Wie funktionieren Logaritmisch Periodische Antennen?

  • Hier ein Einfacher Erklärungsversuch, von einem OM ohne Mathematische Kenntnisse, nur Hauptschulabschluss ...... aber Praktiker ;)


  • Db habe ich auswendig gelernt und dann passend geschätzt. Wissen was dahinter steckt tue ich noch nicht wirklich.

    73 Lukas

    Hallo Lukas,


    dB ist nur ein Verhältnis, keine Maßeinheit wie Meter oder Gramm. Es das Verhältnis z.B. von Spannungen oder Leistungen zueinenander. Also Ausgangsspannung:Eingangsspannung z.B. eines Verstärkers; Ausgangsleistung:Eingangansleistung eines Verstärkers. Das Verhältnis dieser Werte hat der Herr Bell vor vielen Jahren mit dem Logarithmus verknüpft.

    Beispiel:Eine Antenne mit 10dB Antennengewinn hat eine 10fache Leistungsverstärkung. Das bedeutet, bei einem Leistungseingang zur Antenne von 10W Hf strahlt diese mit 100W das Signal ab. Bei 3dB = Verdopplung: 6dB Vervierfachung usw. Einfach einmal so eine dB-Tabelle anschauen.

    Literaur habe ich leider nicht auf meinem Schirm, bitte im Internet suchen.


    72 & 73

    Jürgen, DF3OL

  • Naja, um den hype mal etwas abzulöschen: das G/T Verhältnis sollte betrachtet werden, gemäß Verwendungszweck.

    Schmalbandige rauscharme nebenzipfelarme Antennenkonstrukte sind das Maß der Dinge für unsere Zwecke. Das SWR ist erst mal völlig Wurst, wenn zudem rauschoptimale Antennen mit Vorsatz auf 28 oder 12 ohm ausgelegt werden.

    Die gezeigte VHF/UHF - Antenne ist keine wirkliche LPDA, eher ein 2band-resonantes Breitbandkonzept, welches schon wieder sinnvoll sein kann.

    Man kann übrigens Yagi-Udas auch exrem breitbandig auslegen.

    Das machen auch kommerzielle Mobilfunkantennenlieferanten.


    Schönen Abend allerseits,