KX3 - FDM-DUO von Elad

  • Mein Kommentar zu der Diskussion ELAD oder KX3 ist eindeutig:
    Nur den KX3 nehmen.. der bietet wesentlich mehr Möglichkeiten ist laut Sherwood Liste das Gerät mit dem 3.besten RX überhaupt (nur sehr knapp hinter dem PT8000 von Hilberling), vergleichbarer Preis (wenn KX3 ohne Tuner, etc, aber der FDM Duo hat das ja auch nicht). Ausserdem empfinde ich die Modulation und die fehlenden Einstellungen dafür sehr bescheiden( in getätigten QSO,s mit einem FDM Duo Besitzer auf 80m). Und schaut euch mal das Manual an (kann man bei WIMO runterladen) und versucht zu verstehen wie dort Updates beschrieben werden. Umständlicher geht es ja wohl kaum.
    Was den Bericht im Funkamateur betrifft bin ich sehr enttäuscht.. es steht nur wenig konkretes drin.. mehr wie gut man Rundfunk empfangen kann... keine praktischen und vor allem gemessenen Daten.. ist mehr eine Werbung als ein fundierter Test.

  • Moin,

    ich denke mal einfach das Frank nur aufzeigen wollte was das Direktsampler Prinzip so alles auf die Beine

    dann werde auch ich wieder auf SDR zurückwechseln. Mit QRP im Pileup oder im Contest sind die Vorteile der Bandüberwachung schon enorm wie bspw. bei CW mit Skimmereinsatz. Man sieht wo die zuletzt gerufene Station im Pileup sitzt und beim Kontest sieht man den fehlenden Multi und ist mit einem Mausklick da bevor evtl. die große Meute aufschlägt nachdem der Multi gespottet wurde ...

    Sicher Jürgen. Was mich nur immer stört, sind Aussagen wie "da führt kein Weg dran vorbei", "du musst mit der Technik gehen", "das ist die Zukunft" usw. Nur deshalb konnte ich mir diesen Kommentar nicht verkneifen. Sorry dafür.


    Unser Hobby ist doch so vielseitig, es gibt so viele Möglichkeiten und jeder hat andere Vorlieben. Mir wurde mal vorgeworfen, das ich rückständig sei, weil ich mich nicht für DMR und SDR begeistern kann. Ich sitze den ganzen Tag am PC, habe mit VoIP auch zu tun. Im Hobby liegt mein Bereich bei den Oldtimern und Selbstbau.


    73, Tom

  • @ DL3HRT


    Ich hatte einen Flex-1500 und keinerlei Probleme mit Latenzen in CW nachdem ich meinen Rechner gewechselt hatte und zudem noch die entsprechenden Einstellungen angepasst hatte und der Flex 1k5 ist alles andere als ein Direktsampler. Gerade bei SDR´s liegen die Feinheiten in der Software die auf dem Rechner läuft und wenn man da mal ein bissel experimentiert sind die Latenzen so gut wie nicht mehr wahrnehmbar ... Wenn der 1k5 Full BK drauf gehabt hätte wäre selbst eine minimale Latenz ein Problem aber blöderweise macht kaum jemand Full BK wie man bei den Rufern nach einem DX immer wieder feststellt ... Ich unterbreche sofort wenn ich das Dx zwischen meinen Zeichen antworten höre .. Aber das nur am Rande ...


    @ Tom


    Ich denke mit der Aussage "Da führt kein Weg daran vorbei" ist nicht gemeint das nun jedermann auf SDR anspringen soll oder muss. Eher ist damit gemeint das für die SDR Leute kein Weg daran vorbei führt. Das Direktsampling ist schon eine ganz andere Hausnummer als die Technik der alten SDR-1000 oder Plagiate und auch eine ganz andere als die der Flexradios der Generation 1,5 - 5k ... Was die 6000er Serie betrifft kann ich leider nicht mitreden aber ich denke auch da gibts bessere Lösungen obwohl man in der Sherweng Liste mittlerweile auf Platz 1 steht ...


    Ich liebe im übrigen altes analoges Zeugs und wegen der Umgebungsstörungen (mit denen mein 1k5 so garnicht zurecht kam) bin ich auf einen IC-735 ausgewichen der entsprechend Leistungsreduziert ist. Der RX ist Klasse und hat mit den Störungen hier nahezu kein Problem (ansonsten hilft das Notchfilter und das Passband Tuning) und kann Voll QSK (Full BK). Nachdem ich dem Ding noch einen 240 Hz CW Filter spendiert habe bin ich damit rundrum glücklich.


    Trotz allem steht SDR weiterhin auf dem Plan, und wenn dann ein Direktsampler ... Ob ich den IC-735 allerdings weggebe weiß ich nicht ... Man weiß ja nie :thumbsup::thumbsup:

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team