Faszination Amateurfunk und auch die Faszination Selbstbau sehr gut weitergetragen werden.

Ich habe letztens (ich glaube auf der ARRL-Website) ein Bild gesehen, das sinngemäß unterschrieben war mit "Wenn du es schaffst, einen Jugendlichen für den Amateurfunk zu begeistern, wird er nie wieder Geld für Drogen und Alkohol haben". Wenn jeder von uns einen Jugendlichen begeistern würde, und wenn es mit Rundfunk im 49m-Band ist, dann hätte der Amateurfunk viel für die Gesellschaft getan!
vy 72 de DH8DAP, Frank aus Schwelm nr Wuppertal, JO31PG

Ich bin Westfale von Geburt und Europäer aus Überzeugung!

www.golf19.de

6

Donnerstag, 26. Februar 2015, 08:59

Moin Frank,
Das Projekt ist genau so Öffentlichkeitsarbeit, wie es alle anderen Maßnahmen sind, die sich an die Öffentlichkeit wenden. Ich kann bei diesem Projekt nicht unbedingt erkennen, dass es sich um schlechte Öffentlichkeitsarebit handelt, denn die ausgestrahlten Inhalte sind ja noch nicht bekannt.
Daumen hoch! Genauso sieht das aus!

Egal ob auf dem 49m Band, der Versuch mit "Funkfeuer" etwas auf die Beine zu stellen. https://www.youtube.com/watch?v=I48RLYzjdJk&feature=youtu.be oder wie es der OV B13 hier wieder gemacht hat: https://www.youtube.com/watch?v=7P3caLBbMF8

Das alles muss durch Funkamateure und Ortsverbände flankiert werden, damit die Aussendungen und die Filme bei YouTube bekannt werden. Ein Film- oder Sprachbeitrag ist dabei optimal geeignet, als immer nur selbst anderen etwas zu erzählen.

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

  • »DL1JET« ist männlich

Beiträge: 51

Hobbys: cw, qrp, Selbstbau, Radtouren mit Funk

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 26. Februar 2015, 09:06

Hallo Funkfreunde,

also ich habe die Ankündigung der Sendung mit einer gewissen Freude gelesen.
Ich kurbele schon öfters mal über die Lang- Mittel und Kurzwellenbereiche - immer in der Hoffnung auf eine interessante Sendung, sei sie informativ oder unterhaltend, zu stoßen. Leider wird die Ausbeute dabei immer geringer. Wir haben zu unseren OV-Veranstaltungen auch manchmal Besuch von Leuten, die sich mit Rundfunk-DX beschäftigen, und das mit recht hohem Niveau. Und jetzt hören sie auch schon mal in die Amateurfunkbänder hinein und schreiben Empfangsberichte.
Ich bastelte mit meinem Enkelsohn ein Retro-Radio, was ihm Spass machte. Nur kam bald die Aussage: "Da hört man ja tagsüber nur einen Sender und der bringt immer nur die gleichen Nachrichten". Und dieser Nachrichtensender wurde nun auch noch abgeschaltet.
Das Sterben in den AM-Bereichen ist wohl ein Trend der Zeit, der nicht aufzuhalten ist. Schade! Aber Kommerz geht über alles. Manchmal wünschte ich mir, hier würde etwas vergleichbares Neues entstehen - interessante Sender mit viel Musik aus den 60er,70er und 80ern. Aber ich weiss, das ist nur nostalgische Träumerei.
Sei es, wie es will, ich werde versuchen, die Sendung zu hören - vielleicht mit einem meiner Eigenbau-Empfänger oder dem Kosmos-Radiomann. Und vielleicht hört ja auch der eine oder andere Jugendliche mit seinem SDR zu.

Zurück in die Zukunft!!!

73 vom unverbesserlichen Nostalgiker

Frank
-DL1JET-

8

Donnerstag, 26. Februar 2015, 09:55

Hallo Nostalgiker ;-)

Da die Informationlage ja etwas verworren ist, vorerst mal Infos:

DARC
http://www.darc.de/aktuelles/details/art…m-rundfunkband/

Funkamateure wollen Kurzwellen-Rundfunkprogramm starten
http://neuerdings.com/2015/02/19/dampfra…ogramm-starten/
http://static.neuerdings.com/1424037499/…onzept_v2-0.pdf

KW-Sendestation Moosbrunn
http://www.wabweb.net/radio/frames/moosbrunnf.htm

10 KW - PL509 PA
http://www.channel292.de/s/cc_images/cac…pg?t=1355926730


Freue mich schon die DARC Sendung im CH292 auf 6070 mit Selbstbau-RX hören zu können :)
73 de Chris, OE3HBW

  • »DL8SFZ« ist männlich

Beiträge: 318

Hobbys: Hubschrauber-Modellbau, Amateurfunk allgemein

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 26. Februar 2015, 12:34

Ich lächelte, als ich das las und dachte an das "Funkfeuer"...

Gute Öffentlichkeitsarbeit wäre, wenn mit professioneller Hilfe an Medien herangetretn wird, die eine Mehrheit von Menschen ansprechen, die garnicht wissen, was Amateurfunk ist!

Ich wünsche mir mal Sendungen auf den 3ten Programmen / Regionalprogrammen der öffentlich.rechtlichen, ich wünsche mir, auf die ganzen Privatsender zugehen wie RTL, Sat 1 Pro 7 N24, ntv und wie sie alle heissen. Das wäre gute Öffentlichkeitsarbeit. Aber wer hört noch Kurzwelle auf AM? Richtig: funkbegeisterte. Ach ja, mit welcher Euphorie würden da jetzt AM-Empfänger als Bastelprojekt gebaut.... lach...

Genauso wenig werden auf Youtub nach Beiträgen suchen, die Amateurfunk enthalten oder auf irgendwelchen 3-klassischen Satellitensendern, die gleich nach Etno-TV und Bibelstunde kommen...

Schade um das viele geld, das so schön werbewirksam eingesetzt werden könnte...

Gruß Stefan
Gruß Stefan



Amateurfunk ist die teuerste Art der kostenlosen Kommunikation!

10

Donnerstag, 26. Februar 2015, 13:59

Moin,
Ich wünsche mir mal Sendungen auf den 3ten Programmen / Regionalprogrammen der öffentlich.rechtlichen, ich wünsche mir, auf die ganzen Privatsender zugehen wie RTL, Sat 1 Pro 7 N24, ntv und wie sie alle heissen. Das wäre gute Öffentlichkeitsarbeit.
Klar, das wünschen sich andere auch. Hast Du auch eine Idee, wie man das bei den Sendern finanzieren kann? Der einzige Sender, der das kostenlos angeboten hat, ist http://www.tectime.tv/

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

11

Donnerstag, 26. Februar 2015, 14:07

Kopfschüttel

Da starten einige engagierte Funkamateure aus München eine Initiative und versuchen was auf die Beine zu stellen. Und bevor auch nur die erste Minute gesendet wurde, wird vom bequemen Sessel aus erst mal genörgelt, miesgemacht, gebesserwissert. Was gibt es doch Kleingeister in unserer Zunft - die bislang selber noch keine zündenden Ideen umgesetzt haben, aber beim Rumkritteln gerne in vordersten Linie marschieren.

Ich begrüße die Initiative der Radiocrew und wünsche den Machern viel Erfolg.

73, Günter

12

Donnerstag, 26. Februar 2015, 14:55

Kopfschüttel

Da starten einige engagierte Funkamateure aus München eine Initiative und versuchen was auf die Beine zu stellen. Und bevor auch nur die erste Minute gesendet wurde, wird vom bequemen Sessel aus erst mal genörgelt, miesgemacht, gebesserwissert. Was gibt es doch Kleingeister in unserer Zunft - die bislang selber noch keine zündenden Ideen umgesetzt haben, aber beim Rumkritteln gerne in vordersten Linie marschieren.
:thumbsup: :thumbsup: Richtig, Günter. Mit dieser (leider) typisch deutschen Grundeinstellung brauchen wir uns gar keine Sorgen um die Zukunft des Amateurfunks mehr machen. Das Thema "erledigt" sich so oder so von ganz alleine... :whistling:

Aber mal Ironie beiseite.
Wenn "man" als (angehender?) KW-Amateur schon von vorneherein das KW-Hören madig macht, darf man sich über mangelndes Interesse nicht wundern. Wer moderne Medienübertragungskanäle will, der ist bei TectimeTV gut aufgehoben. Der Betreiber ist Funkamateur und bettelt förmlich um Beiträge von Funkamateuren. Und beklagt sich (zu Recht) darüber, dass die Herren des DARC zu dem Thema immer noch schlafen. Mal bei youtube suchen, da ist die Passage zu finden...

Und? Wo bleiben die engagierten und durchschlagenden Mitglieder- und nachwuchsbringenden Beiträge an TectimeTV der Nörgler hier? Der nimmt nicht mal Gebühren...

Funkfeuer - der dort zu sehende Beitragsausschnitt ist nicht schlecht. Zumindest 1000 mal besser als "Faszination Amateurfunk", das leider leider etwas miefig im 70er Jahre-Look und lahm-langatmigem Gehabe daherkommt. Aber bei aller Kritik: Es wird bei FA immerhin etwas getan, liebe Funkfreunde.

Die Finanzierungsidee von Funkfeuer ist keine gute, da wüsste ich besseres. Beispielsweise gut ausgestattete "Offene Kanäle", Kreis- und Landesbildstellen etc. CCZWEI ist auch bei einem offenen Kanal untergekommen und lebt von Sponsoring bzw. Unterstützern. Gute Qualität der Inhalte und Macher spricht sich herum.

Schaut Euch doch mal https://www.youtube.com/watch?v=rIizaIKyIps an. Ham Nation ist perfomant, hat einen parallel zur laufenden Sendung vorhandenen Chatraum und live KW-Frequenzen zur Sendung dabei. Aus rechtlichen Gründen sehen wir nur die Aufzeichnung bei YouTube. Gleiches bei https://www.youtube.com/user/gthomas mit der neuen monatlichen Sektion "Ham College", das sich an Newcomer wendet. Sowas wie Ham College stelle ich mir gut machbar für DL vor! Einsteigerinfos am Anfang, Praxis im Studio und ein großer Block befasst sich gegen Ende mit dem AFU-Fragenkatalog der USA. Interessant, auch für mich als Funkfreud in DL. Und sicher auch interessant für diejenigen, die eine W-Lizenz machen wollen. Die beiden OM dort liegen mit den Antworten ab und zu auch daneben. Das ist gut, menschlich und wird natürlich erklärt. Klasse!

Wenn sowas von den einschlägigen im Netz bekannten Ausbildern hier in DL, "DJ4UF" und "Funken Lernen" auf die Beine gestellt werden würde - Klasse!

Schaut Euch - auch als monatliches Periodical - das sehr gute englische Magazin https://www.youtube.com/user/txfactorshows an. Hier in DL wird nur gemosert und woanders wirds längst vorgelebt, wie Amateurfunk beworben erfolgreich ! wird. Sicher kostet sowas Zeit, eine vernünfige Mannschaft von Machern und - Geld. Aber Sponsoring ist nicht verboten.

Aprops Kosten, eine schnelle Befragung von Google: http://www.ndr.de/der_ndr/daten_und_fakt…drdaten141.html
http://www.handelsblatt.com/panorama/kul…te/8787922.html
73 de Michael, DF2OK Ein Mensch, der keine Zeit hat, nimmt sich ganz einfach zu wichtig. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

13

Donnerstag, 26. Februar 2015, 15:15

Ich begrüße die Initiative der Radiocrew und wünsche den Machern viel Erfolg.
:thumbup:


73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

14

Donnerstag, 26. Februar 2015, 15:20

Moin Mike,
Die Finanzierungsidee von Funkfeuer ist keine gute, da wüsste ich besseres. Beispielsweise gut ausgestattete "Offene Kanäle", Kreis- und Landesbildstellen etc. CCZWEI ist auch bei einem offenen Kanal untergekommen und lebt von Sponsoring bzw. Unterstützern. Gute Qualität der Inhalte und Macher spricht sich herum.
Diese Diskussion zur Finanzierung gab es schon bei Facebook ohne Ende. Es gibt die Mitgliedschaft Pro, das sind akt. knapp 600 Mitglieder. Wenn man es schafft, die Mitgliedschaft Pro auf runde 1.500 Mitglieder aufzustocken, wäre "Funkfeuer" für ein Jahr finanziert. Ich mache überall wo ich kann Werbung für die Mitgliedschaft Pro im DARC e.V. Hier http://www.darc.de/darc-info/mitgliedschaft-pro/ steht leider noch der alte Beitrag, akt. sind es 150€ im Jahr, also 4,50EUR im Monat mehr gegenüber der normalen Mitgliedschaft.

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

Beiträge: 9

Hobbys: Digital modes (10-40 mtr.)

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 26. Februar 2015, 16:51

Amateurfunk in den Medien

Hallo zusammen,

also ich bin auf den Radiobeitrag des DARC gespannt. Vielleicht weil ich auf dem Weg (Rundfunk-SWL) zum Amateurfunk gekommen bin.

Wie man Beiträge gestalten kann, die auch ein jüngeres Publikum ansprechen, kann man sich bei HAK5 (s. http://hak5.org/category/episodes/season-16) anschauen. Die Geschmäcker sind da sicher verschieden, aber für mich das bislang Beste in der Richtung.

Die Beiträge bei HAK5 haben mich dazu verleitet, mit DVB-T dongles und sdr-sharp herumzuspielen - für mich die seit Jahren interessanteste funktechnische Spielwiese.

73 Gernot, DL2FN

16

Donnerstag, 26. Februar 2015, 17:52

Hallo zusammen,
das hätte ich auch gerne, 170 KW/H für nur 70 Euro zu bekommen. Das ist ein echtes Schnäpchen, wo doch der Sender in Ingolstadt mit 10 KW mehr kostet...
Vy 72/73 de Gerhard

  • »DL6DSA« ist männlich

Beiträge: 191

Hobbys: CW, QRP, Selbstbau, Outdoorfunk, Röhrentechnik

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 26. Februar 2015, 21:24

Hallo Gerhard,

wenn man sich schon solche unqualifizierten Bemerkungen nicht verkneifen kann, dann sollte man wenigstens die richtige Schreibweise verwenden:

170kWh bzw. 10kW

Ansonsten wird sich ja zeigen, wie die geplante Sendung ankommt. Einen Versuch sollte es uns Wert sein. Ich bin auf jeden Fall gespannt.
72/73 de Peter in JO61VA, Dresden
DL-QRP-AG #01921

18

Donnerstag, 26. Februar 2015, 22:07

Hallo Peter,
vielen Dank für die Aufklärung, man sollte aber auch beachten, das die Gemehmigung unbedingt beachtet werden sollte. Das ich bei der 10 kW den Input nicht angab, zeigt doch Dein Verhalten. in diesem Sinn noch mal [...] denken.
Vy 72/73 de Gerhard

19

Montag, 23. März 2015, 13:04

ich war leider nicht zuhause,
hat jmd die sendung gehoert & koennte mal berichten?
tnx info, 72/3!
tom 4 . .-
Das schöne an einheitlichen Standards ist, daß man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

20

Montag, 23. März 2015, 15:48

Hallo Tom4,
die Sendung wird heute um 17:00 UHR Küchenzeit über einen Sender bei Ingolstadt mit 10kW auf der Frequenz 6070 kHz noch einmal übertragen.

72
Gerhard