Welche Multibandantenne an diesem Standort...?

  • Anbei eine Luftbildaufnahme mit Legende vom Standort.


    Welche Antenne und wo würdet ihr bei diesen Platzverhältnissen / dieser Bebauung / 50 Hz Querungen einsetzen?

    Ich möchte möglichst alles von 10 - 80 m abdecken. Interesse DL / EU / DX - QSO's.


    Im Moment arbeite ich mit einer 54 m DeltaLoop, welche für 80 m zu hochohmig ist und nicht bei QRO mit dem Koppler nutzbar ist,

    sowie einer Eigenbau- Screwdriver mit 4 m Strahler (10-40 m).


    Zur Verfügung steht u.a. ein sym. DL3LAC- Koppler (Christian Koppler), 3 sehr stabile 10 m Alumasten (noch nicht aufgebaut, Haltekonstruktion + Fundamente fehlen), 1x 15m - VDL- GFK-Mast (möchte ich wegen Abspannung nicht mehr einsetzen), 3x DX-Wire HD Masten, sowie ein noch nicht aufgebauter 16 m BigLift Alu- Pneumatikmast (hier fehlt aber noch die kostenintensive Unterkonstruktion + Fundament, sowie die Baugenehmigung).

  • Hallo Steffen,


    ich würde an der Garage oder an der Hausecke (wo das grüne Auto steht) noch einen Mast anbringen und so den Umfang der Schleife

    erhöhen. Dann sollte sie auch auf 80m gehen. Ich selbst hatte mal eine liegende Schleife mit knapp 70m Umfang und sie funktionierte

    auf 80m sehr gut.

  • Hallo Freunde, etwas Grundlagen, die wir alle kennen.

    Ein Oblong liegt aber nicht sondern steht hochkannt, je nach Speisung ist es ein Steilstrahler bei Speisung unten oder ein Flachstrahler bei Speisung an der Seite.


    Die liegende Schleife ist für die langen Bänder ein Steilstrahler und wird für die kürzeren Bänder flacher. Es ist aber keine DX Antenne.

    Die großen Schleifen 83m, sind die Prollantennen im 80m Band. AK unter 30dB über spreche ich nicht mit dir. Als extreme Steilstrahler für ihr Band machen sie im Bereich bis 500km ein sehr starkes Signal.

    Die Anwendung bestimmt was man braucht, Steilstrahlung ist nichts böses wenn man im Nahbereich (für KW 500km) gehört werden will.


    Eine typische Antenne bei OM Waldheini ist 2* 15-25m lang und hängt in 10m Höhe meistens irgenntwie geknickt damit es auf das Gelände passt. Es ist keine Schleife.

    Was kann die Antenne:

    Für 80 ein Steilstrahler, zum klönen in DL.

    Für 40 geht schon EU gut.

    Für 20 ist die Höhe schon Lambda 1/2 da geht schon vieles an DX.

    Für 10m sind wir 1 Lambda hoch, wenn 10 denn geht geht es mit der Antenne weltweit.


    Just my 50'

    73 de uwe df7bl

    Uwe df7bl


    Wenn Du meinst etwas geht nicht, dann störe nicht die, die es gerade machen.

  • Wer legt denn fest, daß ein Oblong hochkant stehen muß? Auch Schleifen können sowohl vertikal als auch horizontal aufgespannt werden. Eine 83m Schleife als Prollantenne zu bezeichnen, ist schon grenzwertig.Da Du die Höhe nicht kennst, ist die Aussage " extremer Steilstrahler" mehr als gewagt. Meine "Waldheini"antenne geht nicht nur in EU gut, sondern macht auch DX ( 332 Länder auf 40m). Also bitte mit obigen Aussagen etwas vorsichtiger verfahren. Vielleicht erstmal mit EZNEC sich solche Antennen anschauen, und erst dann eine Resümee ziehen.

  • Gehe ich bei mir von vorhandenen Masten aus, dann ist die max. Höhe bei 10 m (durch Durchhang eher etwas weniger) .


    Aufbau auf dem Dach würde etwas an Höhe über Grund bringen, aber auch wieder die bekannten Nachteile hinsichtlich Beeinflussung, EMV-G etc..


    Der Pneumatikmast ist noch etwas Vision, da dafür die Unterkonstruktion laut Schlosserei mit über 4000 EUR etwas heftig ist.

    Da der originale Fuß defekt war, BigLift seit Jahren nicht mehr existiert und es so ziemlich keinerlei Ersatzteile (außer Dichtungen) gibt

    und zudem eine Statik erstellt werden musste, haben wir eine passende Haltekonstruktion erstellen müssen - diese muss aber erst gebaut werden.

    Ist die fertig, der Bauantrag gestellt und durch, dann könnte ein 16 m Mittenmast zur Verfügung stehen, auf dem auch der Spiderbeam soll.

    Ist aber leider noch Zukunftsmusik....


    Der 15 m VDL-GFK kommt nicht mehr in Frage, da die XYL und ich keine Abspannungen mehr im Garten wollen.


    Und was will ich machen?

    Natürlich alles :-) DL, EU, DX - und das auf möglichst allen KW- Bändern, die eierlegende Wollmilchsau halt.

    Nein, mir ist schon klar, dass es nur ein Kompromiss sein kann, aber einer der möglichst viel von dem bringt, was ich will und dabei die vorhandenen

    Platzmöglichkeiten so gut wie möglich nutzt.

  • Post by DH4NWG ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Wobei man den Begriff "OM Waldheini" nicht überbewerten sollte. Den kennt man aus Veröffentlichungen im cqDL und

    vermutlich schon im DL-QTC und das hat sich durchaus für den "durchschnittlichen FA" eingebürgert. Ich selbst bin weder

    Professor noch Doktor oder gar Professor Doktor und ich fühle mich damit absolut nicht beleidigt. Aber OM Waldheini finde

    ich immer noch besser als "Steckdosenamateur" denn ersterer baut durchaus selbst seine Antennen und schräubelt mal

    einen Bausatz zusammen.


    Also nicht überbewerten aber auch nicht als abwertend sehen. Dann ist alles gut .... :thumbsup: