Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 4. Dezember 2017, 18:01

WINNWT4 unter WINDOWS7

Hallo Miteinander

Ich versuche WINNWT4 auf WINDOWS 7 einzurichten. Nach der Installation der Software und des virtuellen FTDI Drivers kann ich keinen funktionierenden COM Port für die serielle Kommunikation über USB Port finden . Das Motherboard hat einen eingebauten Port, den ich nicht verwende. Unter Linux funktioniert der NWT perfekt.

Ich bin ein Linux Benutzer und kenne Windows7 nur wenig.

Kann mir jemand weiter helfen?

73, de Andreas

2

Montag, 4. Dezember 2017, 18:06

Hallo Andreas,

welchen FTDI Driver hast Du für welchen Chip installiert ?

Siehe Virtual COM Port Drivers
http://www.ftdichip.com/Drivers/VCP.htm

Bitte mache auch einen Bildschirmkopie vom Gerätemanager mit den USB Devices.
73 de Uwe
DC5PI

3

Montag, 4. Dezember 2017, 20:13

Hallo Uwe

Ich habe von der FTDI Webpage den Windows Treiber X86(32bit) version 2.12.28 herunter geladen und anschliessend den Download CDM21228_Setup.exe ausgeführt. Am Schluss erhielt ich zeimal die Meldung FTDI CDM Driver Package betriebsbereit. Der FTDI Treiber ist jedoch in der LIste der installierten Programme nicht enthalten.

Die Liste der Device Driver enthält ein unbekanntes USB Gerät

4

Montag, 4. Dezember 2017, 20:16

Hallo Uwe

Hier noch den Ausdruck vom Geräte Manager.

Andreas
»HB9EHI« hat folgendes Bild angehängt:
  • DeviceManager_Output.png

5

Montag, 4. Dezember 2017, 20:38

Hallo Andreas,

Hast du ein 32Bit oder 64Bit Win7 System ?

Das liefert mir die angegebene Webseite als Download:
http://www.ftdichip.com/Drivers/CDM/CDM%…20Certified.zip

noch eine Frage, was sieht man unter COM & LPT Anschlüsse ?

Welcher Chip FTDI ist bei Dir verbaut ?

Ich hatte bei meinen 64Bit Win7 Systemen nie ein Problem mit dem FT232RL oder FT232BL.
73 de Uwe
DC5PI

6

Montag, 4. Dezember 2017, 21:35

Hallo Andreas,
bei mir funktioniert WinNWT super. (Win7 Prof 64) Also: Sollte gehen, weiterprobieren! Ist ein schönes Programm.

Mit FTDI-USB-Ser-Kabeln hatte ich auch unter Windows NIE Probleme.
Schau doch mal unter "Anschlüsse (COM und LPT)" ob da was erscheint, wenn Du das Kabel steckst und wieder verschwindet, wenn Du das Kabel wieder ziehst... Das Problem mit den USB-Seriell Wanldern ist oft, dass immer größere COM-Nummern vergeben werden und man damit dann schnell durcheinander kommt.

Wenn Du ein nicht erkanntes USB-Gerät hast, dann deinstalliere das doch mal vollständig. Soweit ich mich erinnere installiert Windows selbst beim Reinstecken alles erforderliche für Dein FTDI-Kabel, ohne dass Du manuell etwas machen musst. (Kann mich aber auch irren, ist schon lange her)

73 Alexander

7

Montag, 4. Dezember 2017, 22:20

Hallo Uwe und Alexander

In der Tat habe ich das von Dir, Uwe, angegebene File herunter geladen, entpackt und dann CDM21228_Setup.exe ausgeführt.
Ich habe die 32bit Version von Windows7 installiert. Ich erinnere mich jetzt, dass ich den WinNWT schon mit dem gleichen OS auf einem Laptop eingesetzt hatte.

Der im NWT verbaute Chip ist ein FT232RL.

Unter den COM & LPT Anschlüssen sehe ich COM1 und LPT1. Entfernen und Verbinden des USBanschlusses hat keine Auswirkung auf Die Liste des Device Managers. Das unbekannte USB Gerät wird immer angezeigt.

Ich hege den Verdacht, dass die vorhergehende Installation von SDRuno das Problem erzeugt, da die Installation des Mirics-USB-Treibers hakte.

Vermutlich bleibt mir nichts anders übrig als Windows7 neu zu installieren und von dort aus als erstes den FTDI Treiber zu installieren.

73 de Andreas

8

Montag, 4. Dezember 2017, 23:01

Original FT232RL oder China-Kopie?

Hallo Andreas,

es gibt Kopien des FT232RL Chips im Umlauf (auch ohne dass man die Geräte aus China bezieht) , mit denen der neueste Treiber nicht funktioniert. Wenn man Pech hat, wird der Chip dabei soweit umprogrammiert, das er erst mit einem Spezialtreiber wieder funktioniert.

Falls der NWT4 unter Linux noch funktioniert ist das nicht passiert. Es kann trotzdem sein, dass er dann nur mit einem älterem Treiber läuft (hatte ein Kollege) .

vy 73 de Karsten, DD1KT

9

Dienstag, 5. Dezember 2017, 07:13

Ich hatte ein ähnliches Problem mit einem Baofeng-Gerät.

Karsten schrieb ja schon, dass es ggf. am verwendeten Chip liegt.

Vielleicht passt ja dazu die beschriebene Lösung von Baofeng.

http://www.miklor.com/COM/UV_Drivers.php#install


Walter, DL6HAK

10

Dienstag, 5. Dezember 2017, 11:59

Moin,
Unter den COM & LPT Anschlüssen sehe ich COM1 und LPT1. Entfernen und Verbinden des USBanschlusses hat keine Auswirkung auf Die Liste des Device Managers. Das unbekannte USB Gerät wird immer angezeigt.
Eine Neuinstallation ist aber nicht noetig, auch unter Windows kann man sowas wieder in Ordnung bringen.

Unter Systemsteuerung\System und Sicherheit\System und dann erweiterte Systemeinstellungen die Umgebungsvariable DEVMGR_SHOW_NONPRESENT_DEVICES=1 setzen. Nach einem Neustart werden im Geraetemanager ueber den Menuepunkt Ansicht/ausgeblendete Geraete dann die nicht vorhandenen, aber installierten Geraete angezeigt. Diese Geraete sind im Baum unter USB/USB-Controller zu finden. Den Problemadapter abziehen. Dann alle grauen USB Geraete loeschen und den Rechner neustarten. Wenn man versehentlich eines zuviel geloescht hat, wie Tastatur oder Maus, wird das Geraet neu installiert, spaetens nach dem Abziehen von Tastatur/Maus und wieder anstecken (aber die sind auch nicht ausgegraut). Nach einem Neustart sollte der Geraetemanager kein unbekanntes Geraet mehr anzeigen und es sollten nur noch nicht ausgegraute Geraete unter USB angezeigt werden. Wenn das ok ist, dann ist der Rechner erstmal wieder sauber.

Im Laufe der Zeit geraet die Nummerierung der COM Ports etwas durcheinander oder die COM Port Nummern werden immer hoeher. Das kann man mit dem regedit korrigieren. Dazu unter Zubehoer die Eingabeaufforderung mit der rechten Maustaste als Administrator ausfuehren und regedit tippen. Dann den Schluessel

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\COM Name Arbiter auswaehlen. In der rechten Spalte sieht man dann den Key COMDB, das ist ein 32 Byte Binaerwert, ergibt also 256 Nullen und Einsen. Jeder Wert repraesentiert eine COM Port Nummer, also max. 256 Ports. Die beiden ersten linken Bytes sind die Ports 1-16. Wenn man den HeX Wert in Binaer umrechnet (das kann der Windows Rechner) steht jedes Bit fuer einen Port. Setzt man die alle auf 0, gibt es keine belegte Portnummer mehr. Wenn der Rechner eine eingebaute Schnittstelle hat, dann laesst man die auf 1 stehen. Wie ueblich muss man aber Rechts anfangen:

Beispiel:

0F waeren COM1 - COM4 in Binaer 0000 1111
FF waeren COM1 - COM8 in Binaer 1111 1111

Beim naechsten Byte ist es dann COM9 - COM16 usw. usw.

Wenn nur im ersten Byte ein Wert steht, also COM1 - COM4, dann wuerde ich da nichts aendern. Ansonsten fuer die nicht genutzten COM Ports die Bits auf 0 setzen und den Hex Wert dafuer eintragen.

Nach einem Neustart sollte dann soweit alles vorbereitet sein, dass der FTDI Treiber neu installiert werden kann. Dazu den korrekten Treiber direkt bei FTDI herunterladen. Auf Windows 7 32 Bit achten! Das Paket in einem Ordner entpacken, falls das nur eine exe ist, vorher 7Zip installieren und mit 7Zip die exe in einem Ordner entpacken. Kein Setup von dem Treiber ausfuehren!

Dann den Adapter anstecken und im Geraetemanager das dann erscheinende unbekannte USB Device auswaehlen. Dort auf Treiber aktualisieren gehen, den Ordner auswaehlen, wo der Treiber entpackt wurde, den Haken Alle Unterordner durchsuchen setzen und den Rechner machen lassen. Ist der richtige Treiber in dem Ordner vorhanden, dann findet der Rechner den auch und installiert diesen. Nach der Installation sollte es dann einen neuen COM Port geben.

73,
Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

11

Dienstag, 5. Dezember 2017, 14:31

Hallo zusammen,
schon 2012 gab es gefälschte Profilic-Chips. Etwa 2015 tauchten auch gefälschte FTDI-Chips auf. Treiber für die gefälschten Chips gibt es bei logilink:

http://www.logilink.eu/Suche/USB+RS232

In den USB-RS232-Wandlern kann man über den Supportreiter den Treiber auswählen:

- AU0002E=Profilic
- AU0034 =FTDI

Herunter laden, installieren und schon klappt das. Lange nach der Ursache gesucht und den Fehler selbst gefunden.

Viel Erfolg und 73
Gerhard

12

Dienstag, 5. Dezember 2017, 17:17

Hallo Miteinander

Vielen Dank für die vielen Hinweise. Ich melde mich wieder mit dem Resultat meiner Bemühungen. Es wird wohl einige Zeit brauchen.

73 de Andreas

13

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 15:16

Hallo Miteinander

Ich habe den NWT zum Laufen gebracht (nachdem WINDOWS neu installiertWurde). Beim Verbinden des PC mit dem NWT passierte nichts, der erwartete Ton beim Verbinden des NWT blieb aus. Dann erst bemerkte ich, dass ich den NWT mit einem USB3 Ausgang verbunden hatte. Nach dem Verbinden mit einem USB2 Ausgang und dem Lesen der FTDI Installationsanweisumg konnte ich die den Treiber installieren. Es geht nichts über das sorgfältige Studium der Doku.

73 de Andreas

14

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 16:01

Moin,
Ich habe den NWT zum Laufen gebracht (nachdem WINDOWS neu installiertWurde). Beim Verbinden des PC mit dem NWT passierte nichts, der erwartete Ton beim Verbinden des NWT blieb aus. Dann erst bemerkte ich, dass ich den NWT mit einem USB3 Ausgang verbunden hatte. Nach dem Verbinden mit einem USB2 Ausgang und dem Lesen der FTDI Installationsanweisumg konnte ich die den Treiber installieren. Es geht nichts über das sorgfältige Studium der Doku.
USB3 ist zu 2 und 1 abwaertskompatibel, wenn man kein USB3 Kabel verwendet. D.h. mit einem nicht USB3 Kabel funktionieren auch USB2 und USB1 Geraete an einem USB3 Port. Probiere doch mal ein anderes USB Geraet, es koennte sein, dass der Port schlicht defekt ist (oft haben die USB Ports SMD Chipsicherungen auf dem Board, die gerne mal kaputt gehen.

73,
Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

  • »DG4FCO« ist männlich

Beiträge: 87

Über mich: Mein Speaky mit Kabelwirr-warr (Januar 2017): http://www.suchdirwasaus.de/afu/speaky-baubericht6.html

frank.dg4fco@suchdirwasaus.de




Hobbys: Amateurfunk, Lesen, Wandern (allein!)

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 16:20

Das Phänomen, das nicht alle USB2 Sachen an einem USB3 Anschluss funktionieren ist auch mir bekannt.
Von wegen "kompatibel" ;) Aber bei 90% sollte es klappen. Es sind meistens "ältere" USB2-Geräte, die an
USB3 nicht wollen. Oder USB3-Ports, deren Firmware noch nicht ausgereift ist.

HTH
Frank

16

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 16:33

Moin,
Das Phänomen, das nicht alle USB2 Sachen an einem USB3 Anschluss funktionieren ist auch mir bekannt.
Von wegen "kompatibel" ;) Aber bei 90% sollte es klappen. Es sind meistens "ältere" USB2-Geräte, die an
USB3 nicht wollen. Oder USB3-Ports, deren Firmware noch nicht ausgereift ist.
Man sollte auch mal das BIOS vom Mainboard Updaten und die akt. Treiber installieren. Macht ja kaum einer, lieber wird dann Windows neu installiert, aber dann bitte mit einer entsprechend aktuellen Version und nicht mit der 10 Jahre alten DVD aus dem Schrank ;)

Bei Funkgeraeten, vor allem den "neuen" Digitalen macht doch auch jeder ein Firmware Update. Nur beim Mainboard, wo gefuehlt jeden Monat eine neue Version kommt, wird das nicht gemacht. Das verstehe ich nicht, genausowenig, wie wegen solchen Kleinigkeiten gleich das OS neu zu installieren.

73,
Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

17

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 17:06

Hallo Tom

>> USB3 ist zu 2 und 1 abwaertskompatibel, wenn man kein USB3 Kabel verwendet. D.h. mit einem nicht USB3 Kabel funktionieren auch USB2 und USB1 Geraete an einem USB3 Port. Probiere doch mal ein anderes USB Geraet, es koennte sein, dass der Port schlicht defekt ist (oft haben die USB Ports SMD Chipsicherungen auf dem Board, die gerne mal kaputt gehen.<<

Ja Du liegst richtig bezüglich USB3/USB2 Kompatibiltät. Nach der Neuinstallation des OS habe ich realisert, das bei der Installation der Motherboard-Treiber der USB3 Treiber vergessen wurde. Der NWT funktioniert auch über den USB3 Port.

73 de Andreas

Ähnliche Themen