Kompakte Antenne für Wohnmobil

  • Hallo Forum


    ich bin auf der Suche nach einer kompakten Antenne für mein Wohnmobil. Ich stelle mir was analog dem Buddipole vor - auf einen kleinen Alumast in ca. 6m Höhe.

    Vertikal auf dem Dach o.ä. geht nicht, da es oben komplett aus GFK ist und einen Dipol spannen will ich nicht, da oft irgendwelche Nasen ihre Aluhüte nicht dabei haben.


    Aus der Hustler-Welt habe ich mir folgendes vorgestellt:


    1 x MFJ-347 Mittelteil für Dipol

    2 x Hustler MO-3 "Mast" 1m37

    2 x Hustler RM-xx für das jeweilige Band


    Die Abmessungen des Gebilde müssten ähnlich dem Buddipole sein ... preislich liegt man bei ca. €100,- für das Grundgerüst und je Band nochmal zwischen €70,- und €90,- je Band.


    Beim Buddipole muss man Klemmen verschieben - bei den Hustlers Resonatoren schrauben - irgendwie machen mir die Husterteile einen stabileren Eindruck.


    Hat jemand im Forum damit schon mal Erfahrungen gesammelt?

  • Hallo


    Wenn du schon einen Alumast stellen kannst, warum nimmst du den denn dann nicht über einen Tuner selbst als Antenne? Hänge noch ne Fahne daran und alle Aluhutträger sind zufrieden.


    Ich verwende am Wohnwagen einen GFK Teleskopmast an dem ein Draht als Vertical herunterläuf. Unten hat es dann ein Radial / Gegengewicht und alles wird über einen Tuner gespeist.

    (Mein nächstes Versuchs-Projekt wird sein, die Stützradhalterung als Masthalterung zu verwenden und den Rahmen als Gegengewicht zu nutzen.)


    73 Armin

  • Dietmar,


    ich weiß noch eine preiswerte Alternative: http://www.dj3ue.de/dv27.htm
    Anfang der 90er habe ich mit so etwas vom Balkon im 4. Stock gearbeitet und mich an den damaligen guten condx gefreut ;)

    Lässt sich einfach auch zum Dipol erweitern.

    Nachteil: bei Bandwechsel muss das Ding zum Umschrauben vom Mast.


    72, Tom 4 . .-

    Das schöne an einheitlichen Standards ist, daß man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • Hallo Ihr Beiden


    danke für Eure Rückmeldungen:


    @Armin

    So richtig glücklich bin ich bisher mit Vertikals in "dichbesiedelten" Umgebungen nicht geworden.

    Ich vermute, da steht einfach zu viel rum. Deswegen suche ich nach einer Dipollösung.


    @Tom

    2x DV27 ist ja so was wie die HustlerLösung, nur deutlich günstiger.

    Umschrauben muss man halt, das kann auf die Dauer auch nerven.

    Bei der Schmalbandigkeit der Lösung kann man auch nicht sinnvoll "mal eben auf ein anderes Band hören".

    Die Güte der Spulen dürfte bei Hustler einfach auf Grund des Durchmessers einiges besser sein.


    ... ach ich such mal weiter ... Danke Euch!

  • Die Güte der Spulen dürfte bei Hustler einfach auf Grund des Durchmessers einiges besser sein.

    Ich finde die Quelle gerade nicht, aber da ich mich seit vielen Jahren mit KW-Mobilantennen die auch während der Fahrt benutzt werden können, habe ich mich immer sehr stark mit solchen Antennen beschäftigt (und von Hustler über SWAN, diverse Sticks so einiges in der Praxis am Wohnmobil probiert) und kann mich gut an einen Artikel zur Hustler erinnern.
    Ich hatte mich auch immer gewundert, warum meine 40m Hustler relativ breitbandig war (Mobil habe ich immer nur 40m gemacht) Die Aufklärung kam mit dem gemeinten Artikel.


    Hustler verbaut an den Spulenenden Metallkappen. Diese reduzieren die Güte so stark, dass die Antenne breitbandig wird.
    Bessere Güte kannst du folglich bei der Hustler eher nicht erwarten.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Es gibt seit Jahren einen jährlichen Test über Mobil Antennen. Hier die URL:

    http://www.3905ccn.com/antenna-shootout.htm

    über die Jahre hinweg ist ein sogenannter Hamstick immer wieder auf vorderen Plätzen. Ich habe auch 2 davon und kann dieses nur bestätigen. Diese Hamsticks werden unter unterschiedlichen Handelsnamen auch hier hier preiswert angeboten als Monoband Mobilstrahler

    so zwischen 30-50 €.

    https://www.funktechnik-bielef…nen/hf-mobilantennen/?p=1


    Habe eine derartige 40m Antenne auf 80m modifiziert... ca. 7m Draht am Ende angeklemmt, 5m Koaxkabel , dann Mantelwellensperre, dann Koax beliebiger Menge. Resonanz mit dem obereren Ende der Mobilantenne hergestellt. Funktioniert bestens.

    73 Uwe DJ9XG

  • Hallo Peter 2FI,


    meinst Du diesen Thread?


    Problem mit der Outback 2000 Antenne

    Nein, da gehtt es ja um Aufkleber. Bei der Hustler werden ober- und unterhalb der Spule Metallkappen benutzt.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Es gibt seit Jahren einen jährlichen Test über Mobil Antennen. Hier die URL:

    http://www.3905ccn.com/antenna-shootout.htm

    über die Jahre hinweg ist ein sogenannter Hamstick immer wieder auf vorderen Plätzen. Ich habe auch 2 davon und kann dieses nur bestätigen. Diese Hamsticks werden unter unterschiedlichen Handelsnamen auch hier hier preiswert angeboten als Monoband Mobilstrahler

    Es gibt aber über all die Jahre massive Kritik an diesem Antenna-Shooting vor allem deswegen, weil im Nahfeld gemessen wird was wenig Relevanz für den tatsächlichen Einsatz einer Antenne hat. Sehr interessant dazu, der Artikel über Mobilantennen in der aktuellen Ausgabe der CQDL (10/2019)

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)