Mein neuer Rekord: 16.756 km mit 100 mW

  • Habe mal auf den Link zu dem Buch geschaut. vielleicht habe ich ja in einem Steppdeckenmultiversum bereits alle DXCC-Länder mit QRP gearbeitet. :thumbup:
    Leider kann ich das im Moment nicht erfahren.


  • Hast was verpasst ... 13 000 000 000 für Dein CQ dann noch 13 000 000 000 Lichtjahre für die Antwort auf Dein CQ und dann nochmal weitere 13 000 000 000 bis zur Rückantwort und nochmal soviel bis zum eintreffen der QSL plus Vermittlungszeit übers Büro .... Hat der betreffende Alien einen LotW Account und schickt gleich ab dann natürlich nach de den 39 000 000 000 nur + 1 Tag für die LotW Bestätigung t :) Alles easy ... wir rocken den Space :D:D

    :thumbup::thumbup::thumbup:


    Gilt natürlich nur für 599 QSO ... Bei Ragchew entsprechend länger 8o

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team

  • Moin,


    wenn man sich schneller als Licht von der Erde wegbewegt und alles mögliche an RX-Technik mitnimmt, dann kann man z.B. seine eigenen QSO noch hören. Oder alte Rundfunksendungen und und und... 8)

    73 Michael, DF2OK.

    ~ "Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern." (Konfuzius *551 v. Chr. †479 v. Chr.) ~


  • Hallo,


    DJ4JZ: Warum in die Ferne streifen ...


    Wieder On Topic:
    Abgesehen von den Folgen Deines Strahls in dem Nachbaruniversum ...
    Da ich mich in der letzten Zeit mal wieder über AFunkgeraete geaergert habe, nahm ich ein Problem auf, dass mich wirklich in den letzten Monaten beschäftigte und dass mir (im Moment) wenig Ruhe lässt. Im Laufe der letzten Monate wurde ich hinsichtlich meiner "Entfernungsrekorde" in meine Schranken gewiesen: Diese sind in der Tat nichts Besonderes. Einige Oms wiederholten die Versuchsanordnung und übertrafen meine Reichweiten locker mit Leistungen von 10, 1, 0,5, ... mW. Für mich war und ist dies schockierend, da ich die damit verbundenen Implikationen nicht mehr richtig rationalisieren kann. So habe ich die Vorgängerversion dieses Ray Tracing Programms angeworfen. Die Ergebnisse seien Dir als Trost weitergereicht.


    In Deinem bewegten Amateurfunkerleben hast Du mit Sicherheit alle irdischen DXCC Länder mit Deinem Strahl erreicht. Nicht alle gestern, aber im Laufe der Zeit mit wechselnden Bedingungen sicher die Erde getroffen ohne das Dein Signal sich in Wärme oder irgendetwas Anderem gewandelt hat.


    Nur sass da halt zu diesem Zeitpunkt kein OM, oder einer, der sein RX ausgeschaltet hatte, oder gerade SSB machte ...


    Insofern kann ich Deinen letzten Satz nur bestätigen. Von den anderen Multiversen ... Muss ich erst ueberpruefen .


    73 de Hajo

  • Doch noch ein(e) Ergebnis/Ergänzung:
    Mein Mantra gilt immer noch: wenn ich schon antennengeschaedigt bin, investiere ich weiterhin in die meiner Preislage entsprechend beste Empfaengertechnik .


    Hajo

  • Hallo,


    CQ-DL 3-2018 Seite 81


    da habe ich aber einen kapitalen Bock geschossen :cursing: und der verehrte amerikanische Präsident wird blass, weil ich bessere Fake-News produziert habe.


    Also Entschuldigung für die Verwechslung von Jahren und Minuten. Mit den Leistungsangaben ... da bin ich wohl aufgesessen. Ich meinte, da war noch der Antennengewinn dabei.


    Egal, so etwas sollte nicht passieren.


    Zerknirscht
    Hajo

  • Das muss aus dem Umstand der Ehe kommen, was mal Minuten gedauert hat, fühlt sich dann wie Jahre an... :D :D :D