Schließung des QRP Forums

  • Leider ist es während meiner Fahrt zur Viadrina zu einer sehr unschönen Eskalation in der Diskussion über Fuchsantennen gekommen. DF4KV drohte in dieser Diskussion mit rechtlichen Schritten gegen mich als Forenbetreiber weil ich eine an ihn gerichtete Antwort mit unsachlichen Bestandteilen nicht gelöscht habe. Leider ist es rechtlich gesehen wohl so, dass in der Tat der Forenbetreiber auf diese Art in die Schußlinie gerät, auch wenn der Beschwerdeführer selbst die Eskalation ausgelöst hat.


    Ich habe zwar unterwegs den LapTop und eine UMTS Karte dabei, hatte aber während der Veranstaltung genug zu tun so dass mir am Samstag früh um 7:00 Uhr nichts anderes übrig blieb als das Forum vorübergehend zu schließen.


    Heute am Sonntag nachmittag habe ich versucht alle "Ausrutscher" in den Beiträgen zu tilgen, ich hoffe dass mir das gelungen ist. Für die unbeteiligten Mitglieder dieses Forums tut es mir leid, dass es so weit gekommen ist. Meine Mitmoderatoren und ich haben es lange Zeit geschafft, dieses Forum "sauber" zu halten. Offensichtlich muss sich aber nur jemand finden der genügend lange provoziert um auch das beste Forum crashen zu lassen.
    Ich öffne das Forum jetzt wieder für die QRP und Selbstbau Gemeinde, gebe aber zu dass meine Lust ein Forum zu betreiben Dank DF4KV einen ziemlichen Knacks bekommen hat.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo Peter,


    mit großem Entsetzen habe ich gelesen was vorgefallen ist. Ich könnte es sehr gut verstehen, wenn Du alles schmeisst und das Forum aufgibst. Mir persönlich wäre das zu viel Ärger. Darum gilt besonders Dir, Peter, ein ganz großer Dank.


    Ich habe mir lange überlegt ob ich mich überhaupt zu diesem Vorfall äußern sollte. Da es aber die ganze Community trifft, möchte ich nicht schweigen.


    Das QRP Forum hat inzwischen einen sehr bedeutsamen Stellenwert erlangt. Es ist nicht nur eine Sammlung von Informationen sondern, was auch ganz wichtig ist, ein Treffpunkt für Menschen die gemeinsame Interessen zusammen bringen. Oft genug entwickeln sich aus den Begegnungen Freundschaften und Aktivitäten in anderen Bereichen. Dieses ist erst jetzt durch das Medium Internet möglich geworden.


    Diese Form des Zusammentreffens und des Austausches kann in diesem Umfang keine Runde auf KW oder kein OV bieten. Es ist eine neue eigenständige Kultur im Amateurfunk entstanden die weiter wächst und weiter gepflegt werden will. Wir unterliegen hier keinen Beschränkungen von Lizenzklassen oder Ausbreitungsbedingungen. Einzig der Umgang der Menschen miteinander stellt den Prüfstein für ein weiteres Wachsen oder gar Bestehen dieses Forums dar. Eigentlich dachte ich immer, dass gerade in einem Hobby, welches so von Kommunikation geprägt ist, Menschen sind, die sich der Bedeutung von Kommunikation bewusst sind und diese auch entsprechend verantwortlich betreiben. Das ein Funkamateur bei Unverständnis oder Missverständnis gleich zu derartigen Drohungen greift, zeugt nicht von großer Reife und schon gar nicht von einem verantwortungsvollen Kommunizieren. Mit derartigem Aktionismus wird die ganze Community getroffen und es schadet auch der weiteren Entwicklung des Amateurfunks. Schade, dass es nicht möglich ist, Differenzen auf einer sachlichen und sozial kompetenten Ebene zu klären.


    Hoffentlich machen diese Auswüchse keine Schule, sonst sehe auch ich den Fortbestand des Forums in dieser doch sehr offenen Form gefährdet.


    Ich möchte meinen Beitrag jetzt schließen und noch einmal Peter und seinen Mitstreitern großen Dank aussprechen und daran die Bitte hängen das Forum weiter leben zu lassen.


    Vielen Dank.


    72 de thomas, dk2nb

    DK2NB Thomas JN59NI DOK D22 - MA12 - RockMite 14MHz - Elecraft T1 - Yaesu FT-818ND - Green Mountain GM30
    DL-QRP-AG #1131 AGCW #2109 G-QRP-Club #10385 GTC #256 EPC #2020 GM25

  • Hallo lbe Freunde grüß Euch


    Ich möchte mich voll Inhaltlich Tom DK2NB Anschließen und auch Peter Danken für seine enorme ZUSÄTZLICHE Arbeit, die Eigentlich NICHT Nötig Währe wenn es nicht zu solchen Auswüchsen käme weshalb das Forum Vorübergehend geschlossen wurde!


    Ich möchte deshalb dazu Aufrufen das Peter DIESE Arbeit in zukunft Erspart sein möge und das wir darauf Achten mit der Meinung (Ob Richtig oder Falsch), sich nicht im Ton "Vergreifen" um den Anderen Nieder zu Knüppeln oder GAR zu Verunglimpfen!


    Mit Nachdenklichen vy 72+1 de Norby DG3DBO ...-.-

    Vy 72/73s de Norby aus Belecke


    VFDB Z92
    DL-QRP-AG #209
    G-QRP # 12593
    AGAF #2086
    AGCW #3491
    EPC #1619 GM01

  • Hallo zusammen,


    bei der derzeitigen Rechtssprechung muss ein Forenbetreiber in Deutschland tatsächlich neben einer hohen Frustrationschwelle im Idealfall auch finanziell unabhängig sein, da er vor Schadensersatzklagen und Abmahnungen, die einen Normalverdiener ruinieren können, nie sicher sein kann. Dazu ist ein neues Urteil unter


    http://www.computerbase.de/new…e_haftung_forenbetreiber/


    nachzulesen.


    Daraus darf ich zitieren:


    "Urteil v. 27.04.2007 – Az.: 324 O 600/06 –Haftung für Foren-Einträge (Supernature-Fall):


    1. Ein Forums-Betreiber haftet für "eigene Informationen" iSd. § 6 Abs. 1 MDStV. "Eigene Informationen" im Sinne dieser Vorschrift sind nicht nur "eigene Behauptungen" im Sinne der für Widerruf oder Richtigstellung entwickelten Grundsätze, sondern vielmehr auch Informationen, für deren Verbreitung der Betreiber einer Internetseite seinen eigenen Internetauftritt zur Verfügung stellt, mag auch nicht er selbst, sondern eine dritte Person die konkrete Information eingestellt haben.


    2. Eine Grenze der Zurechnung ist allenfalls dann erreicht, wenn durch das Umfeld, in dem die jeweilige Information steht, hinreichend deutlich wird, dass es sich dabei um eine solche Äußerung handelt, deren Verbreitung trotz ihrer Aufnahme in den Internetauftritt der Inhaber der Domain gerade nicht wünscht. Das setzt voraus, dass der Betreiber der Internetseite sich von der betreffenden Äußerung nicht pauschal, sondern konkret und ausdrücklich distanziert.


    3. Diese Wertung findet sich auch im neuen § 54 RfStV wieder, der nunmehr kraft ausdrücklicher gesetzlicher Anordnung für alle Anbieter redaktionell gestalteter Angebote gilt. Hierzu gehören auch Internetforen."


    So, jetzt wisst ihr, wie man ein Forum und den dazu notwendigen Idealismus kaputt machen kann.


    Es hat sich bewährt, z.B. das Thema DARC in irgendwelchen Google Groups zu verbannen, weil dabei richtig die Fetzen fliegen und es an persönlichen Angriffen nicht fehlt. Da sich Funkamateure nach meiner Erfahrung auch regelmäßig beim Thema Antennen in die Haare bekommen - und zwar nicht nur in Foren, sondern auch auf Relais und in QSOs - sollte man vor dem Hintergrund der rechtlichen und finanziellen Konsequenzen - und da hört der Spaß nun wirklich endgültig auf - auch in diesem Forum auf das Thema Antennen verzichten.


    Ich bin einfach enttäuscht.


    vy 73 Volker SM5ZBS

    vy 73 de Volker SM5ZBS

  • Moin Peter,
    ich möchte mich den Ausführungen von Thomas anschliessen, und bevor das Forum geschlossen wird, dich bitten lieber die Sperrliste zu aktivieren, wer sich in seinen Beiträgen hier im Forum und damit öffentlich verunglimpfend oder gar beleidigend über Andere äussert, hat hier nichts zu suchen

    Vy 72 de Bruno, DL7UN

  • "Da sich Funkamateure nach meiner Erfahrung auch regelmäßig beim Thema Antennen in die Haare bekommen - und zwar nicht nur in Foren, sondern auch auf Relais und in QSOs - sollte man vor dem Hintergrund der rechtlichen und finanziellen Konsequenzen - und da hört der Spaß nun wirklich endgültig auf - auch in diesem Forum auf das Thema Antennen verzichten."


    Hmm...als ich meine Lizenz äh. "Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst" erhalten habe, war es noch Usus, sich im QSO über amateurfunkspezifische Themen auszutauschen. Politik, Religion und ähnlich brisante Themen waren aus guten Gründen tabu!
    Mittlerweile sind z.B. auf meinem Relais diese Themen Standard.
    Der Stammtisch hat auch hier Einzug gehalten :(


    Der Amateurfunk bietet so viele verschiedene Möglichkeiten, die alle diskutiert werden können und m.E. auch sollten!
    Bevor wir den konstruktiven Disput verlassen und uns hier nur noch in gegenseitiger Bestätigung ergeben, sollte vielmehr mehr Wert auf den Umgang miteinander gelegt werden. Pöbeleien und Attacken unter der Gürtellinie haben nichts hier zu suchen. Genauso wenig wie diejenigen welchen, die sich nicht an diese Spielregeln halten.

    vy 73 de Andreas, DC3AFA

  • Quote

    Original von DC3AFA
    "Da sich Funkamateure nach meiner Erfahrung auch regelmäßig beim Thema Antennen in die Haare bekommen - und zwar nicht nur in Foren, sondern auch auf Relais und in QSOs - sollte man vor dem Hintergrund der rechtlichen und finanziellen Konsequenzen - und da hört der Spaß nun wirklich endgültig auf - auch in diesem Forum auf das Thema Antennen verzichten.


    Na, das wär ja nun noch schöner! Ist doch das eines der Haupt-Experimentiergebiete der FUNKamateure! Vielmehr sollte man ewige Nörgler und sonstige Klugsch... einfach sperren, das Recht hat doch der Forenbetreiber, oder!?


    Lass dich nicht unterkriegen Peter DL2FI, Du bist auf dem richtigen Weg! Die Unterstützung der echten User ist Dir sicher!


    73 Klaus, DK6AO + DK0LOW.

  • Hallo Peter, 2FI


    auch ich möchte mich in die Reihe derjenigen stellen, die Dir zu aller freiwilliger Extra-Belastung, die Du in die Schaffung und Administrierung des Forums investierst, Dank aussprechen.

    Vielleicht ist es wirklich an der Zeit, darüber nachzudenken, die Registrierungs-pflicht mit nur mit gültigem Rufzeichen einzuführen und Blacklists einzuführen, damit über die Neuregistrierung u.a. Kontrolle herrscht.


    Das ist zwar schade, dient aber letztlich dem Zweck und der Kontrolle....


    nachdenkliche 73,
    Volker DD1VW

    ______________


    73 de Volker,
    1DL 1 VAW

  • Hallo Andreas,


    du hast natürlich recht, dass ein Amateurfunkforum ohne das Thema Antennen eine Kapitulation vor dem Reifegrad seiner eigenen Mitglieder wäre. Deshalb kann ich mir das auch nicht ernsthaft vorstellen. Schade, dass technische Themen nicht automatisch unverfänglich sind. Dabei sollten doch gerade Antennen die Kommunikation zwischen Menschen ermöglichen. Offenbar klappt das nur, wenn man gleicher Wellenlänge ist.


    Trotzdem mache ich mir darüber Gedanken, warum sich ausgerechnet über Antennen die Gemüter manchmal so erhitzen und ich suche - nicht ganz ohne Scherz - die Antenne mit dem maximalen Antennenstreitfaktor. Mir ist zum Beispiel aufgefallen, dass man kaum über Parabolantennen im GHz-Bereich streitet. Wahrscheinlich, weil in diesem quasi-optischen Bereich die physikalischen Verhältnisse leicht zu überschauen sind und die Antenenparameter messtechnisch unter Laborbedingungen zu ermitteln sind.


    Nach meiner These hat eine Antenne mit einem hohen Antennenstreitfaktor folgende Eigenschaften:


    Sie ist für eine sehr lange Wellenlänge ausgelegt.
    Sie ist unsymmetrisch.
    Sie ist im Vergleich zur Wellenlänge sehr kurz.
    Sie ist nicht geerdet oder hat unklare Verhältnisse, was das Gegengewicht betrifft.
    Auf ihrem Frequenzbereich spielen Raumwelle, Bodenwelle oder die Ionosphäre eine große Rolle.
    Ihr Leiterquerschnitt ist im Vergleich zur Leiterlänge relativ hoch.
    Jeder kann sie relativ leicht mit Erfolg nachbauen.


    Eine Bierfass als 160m-Antenne hätte demnach nach dem Austrinken desselben einen sehr hohen Antennenstreitfaktor.


    Die einzelnen Aspekte müssten jetzt gewichtet und in einer Formel verpackt werden. Im nächsten Rothammel wird der Antennenstreitfaktor für jede einzelne Antenne aufgeführt. So machen wir es in Zukunft!


    vy 73 Volker SM5ZBS

    vy 73 de Volker SM5ZBS


  • Dank an alle für den Zuspruch!
    Eines möchte ich hier klar stellen:
    Gerade die Antennendiskussionen halte ich für besonders hilfreich und wichtig, ich werde die Antennen- Unterforen auf keinen Fall schliessen, im Gegegenteil.
    Das Reizpotenzial ist ja bei Antennen nur deswegen so hoch, weil es in diesem Bereich besonders viele Ammenmärchen gibt und weil in diesem Bereich besonders viele Pseudo Fachleuteund Selbstdarsteller agieren. Ich bin Tom, DC7GB sehr dankbar dafür, dass er schon einige Bereiche der Antennen Theorie nachvollziehbar und verständlich bearbeitet hat.
    Die Anmeldung mit gültigem Rufzeichen würde bei unserem aktuellen Problem jedoch gar nicht helfen, da die Eskalation ja (nun bereits zum 2. mal, ich erinnere an die "Messung der Impedanz einer unendlichen Leitung mit dem Ohmmeter) von Leuten mit gültigem Call ausgelöst wurde! Die Leute sind ja bekannt, man braucht nur mal nach dem Rufzeichen zu googeln. Lese ich mir ihre Beiträge in diesen Foren durch, dann wird mir einiges klar.
    Wenn alle Stricke reissen, hilft nur die Sperr-Liste und die werde ich in Zukunft stärker einsetzen!

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo QRPeter ,


    als Wiedereinsteiger bin ich dankbar über dein Forum , auch wenn man selber nicht dagegen
    gefeit ist , mit einen Beitrag etwas neben der "QRG" zu liegen , ist das meiste hier sehr interessant.
    Selbstbau wäre für mich ohne dieses Forum schwerer . Deswegen möchte ich dir wünschen
    das die OM´s die fast täglich hier zu finden sind ,deine Motivation wieder wachsen lassen . Meine unterstützung hast du dabei .



    Liebe Grüsse, Stephan

  • Quote

    Original von dd1vw
    Vielleicht ist es wirklich an der Zeit, darüber nachzudenken, die Registrierungs-pflicht mit nur mit gültigem Rufzeichen einzuführen ...


    Solche unbedachten Aüßerungen führen nur wieder zur nächsten unnützen "Diskussion", man siehe nur wer die Urheber bis jetzt waren ;). Die Lösung ist einfach, sämtliche Subjekte, Nutzer wie Beiträge, die diesem fantastischen Forum nur schaden würden einfach ausmerzen. Es erstaunt mich auch immer wieder, wie weit es jedesmal im entsprechenden Thread erst kommen kann bevor ein Mod / Admin einschreitet und ein endgültiges Machtwort spricht.

    vy 72/73, Reinhold.

  • Hallo Peter,
    dieses Forum habe ich in den letzten Monaten wirklich sehr schätzen gelernt. Vor dieser extra Arbeit und die damit verbundene Verantwortung ziehe ich meinen Hut. Wenn man sich die Paragraphen und Bestimmungen anschaut kann es einem schon vergehen. Darum ist es nicht hoch genug zu würdigen, das Du dies auf Dich nimmst. Ich hoffe und wünsche mir einen Fortbestand des Forums. Leider habe auch ich kein Patentrezept gegen ungebührendes Verhalten, aber vielleicht sollte bzw. könnte man ältere Teile des Forums als eine Art Lexikon auf dem Server speichern, so dass bei erneut notwendiger Schließung nicht alles komplett lahm gelegt ist. Ich möchte damit keine Diskussion auslösen. Es soll vielmehr eine Anregung oder Tipp sein. Wenn es Blödsinn ist, dann gleich ab in die Tonne und aus.
    72 de Jörg –DM5MM-
    sk

    Edited once, last by DM5MM ().

  • Hallo,
    man beachte Volkers SM5ZBS Beitrag das nenne ich DEESKALATION, allerdings habe ich keine Hoffnung daß es die Betroffenen betreffen wird.
    Um den ANTENNENSTREITFAKTOR geht es überall er heißt nur manchmal anders.
    Als Möglichkeit sehe ich nur den Rückzug auf die Mailingliste denn dann ist die Sache nicht öffentlich, allerdings kann ein Newcomer (die gibts wirklicht ;) ), nichts
    aus den alten Beiträgen entnehmen.


    Eigentlich möchte ich mal wissen was auf der VIADRINA los war, ich finde dies eine der besten Ideen seit langem (HAM-RADIO 2006 war teuer sonst nix). Leider war ich QRL-mäßig verhindert sonst hätte ich die 550Km geschafft. Darf man trotz des Streits einen Bericht bzw. den Vortrag von Peter 2FI hier zur Gänze lesen ?


    72/73
    Michael DL7EM

    Edited once, last by DL7EM ().

  • Quote

    Original von DL7EM
    Hallo,
    man beachte Volkers SM5ZBS Beitrag das nenne ich DEESKALATION, allerdings habe ich keine Hoffnung daß es die Betroffenen betreffen wird.
    Um den ANTENNENSTREITFAKTOR geht es überall er heißt nur manchmal anders.
    Als Möglichkeit sehe ich nur den Rückzug auf die Mailingliste denn dann ist die Sache nicht öffentlich, allerdings kann ein Newcomer (die gibts wirklicht ;) ), nichts
    aus den alten Beiträgen entnehmen.


    Michael,
    die Mailingliste bewirkt genau das Gegenteil, dort kann nachträglich nichts mehr verändert werden. Verschickt ist verschickt. Noch schlimmer: Die Suchmaschinen finden gnadenlos den einmal geschriebenen Text und speichern ihn für eine kleine Ewigkeit, da gibt es kein zurück. Im Forum müssen die Moderatoren nur schneller sein als die Robots von Google und Co


    [Q

    Quote

    Eigentlich möchte ich mal wissen was auf der VIADRINA los war, ich finde dies eine der besten Ideen seit langem (HAM-RADIO 2006 war teuer sonst nix). Leider war ich QRL-mäßig verhindert sonst hätte ich die 550Km geschafft. Darf man trotz des Streits einen Bericht bzw. den Vortrag von Peter 2FI hier zur Gänze lesen ?


    72/73
    Michael DL7EM


    Bericht kommt, ich muss erst mal Luft holen.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo,
    als ich vor ca. einem Jahr meine Afu-Prüfung abgelegt habe, habe ich ein Forum gesucht, welches vom Inhalt, als auch vom "Ton", meinen Vorstellungen entspricht. -
    Ich habe es hier gefunden!
    Leider kann offensichtlich ein einzelner Selbstdarsteller (welche Motivation könnten diese Leute sonst haben?) ein solches Forum sprengen. Ich hoffe jedoch, das es dazu nicht kommt!


    73 de Norbert, DK6NF

  • Hallo Forum,


    ich glaube es ist keine Frage, ob es um ein Antennenthema oder um z.B. "software defined radio" geht. Es kann überall zu divergentgen Aussagen kommen. Solange es ums Thema geht, ist auch alles in Ordnung, denn durch sachbezogene Diskussion lernt jeder, selbst der Fachmann wenn er ehrlich ist, dazu.


    Wenn es persönlich wird, gibt es jedoch immer mindestens zwei unvereinbare Standpunkte. Und daher haben auch beide - sicher in unterschiedlicher Höhe - einen Anteil an den Folgen. Ich habe mich leider dazu verleiten lassen auf die mehrfach direkte Provokation einzusteigen. Das passiert mir auf der professionellen Seite nicht (mehr). Ich ging hier allerdings davon aus, dass wir als HAMs anders miteinander umgehen und werde mich zukünftig sicher anders verhalten. Ich möchte mich daher bei allen für die teilweise mitzuverantwortende Eskalation entschuldigen, aber auch bei mir war ein Lernprozeß nötig! (Nur zur Vorsicht: Dies soll kein "fishing for compliments" sein.)


    Ich hatte gehofft, dass man Kurzartikel aus einer gemeinsamen Zusammenarbeit und Korrektur möglichst vieler Forumsmitglieder entstehen lassen kann, denn jeder kann dazu irgend etwas beitragen. Durch diese Zusammenarbeit kann - im Gegensatz zu meist monologischen Abhandlungen in Büchern und Zeitschriften - sehr viel besser die Spreu vom Weizen getrennt werden. Wikipedia ist z.B. ein ähnlicher Ansatz. In einer Atmosphere von Angst und zu erwartenden Spott auf einen Beitrag kann man aber kaum Mitarbeit erwarten, weil sich selbstverständlich niemand negativen Stress freiwillig aussetzt. Außerdem ist das eine gewaltige Motivationsbremse! Dennoch möchte ich alle auffordern auch unsicheres Wissen beizutragen. In einer sachlichen Diskussion macht es sogar Spaß die Fehler gemeinsam auszumerzen oder sogar völlig neue, vielleicht sogar unerwartete Aspekte zu finden! Denkt bitte daran: Niemand weiß alles und hier gibt es auch keine unangreifbaren "Fachpäbste". Niemand kann sich durch Nachfragen wirklich lächerlich machen und nur der Narr ist unfehlbar.


    Meine Idee hier Informationen zu sammeln und zusammenzustellen möchte ich mit eurer Hilfe gerne weiter verfolgen, denn mein Ziel ist die gegenseitige Hilfe und das Sammeln von dazu notwendiger Information und nicht das Führen sinnloser Dispute, deren Motivation vielleicht völlig andere Hintergründe hat.


    Ich möchte festhalten, dass ich kein deutschsprachiges Amateurfunk-Forum kenne, in dem es insgesamt so gut funktioniert, wie hier im DL-QRP-Forum. Es würde mich sehr freuen wenn es so bleibt und vielleicht sogar noch besser wird. Daran müssen wir aber am besten alle mitarbeiten.

    73 de Tom - DC7GB

  • Quote

    Original von DL2FI


    Michael,
    die Mailingliste bewirkt genau das Gegenteil, dort kann nachträglich nichts mehr verändert werden. Verschickt ist verschickt. Noch schlimmer: Die Suchmaschinen finden gnadenlos den einmal geschriebenen Text und speichern ihn für eine kleine Ewigkeit, da gibt es kein zurück. Im Forum müssen die Moderatoren nur schneller sein als die Robots von Google und Co
    [


    Hallo zusammen,
    hier mal meine unbescheidene Meinung, aber zuerst meinen Dank an Peter, dass er das Forum wieder freigeschaltet hat.


    Nichtöffentliche Mailingliste bedeutet, dass nur registrierte User Mails über die Liste senden dürfen, bzw. empfangen können. Auf den Inhalt der Mails hat man keinen Einfluß. Ist die Mail erst an alle Mitglieder verschickt, dann gibt es kein zurück.


    Aus verschiedenen (rechtlichen) Gründen gehe ich bei unserer Mailing-Liste so vor:
    Alle Mails (auch Beiträge vom qrpforum) werden vor dem Versenden durch eine Freigabeprozedur manuell kontrolliert . Mails, welche nicht dem HAM-SPIRIT entsprechen werden gelöscht.
    Deswegen kommt es beim Versenden auch zu Verzögerungen.
    Nur so kann ich die Mailing-Liste mit gutem Gewissen administrieren.


    Im allgemeinen werden die gesendeten Mails archiviert und auf dieses Archiv können Google und Co. Zugriff bekommen. Die Option um dies zu verhindern, wurde innerhalb der Mailman-Software aktiviert. Mailman erlaubt in der jetzigen Version keine Suche innerhalb von Archiven. Es gibt aber hierfür Tools.


    Meine Umfrage vor einigen Tagen ergab, dass die QRP-Selbstbau Mailingliste von den meisten OMs "nur" zur Info über aktuelle Beiträge benutzt wird. Die weitere Recherche findet dann im Forum statt. Manche OMs archivieren die Beiträge auch nach einem eigenen System.


    Für Administratoren von Foren/Mailinglisten wird es immer schwieriger NICHT mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen.



    Uli
    Administrator der QRP-Selbstbau Mailingliste (DL-QRP-AG)

  • Hallo Ulli,
    Danke für deine erklärenden Worte.
    Ich sehe durchaus einen Hoffungsschimmer, da wir ja alle schon GROSS sind.


    Siehe auch den Beitrag von Tom.


    72/73
    de Michael

  • @admin:
    Ich bin erneut erstaunt über dein Verhalten als Administrator. Wie kommst Du zu der Behauptung, ich hätte Dir mit rechtlichen Schritten, bzw. "mit dem Staatsanwalt" gedroht?


    Ich fordere Dich hiermit auf, diese Behauptung, welche in Verbindung mit anderen gestreuten Kommentaren gleichzeitig die Stimmung gegen mich anheizen soll, auch in anderen Threads zu unterlassen. Dies schließt auch die Behauptung ein, ich hätte eine "Eskalation ausgelöst" oder wäre für die vorübergehende Schließung des Forums verantwortlich zu machen.


    @alle: Ich habe den Foren-Admin lediglich auf die geltende Rechtslage hingewiesen, von der ich annahm, daß er sie als langjähriger Forenbetreiber selbstverständlich kennen mußte. Welche Konsequenzen er aus diesem Hinweis zieht, ist allein seine persönliche Entscheidung, es ist keine "Drohung mit dem Staatsanwalt"! Eine m. E. für jeden verständigen Menschen naheliegende Variante hätte darin bestanden, den Urheber des von mir präzise benannten einen Postings zu geeigneten Maßnahmen zu veranlassen! Da es sich nicht um ein anonymes Meinungsforum handelt, wäre dies der einfachste Weg gewesen, die jetzt von allen Usern beklagte Ausfallzeit zu vermeiden!
    In den begleitenden Kommentaren wird zudem noch der Eindruck erweckt,, daß die Löschung der von mir benannten ehrverrletzenden Beschimpfungen, die der Admin lediglich verharmlosend als "unsachliche Bestandteile" einer Äußerung ansieht, offenbar nur widerwillig durchgeführt wurde. Auch das ist m. E. ein einzigartiger, bemerkenswerter Vorgang in einem moderierten Diskussionsforum für Funkamateure.


    Ich weiß natürlich nicht, in welchen Kreisen der Foren-Admin und der Urheber des benannten Einschriebs verkehren, aber außerhalb von Kirmesplätzen, Wirtshäusern und gewissen Sendungen der privaten TV-Sender würde ich eine derartige Ansammlung von sprachlichen Ausfällen und Beleidigungen, die ja auch andere Kurzwellenamateure adressieren, gewiß nicht erwarten!


    Nach den hier gelesenen zustimmenden Kommentaren zu urteilen, finden es offenbar auch einige Leser hier vollkommen normal, daß sich Funkamateure in einem technischen Diskussionsforum mit den von mir in Wie funktioniert die Fuchsantenne? zitierten Begriffen titulieren lassen müssen!


    Damit nicht genug: Dieser Einschrieb stand 48 Stunden ohne Adminstrationseingriff im Forum (N.B.: auch ohne daß jemand der geschätzten Mitleser den "Melde"-Button gedrückt hätte!), dann wird sogar noch bekräftigt und "nachgelegt", und ich werde direkt mit rechtlichen Schritten bedroht. Das, und nicht meine dann fällige Abwehrerkläung war die Eskalation! Ursache und Wirkung werden in der Darstellung des Admin in grotesker Weise auf den Kopf gestellt!



    Als Krönung des ganzen wird das gesamte Forum für einen Tag geschlossen; der Admin läßt sich als von bösen Drohungen getriebener "Märtyrer" feiern und mir als "Buhmann" wird die Schuld dafür in die Schuhe geschoben!


    Hat denn noch niemand nachgefragt, ob diese Maßnahme überhaupt sachlich angemessen und verhältnismäßig war?


    Auch diese Forensoftware enthält selbstverständlich die Funktion, Einzelbeiträge und -threads schnell und unkompliziert in unsichtbare Adm-Bereiche zu verschieben. Wenn es tatsächlich um eine von mir ausgesprochene Drohung gegangen wäre, hätte nur das von mir benannte Posting vorübergehend verborgen oder ersatzweise der ganze Thread verschoben werden müssen. So werde nicht nur ich zu dem Schluß kommen, daß den Lesern meine letzte Erklärung im Thread, insbesondere deren Schlußteil, noch
    vorenthalten werden sollte, um die Stimmung zu schüren. Es hätte auch schon gereicht, den betreffenden Thread für die Dauer der Abwesenheit "in den Giftschrank" zu stellen; ich bin sicher, damit hätte die Mehrzahl der User hier gut leben können.
    Fragt euch doch bitte auch einmal, ob ihr vom Admin eines doch sehr umfangreichen Forums nicht auch eine wenigstens moralische Pflicht zur "Schadensminderung" erwarten könnt! Diese Schadensminderung sollte doch im übrigen nicht erst dann beginnen, wenn justitiable Ausdrücke gefallen sind, und für alle erkennbar der Staatsanwalt auf den Plan treten könnte! Es drängt sich das Bild eines Gastwirts auf, der bei einer aufkommden Streiterei nicht sofort eingreift, sondern zusammen mit anderen Gästen Partei ergreift und dann abwartet, bis ein Kontrahent im Koma liegt und die Polizei das Lokal schließt.
    Falls die Schließung des kompletten Forums darauf zurückzuführen sein sollte, daß der Admin sich erst durch meinen Hinweis der aktuellen Rechtslage erinnert hat, und jetzt Zeit brauchte, um alle Beiträge, auch anderer Threads auf eventuelle Rechtsverstöße abzuprüfen, wird man das auch kaum mir anlasten können.

    Ich erinnere daran, daß ich bereits beim Einstieg in die Diskussion wegen eines ironisch überspitzten Kommentars abgemahnt wurde; ich habe dem Admin daraufhin auch nochmals sein gutes Recht zu Zensur und Rauswurf zugestanden. Nachdem doch ohnehin klar war, wo die Sympathien liegen, wäre es auch ein leichtes für das sich angegriffen fühlende Forenmitglied gewesen, die angedrohte Konsequenz nunmehr in die Tat umsetzen zu lassen! Warum ist das unterblieben? Weil man vielleicht doch an meinen fachlichen Argumenten interessiert war, oder weil man vielleicht wie in vorangegangenen Fällen versuchen wollte, der Argumentation den Stempel einer für das Thema unbedeutenden, für die Mehrzahl der Leser uninteressanten "Erbsenzählerei" aufzudrücken? Es mag durchaus sein, daß meine sicher oft etwas zu lakonische, zuweilen auch "bissige" Ausdrucksweise an der einen oder anderen Stelle nicht den hier erwünschten Ton getroffen hat. Dafür gibt es aber das bereits erwähnte Instrument der Forenmoderation, es ist gewiß nicht strafbar. Mir wurden hier Ausdrücke entgegengehalten, die im normalen Zivilleben postwendend mit einer Strafanzeige beantwortet werden, und der Foren-Admin erweckt auch jetzt noch den Anschein, als handele es sich um einen normalen Vorgang!


    Da jetzt vom Admin der Eindruck einer gewissen "Symmetrie" von gegenseitigen, eventuell dann vielleicht aufzurechnenden Beleidigungen - Verzeihung - "unsachlichen Bestandteilen in Äußerungen" - erweckt wird, möchte ich an dieser Stelle noch einmal festhalten: ich stehe zu jedem Wort, das ich in diesem Forum geschrieben habe, ich sehe den angedrohten rechtlichen Schritten mit größter Gelassenheit entgegen, wenn das auch für alle anderen Teilnehmer dieses Forums gilt, wo ist dann das Problem? Und wenn mir jemand einmal "fachlichen Unsinn" nachweisen kann, werde ich diese Wortwahl keinesfalls als persönlichen Angriff werten, ich habe es ja selbst in der Hand und kann beim nächsten Mal vorher besser prüfen.
    Gerade bei Aussagen zu KW-Antennen gibt es heute doch erstklassige, frei verfügbare rechnergestützte Verfahren, um auch ohne eigenen Bauernhof einen" Realitätsabgleich" zu fahren, bevor man mit vermeintlich ganz neuen theoretischen Erkenntnissen an die Öffentlichkeit geht, das sage ich auch an die Adresse derjenigen, die jetzt entdeckt haben, daß KW-Antennenfragen doch eigentlich eher in die Nähe religiöser Überzeugungen zu rücken seien, die einer genauen physikalischen Überprüfung nicht zugänglich sind und daher zwangsläufig zu sinnlosen Endlosstreitereien führen müßten. Das Gegenteil ist der Fall.


    Ich finde es überdies äußerst verwunderlich, daß ein Teilnehmer, der bereits an anderer Stelle im Forum nicht mit persönlicher Polemik gegeizt hat - ich erinnere an Einschriebe vom 19.06.07, die gegen ein weiteres Mitglied dieses Forums gerichtet waren; zweifelhaft auch, ob die geäußerte Ansicht zur Qualifikation von "old" KW-Amateuren überall Beifall finden wird - derartig ausfallend reagiert, wenn ihm selbst einmal sachlich scharfe und ironisch gewürzte Argumente entgegengehalten werden. Ich will jetzt gar nicht die bekannten Sprichworte erwähnen, die ich mir dazu einfallen.


    Da inzwischen einiges im fraglichen Thread korrigiert und verändert wurde, werden im aktuellen Zusammenhang nicht alle Artikel verständlich sein. Wer möchte, kann ein komplettes Snapshot-Archiv des Threads von mir per PM erhalten:df4kv@web.de


    Ich danke euch fürs Lesen. "Audiatur et altera pars" sollte auch dem zustehen, der hier schon als "Bad Guy" abgestempelt ist, oder etwa nicht?


    73
    Ulrich, DF4KV