Antenne unter Dach! aber welche?

  • http://www.wolfgang-wippermann.de/Balun1zu1undef.pdf


    oder den


    Der erste is aber besser auch wenn de keine 800watt machst
    http://www.wolfgang-wippermann.de/Balun1zu1undefklein.pdf


    Und das hier ist mal sehr interressant zu lesen:
    http://www.baeckerei-heitmann.…antelwellen_von_DF1BT.pdf


    Ja warum brauchst du das das is denke ich mal schnell zuerklären du hast einen unsymetrischen Tuner und eine symetrische Antenne du mußt ihn nun irgendwie überlisten das der Tuner symetrisch wird .
    Der erste Gedanke wäre ein 1:1 aber das Problem ist ja das du an der Hühnerleiter nicht immer 50Ohm anliegen hast .
    Darum das Ding was noch geht ist ne art Mantelwellensperre hinter dem Tuner
    Dazu nimmst du rg58 und die 4 Adrige Leitung die du mit IsolierBand beide zusammen befestigst und dann wickelst damit eine Mantelwellensperre dafür eignet sich am besten der rk1 aus dem darc Verlag oder von Wolfgang da is er auch billiger
    Und ziehst so viele Windungen wie möglich durch den Kern ob du einmal rund rum wickelst oder diese Kreuzung ( http://www.pa2am.nl/faroer/foto/balun1.JPG ) mit rein bringst ist eigentlich egal aber wichtig is das die Steuerleitung den gleichen Weg nimmt.


    Ich denke du wirst 160-30m eu dl gut mitarbeiten können und 20-10m eu dx wer nicht wagt der nicht gewinnt und die Dachkapazitäten kannst ja immer nochmal nachbasteln und dann kannst ja deinen Eindruck hier niederschreiben
    Und so schaut es fertig aus und funktioniert bei dl8alf vom feinsten der Umschalter diehnt für die 2. Antenne war ein einfall von mir damit wir keinen 2. Tuner brauchen hihi und so schaltet er von unten einmal 2mal6,5m bzw 2mal31,5m um

  • Ja ist es ist mir dann auch verständlich, man sollte sich mehr mit dem Tuner beschäftigen, dachte der hat eine balun drin, naja vorher belesen oder halt jemand Fragen der sich mit auskennt, nee!


    Mit den Dachkapazitäten da hast recht, die kann ich dann immer noch nachrüsten, jetzt ist erstmal sparen für den Tuner angesagt, oder lieb schauen bei der YL und dann kann Ich das alles im Winter dann im Angriff nehmen denke Ich mal.


    Die HL werde ich weiter nehmen oder mir dann selber welche basteln weil das werden ja bloss ca 5m oder so sein vom First runter zum Fussboden oder Ich baue den Tuner samt Gehäuse dann an den Schornstein an oder auf einen Balken an der Seite wie es bei Dir zusehen ist, aber da lasse ich mich dann überraschen wen es soweit ist.
    Auf jedenfall werde ich da oben 2x15m oder sogar noch ein bischen mehr wen Ich an den Seiten runter gehe Richtung Fussboden hinhängen & dann eventuell zum Testen auf jedenfall mal so wie QRPeter sagt mal die Dachkapatitäten versuchen.
    Das mit dem Umschalter ist auch eine Idee um eventuell noch eine zweite Antenne mal auszuprobieren oder so na mal sehen.


    Danke erstmal auf jedenfall für Eure Hilfe & Ratschläge!
    Ich weiss schon warum ich solche Foren liebe!


    73 de Peter

  • komisch! haben auch T-Tonne-line hier auf Arbeit und da geht es, warte mal !


  • Ich erinner mal daran die Ideale Antenne ist unendlich dünn
    Umso dünner desso schmalbandiger und länger aber du hast ein Tuner
    also keine Probleme mit der schmalbandigkeit
    Ich glaub das kannst dir schenken
    kostet nur viel und bringt in deinem Falle nichts würde ich sagen und soviel kürzer wird es auch nicht es geht vielleicht um 1m und dafür teures cu Rohr kaufen
    das Kannst dann auch noch besser treiben in dem du viele Drähte in Reusenform
    aufbaust (2mal ein Trichter ) neben Efekt du wirst mehr Störungen empfangen


    bei Alf dl8alf kann ich sogar ein 2mal 6m Dipol mit dem 239 auf 160m anpassen
    und das mit dünnen Draht aber uns hört keiner Wirkungsgrad fast 0

  • war auch bloss eine Idee mal wieder, also nehme Ich 0,75 mm² Installationsdraht mit 2x15m und am Ende werde ich dann mal sehen ob eine Verlängerung mit Endkapazitäten etwas bringt.
    Dazu brauch ich aber auch erst den Tuner und da muss Ich wohl noch etwas Sparen und die Hobbykasse auffüllen, aber denke zum Winter hin wird dass was.


    Na nee Reuse bekomme Ich leider halt auch nicht hin, da sind je die Schornsteine im Weg.

  • Auch ne Reuse könnte man knicken aber ich sehe keine Vorteile da drinn seit dem Ich ne Reusen GP betrieben habe .
    Ich bin halt mit Mono Varianten glücklicher
    Ich glaub du mußt mal deine Frau anpumpen damit du schneller in die Luft kommst
    und dir den Tuner leisten kannst

  • Quote

    Original von dg6hd
    Ich glaub du mußt mal deine Frau anpumpen damit du schneller in die Luft kommst
    und dir den Tuner leisten kannst


    In der Luft bin Ich ja mit der ZS6BKW oder meiner verschachtelten FD5, die aber überhauptnicht spielt .
    Ist aber auch egal hab ja die ZS6BKW und die beiden Nachbarn (sind bloss 3 Parteien im Hause) haben gesagt bis jetzt hab ich nicht gestört mit der ZS6BKW unter Dach.
    Von daher kann ich mkit einer WARTEFRIST von nee 1/4 oder auch etwas länger locker Leben :D


    Angedroht hab ich es Ihr ja schon und zugesagt hat Sie auch, bloss halt etwas sparen, weil nach Umzug & 2 Kids ist die Sparbüchse für sowas etwas leer im Momnet ! :rolleyes:

  • DA war sicher FD4 gemeint denn FD5 sagt mir nix. Eine Windom von Fritzel geht nur gut wenn sie auf ausreichender Höhe hängt. Während meiner Umschulung im BFZ in Essen 1983 hing dort zwischen den beiden Blocks eine FD4 auf 25m Höhe und mit meinem FT-7B (50 W) hab ich damit USA-DX auf 80 m machen können......


    Ich lebe momentan ja auch noch mit einem Kompromiss und habe 2 x 15,3 m Draht mit Hühnerleiter hier in meiner Dachwohnung verspannt. Das geht allemal besser als eine FD4 unter den Voraussetzungen aber heut Nacht werd ich mal spielen....


    Hab heute meinen 15m DX-Wire GFK-Mast bekommen und da geht dann nachher im Dunkeln die Dachluke auf und ich zieh die "heisse" Seite vertikal raus aus der Hütte. Mal sehen was das so ausmacht.....wird dann sowas wie eine Upper & Outer.


    Am neuen Standort (1.10.09) kann ich vom Vermieter her den Mast als feste Vertikal stellen und das, die Radial/e als elevatet Radials spannen. Sicher alles besser als jetzt :D


    cu :D :D

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team