Vorschlag für eine neue Rubrik "Mechanische Arbeiten"

  • Hallo alle Mechanik-Fans.


    zunächst Dank an Volker für die Anregung dieses forums und an Peter für die prompte Einrichtung unter dem Titel -mechanische Arbeiten- . Jetzt zur Sache :


    Das Thema ist derart umfangreich, dass mit der Unterteilung in Unterforen ect. nicht lange gewartet werden kann, denn wer soll`s dann auseinander sortieren.
    Wohl alle älteren und/oder erfahrenen OMs haben nicht nur einen Punkt, sondern zu etlichen etwas beizutragen. Wie macht man das so übersichtlich, wie es wünschenswert ist, trotz der "erneuter Sript-Pause " ?? Nach wie vor mehreres in eine Antwort pressen = ?? Jedes Problem einzeln angehen ? So viel zur Organisation.


    Vorschläge zum Thema :


    Es fehlt bei Stephan der Hinweis auf die - Laubsäge- , wie sie ein verwandter Beruf selbstverständlich und mit bestem Erfolg verwendet: Der Goldschmied.
    Mit guten Metallsägeblättern säge ich fast jedes Plattenmaterial und selbst Rundstahl bis 10mm so sauber, dass kaum Nacharbeit anfällt, und das für wenige Euronen.
    Dagegen halte ich die angeführte elektr. Stichsäge für durchaus verzichtbar, weil sie fast immer zusätzliche Nacharbeit erfordert.
    MFD-Plattenmaterial wurde bisher nicht genannt. Man braucht nur 1 oder 2 kleine Abschnitte in verschiedenen Stärken(Dicken), die man bei Bedarf zusammenleimen kann. Vorteil : keine sichtbare Struktur, leichter zu lackieren, kein nachtrocknen und verziehen wie bei Massivholz, aber genau so leicht zu bearbeiten.
    Beilageholz zur Blechbearbeitung : auch hier ist MDF günstig. schmale Reststücke, deren Breite in den Maschinenschraubstock passt, bekommt man aus der Restekiste im Baumarkt meist geschenkt oder nach Wunsch zugeschnitten für wenige Cents, übrigens sehr exakt winklig und parallel, was viel Arbeit spart.


    Kleine Bleche bohren : Nicht versuchen, sie mit der Hand zu halten,(das gibt ganz eklige Verletzungen, die schwer heilen !!) auch nicht mit Handschuh, sondern auf passendes Beilegeholz legen, das in den Masch.-Schraubstock paßt und mit 2 oder mehr Flachkopf/Rundkopf-Blechschrauben oder Spax-Panhead durch vorhandene Löcher oder an den Kanten sicher festklemmen.(Dann mindestens 3 Stück, besser vier) Das ist sicherer als mit Schraubzwingen, für die auch der Platz meistens nicht reicht.


    Und : Wenn da jemand eine allgemein interessierende Lieferantenanschrift weiß, dann bitte auch Bezugsmöglichkeit nennen oder den Weg dazu.


    73 Waldemar DJ6WO Mein nächstes Projekt: Ordnen mit EXEL