Neuer SDR TXVR ALT-512 bei QRPproject

  • Nur noch wenige Tage:
    In Kürze bei QRPproject erhältlich und nein, es kein Chinaböller, keine Raubkopie. Made in Europe.

    ALT-512 Spezifikationen

    ( In Bearbeitung )

    Vorläufiges User Manual zum Download.

    (VORLÄUFIGE) ALLGEMEINE SPEZIFIKATIONEN:


    INFORMATION

    Technology

    SDR

    Direct Digital Conversion

    Frequenz/ Bänder

    High-Performance

    Auf den Amateur Bändern

    1.8 to 70.50 MHz

    (Nicht durchstimmbar)

    Das ALT-512 wurde kompromisslos für die Amateurfunk-Bänder optimiert und daher mit 9 Bandpassfiltern für die Amateurfunkbänder ausgestattet. Für weitere Bandpassfilter

    im Nicht-Amateurfunk-Bereich ist in dem kleinen Gehäuse nicht genug Platz.

    Sende- und Empfangsbetrieb:

    • 160, 80, 60, 40, 30, 20, 17, 15, 12, 10, 6, 4m

    Nur Empfang:

    • 100 Hz to 1800 kHz
    • 27.000 to 28.000 MHz
    • US: 4m – Nur Empfang

    Transverter Optionen:

    144 und 432 MHz mit 28MHz ZF und Treiberleistung150mW; Direkte Frequenzanzeige auf 2m und 70cm durch Eingabe der ZF Ablage im Menü. #36 (Shift VFO)

    Betriebsarten

    CW, USB, LSB, DIGI, AM, FM

    CAT: USB2 (FTDI)

    Digitale Betriebsarten

    FT4, FТ8, JT65, PSK, RTTY, SSTV

    (Benötigt extra Software)

    Ausgangsleistung

    5 to 10 W typisch (Variiert von Band zu Band)

    Schutzschaltung bei hohem SWR (Leistung wird herunter gefahren)

    Antennen Impedanz

    50 Ohm (nominal)

    BNC Buchse

    DC Spannungsversorgung

    10.5 V bis 13.6V d.c.

    (Bevorzugt 12.6V)

    Sicherung: 3.15A, 250V, träge

    Stromaufnahme

    RX: 350mA (typisch)

    TX: bis zu 2.5A

    Frequenzstabilität

    ±3 ppm

    0 to 50 C°

    Speicher

    100 Speicherkanäle (0-99)

    Speichert: Frequenz, Mode, VFO (A/B) und mehr

    Lautsprecher

    0.5 W

    eingebaut

    Panorama Spektrum und Wasserfall Diagramm

    Aktiv bei RX and TX / Einstellbares Farb-Display

    Gehäuseabmessung

    12.8cm x 10.7cm x 5.5 cm

    (ohne Knöpfe und Anschlüsse

    Betriebsabmessung

    14.7cm x 10.7cm x 7 cm

    (mit Knöpfen und Anschlüssen)

    Masse

    580 Gramm (20.5 oz.)

    (Ohne Mikrofon und Taste)



    (VORLÄUFIGE) SPEZIFIKATIONEN DES EMPFÄNGERS (
    ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN)

    RECEIVER

    Technologie

    SDR (CPU Digitale Verzögerung 21ms)

    Direct Digital Conversion

    Empfindlichkeit

    0.2 µv/13dB s/n

    Vorverstärker ON

    Vorverstärker

    +20 dB

    Abschwächer

    -12 dB

    Vorfilter

    9 Bandpassfilter und 8 Tiefpassfilter

    160m, 80m, 60+40m, 30+20m, 17+15m, 12+10m, 6, 4m, und 100 to 1800kHz

    Stromaufnahme

    Typisch 350mA

    Spektrum und Wasserfall-Diagramm

    Bandbreite: 48kHz

    Umschaltung mit [PAN] Taster auf der Fronplatte oder im Menü

    DSP RX Filter

    4 DSP Filters pro Mode

    Siehe unterhalb

    SSB Filter

    4 DSP Filters pro Mode

    Fil-1, Fil-2, Fil-3, Fil-4

    (vom Benutzer einstellbar)

    200Hz bis 4.4kHz

    CW Filter

    20 Hz bis 1kHz

    AM Filter

    2kHz bis 12kHz

    FM Filter

    2kHz bis 12kHz

    Filter für digitale Betriebsarten

    4 feste Bandbreiten

    Fil-1: 4Khz / 250 - 4250Hz

    Fil-2: 2KHz / 250 - 2250 Hz

    Fil-3: 1KHz / 500 - 1500Hz

    Fil-4: 500hz / 500 - 1000Hz

    Noise Reduction(NR)

    Über Frontplatte oder Menü einstellbar

    Noise Blanker(NB)

    Über Frontplatte oder Menü einstellbar

    NOTCH FILTER(NF)

    Nur bei SSB aktiv.

    Über Frontplatte oder Menü einstellbar

    S-Meter

    Balkengrafik in S-Stufen und digital

    CW Mode

    CW oder CWR (Reverse = im anderen Seitenband)

    Wählbar über Mode Taster

    SQUELCH

    Frontplattentaster

    Type: ‘SSB/AM’ oder ‘FM’; einstellbar von 0 to 100

    IF Virtuelle Zwischenfrequenz

    Bei ON, arbeitet die DSP normal. Bei OFF– Betrieb als Direkt-Überlagererung-RX.

    Einstellbar über das Menü, sollte immer ON sein.

    Interne Sound Card für DIGI MODE

    AUDIO CODEC PCM2904  

    Implementiert für WIN, LINUX, & MAC. Kein zusätzliche Treiber erforderlich.

    (VORLÄUFIGE) SPEZIFIKATIONEN DES SENDERS ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!

    Sender

    Leistung

    5 bis 10 Watt – (Durchschnitt, bandabhängig) über Frontplatte oder Menü einstellbar.

    Automatischer Schutz bei hohem SWR

    Anzeigen während der Sendung

    Wählbar: Ausgangsleistung, SWR, Mic Gain, ALC

    Anzeige über Balkengrafik oder numerisch

    Eingangsspannung

    Numerisch

    VOX SSB

    Einstellbar Empfindlichkeit und Verzögerung

    Sprachprozessor

    Einstellbar im Menü

    Menüpunkt “CMR”

    Echoverstärker

    Einstellbar im Menu

    Menüpunkt “ECHO”

    TX Мute /Monitor/

    Monitor für Sprach Modi (SSB, AM, FM) und DIGI

    CW Tastentyp

    Einstellbar: Paddle oder Hub-Taste

    Interne Tastelektronik

    Iambic A/B

    Default: В

    CW Einstellungen

    Tempo - MENU NR.04/

    Dot/Dash Gewichtung - MENU NR.05

    Einstellbar im Menü

    CW VOX

    Einstellbare Verzögerung

    von 100ms bis 5s in 100ms Stufen.

    DIGI Level Adjustment

    Einstellung des Pegels bei TX für DIGI Mode

    Von der Frontplatte

    Externe PA (PTT) STEUERUNG

    Schaltet externe PA mit einstellbarer Verzögerung in 50ms Stufen.

    Open Collector Schalter

    TX DSP Filter

    Zwei Betriebs-Modi

    Default oder Benutzereinstellung

    • SSB TX Filter

    Default : 2.800 kHz

    Bandbreite: 750Hz to 4.15kHz

    Durchlassbereich: 250Hz bis 4.4kHz (einstellbar)

    • CW TX Filter

    Default: 100 Hz

    Fixed: 100Hz

    • AM TX Filter

    Default: 5.590 kHz

    2kHz bis10kHz

    • FM TX Filter

    Default: 9.600 kHz

    2kHz to 10kHz

    DIGI TX Filter

    Default: 4.000 kHz

    Fixed: 4kHZ

    TX Spektrum oder Wasserfall

    Zeigt das gesendete Signal

    Drücken kurz die PAN-Taste, um den Monitormodus zwischen Spektrum und Wasserfall umzuschalten.

    SOUND CARD FÜR DIGI MODES

    AUDIO CODEC PCM2902/4  

    Implementiert für die Betriebssysteme WIN, LINUX, & MAC. Kein zusätzlicher Treiber nötig.

    Fotos: Herstellerfotos


    Einführungspreis: 799,00 Euro inkl. MWSt.


    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • DL2FI

    Changed the title of the thread from “Neuer Direct Sampling QRP SDR TXVR” to “Neuer Direct Sampling QRP SDR TXVR bei QRPproject”.
  • Ich spiele seit 3 Wochen mit dem Teil und ich muss zugeben, dass ich ziemlich beeindruckt bin. So, wie bei dem Alt-512 z.B. die RF Gain bei der Kiste integriert ist macht einem alten Sack der in grauer Vorzeit eine Kathoden-geregelt Röhreneingang geliebt hat richti Spaß. RF Gain eine Fingerbreite über dem Bandrauschen und schon hat man ein fast rauschfreies CW Signal im Ohr. Klingt dann etwamso wie der große Solf mit eingeschaltetem NF Filter :-)

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • DL2FI

    Changed the title of the thread from “Neuer Direct Sampling QRP SDR TXVR bei QRPproject” to “Neuer Direct Sampling QRP SDR TXVR ALT-512 bei QRPproject”.
  • Moin Peter,

    leider nur ein Pseudobausatz. Man muss noch die Füße anschrauben wenn er angekommen ist. Danach kann man loslegen. Andererseits bin ich aus meiner Sicht als Support Verantwortlicher nicht wirklich böse darüber. Wenn ich mir ansehen, was in der kleinen Dose eingebaut ist, wie dicht die gepackt ist..... Ich kann mir gut vorstellen, was auf mich zugekommen wäre wenn es einen Bausatz gäbe, das habe ich beim KX3 oft genug leidvoll erfahren.

    Aber jedes gelieferte Fertiggerät unterstützt unsere Idee weiter echte Bausätze bereit zu stellen. :-)

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo Peter DL2FI,


    was mir aufgefallen ist, ist die merkwürdige DC-Spannungsversorgung mit 12,6V (max. 13,6V). Die handelsüblichen 12V Netzteile haben eine Ausgangsspannung von 13,8V, das ist die normale Erhaltungsladespannung von Blei Akkus. Die Bordspannung der modernen PKW bei laufenden Motor liegt, je nach Akku, bei 14,4V bis 14,8V ( ZVEI Merkblatt Nr. 32; Laden von Blei-Starterbatterien).
    Man sollte also entsprechend vorsichtig bei der Wahl der Spannungsversorgung sein.


    73 de Rainer, DM2CMB

  • Sehr guter Blick, wie immer, Rainer :-)

    Über den Punkt habe ich mir schon den Mund fusselig geredet, weil ich diese Einschränkung für blödsinnig halte. Der Hintergrund kann ja eigentlich nur eine Angst vor Gewährleistungsfällen sein. Die Konstrukteure bestehen auf dieser Spezifikation, aber ich lasse nicht locker, zur Not ändere ich die Specs auf meine Verantwortung. Ihre Begründung: Der erste interen Spannungsregler wird sonst zu warm (Differenzspannung Eingang / Ausgang. Bevor wir die ersten Geräte nächste Woche ausliefern, werden wir da eine Lösung finden. Da das Gerät sowieso eine im QRPbereich einigermaßen unüblichen 2,5mm Hohlklinkenbuchse statt 2,1mm hat, werden wir sowieso ein Kabel mit Stecker ausliefern Ich überlege, in den Stecker eine Diode fest einzubauen damit die Entwickler zufrieden sind und der Benutzer kein Problem hat. Zusammen mit dem Spannungsabfall über der Sicherung in dem Kabel sollte dass dann gut funktionieren.

    Mein Feldtest-Gerät läuft jetzt seit 3 Wochen an 14,2 Volt ohne dass ich in Problem entdecken konnte, und es ist wirklich so gut, dass ich meinen dicken Hals wegen dieses Problems in Kauf nehme :-(

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo Peter und Mitleser!


    Beeindruckende Daten.


    Allerdings vermisse ich die Mikrofonspezifikation, da gibt es ja leider zig Möglichkeiten in Sachen Impedanz, dynamisch, elektret (wenn, ja, welche Spannung), Steckernorm etc. Passt da etwas aus dem Fundus diverser Japaner oder muss man umlöten? Idealerweise wäre ja ein Mike dabei, aber davon habe ich jetzt auch nichts gelesen.


    Nachdem ich ja durchaus auch mit 5W im Labermode arbeite wäre diese Info hilfreich

    72! de Uli


    Bedenke! Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic...

  • Danke für den wichtigen Hinweis, Uli.
    OK, Mikrofon gehört zum Lieferumfang, zumindest bei meinem Feldtest-Gerät war eins dabei. Wegen solcher Fragen füttere ich das Shop ja auch erst in der kommenden Woche :-) Ich kümmere mich darum, und auch um die Daten.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)