Kosten eines KX-3

  • Hallo Freunde,

    wenn es demnächst bei mir wieder ein KX3 sein soll, wo sollte ich dann bestellen und kaufen?

    Was müßte man incl. aller Steuern usw. bezahlen?

    Jetzt, wo Berlin nicht mehr unser Stützpunkt ist, ist es da überhaupt noch realistisch, bzw. sinnvoll, einen KX3 neu zu kaufen?

    73

    Winni

  • Es ist allerdings fraglich, ob er überhaupt an EU-Kunden ausserhalb Italiens verkauft. Meines Wissens gilt die Regelung, dass bei Auslandskunden immer die aktuelle Mwst. des Ziellandes berechnet werden muss, in der gesamten EU. Deshalb lehnen auch einige deutsche Händler mittlerweile einen Verkauf in die EU ab. Dazu kommt noch die Altgerätverordnung.


    Bei der Schweiz hast Du das nicht, dafür aber das "Zollproblem". Die Umsatzsteuer musst Du in jedem Fall zahlen, auf Gerät und auf den Transport. Wenn dann noch Zoll dazukommt, dann hast Du einen hohen Aufwand, da Du erst einmal klar stellen musst, dass da kein Zoll zu bezahlen ist. Dazu kommt unter Umständen das Abholen beim nächsten Zollamt.


    73 Andreas

  • Moin,


    da Lutz Electronics anscheinend ständig nach ganz Europa liefert und entsprechend lt. dieser Seite mit einem Paketdienstleister für die Abwicklung zusammen arbeitet, würde

    ich einfach anfragen. Aus eigener Erfahrung (nicht für AFu Geräte) kann ich sagen, dass der Warenverkehr über einen Paketdienstleister, der alle Formalitäten übernimmt (bei mir ist es immer UPS) gar nicht weiter tragisch ist, als Kunde füllt man dort nur in seinem Kundenaccount alle Dokumente aus. Andersherum, also Schweiz->EU wird das bei den Paketdienstleistern nicht anders sein und der Endkunde muss in der Regel nur zahlen. Gleiches gilt auch für Bestellungen bei Digikey oder Mouser, das Verfahren ist nicht anders, als es mit der Schweiz ist.


    Was man bezahlen müsste und wie der Ablauf ist, würde ich doch einfach den Händler fragen, der Erfahrung damit haben sollte. Mit der passenden Zolltarifnummer kann man das auch simpelst selbst ermitteln oder man fragt bei der Quelle in Dresden nach. Hatte ich auch so gemacht, als ich eine Taste bei Begali gekauft hatte. Da kommen auf die Preise die italienische Steuer von akt. 22% drauf. Die Versandkosten kann sowieso nur der Händler nennen. Man sollte dann aber besser Englisch (bei Bruna Begali geht das, bei dem Elecraft Händler keine Ahnung) oder Italienisch beherrschen, gerade wenn man ein Gerät kauft, bei dem auch Garantieleistungen im Raume stehen und die vielleicht mal wahrgenommen werden müssen. Übersetzungstools können da zwar hilfreich sein, aber nur wenn man bei solchen Geschäftsvorfällen die Sprache wenigstens rudimentär beherrscht.


    73, Tom

  • Dann gaebe es ja noch die Moeglichkeit einer Urlaubsreise. Beide Laender haben schoene Gegenden und viele SOTA-Moeglichkeiten. Danach waere es nur noch ein Gebrauchtgeraet ...


    73, Joerg

  • Moin Joerg,

    Dann gaebe es ja noch die Moeglichkeit einer Urlaubsreise. Beide Laender haben schoene Gegenden und viele SOTA-Moeglichkeiten. Danach waere es nur noch ein Gebrauchtgeraet ...

    da wäre ich in Bezug auf die Schweiz vorsichtig. Abgesehen davon, dass sich bei den Energiepreisen der Gerätepreis glatt verdoppeln würde ;)


    73, Tom

  • Das kx-3 Grundgerät ist unter

    ELECRAFT KX-3
    KX3-K KX3 160-6 M Xcvr (Modular Kit) SSB, CW, Data (RTTY, PSK), AM, FM Ricetrasmettitore QRP All mode 160 - 2 metri versione assemblata. La versione in
    www.carlobianconi.com

    für 1500 Euro ausgepreist, er weist aber darauf hin, dass der Preis wechselkursbedingt schwankt.


    vy73

    Thilo

  • Hallo Winni,


    bei dem Angebot, das Thilo ausgegraben hat, kannst Du 50 Euro abziehen, wenn Du den Bausatz bestellst. (Sind nur ein paar Schrauben.) Der Transport erfolgt mit UPS. (Das funktioniert.) Bezahlen kannst Du mit PayPal. (Kostet aber zusätzliche Provision ca. 2-3 %.) Die Mehrwert/Umsatz/Einfuhrsteuer von 22%, die Begali verlangt, kommt mir seltsam vor. Ich habe in Italien immer nur die 19% bezahlt. Aber die Einfuhrbestimmungen innerhalb der EU haben sich (Verpackung) verschärft. So kann man fast nichts mehr in Frankreich kaufen.


    Es wird immer seltsamer. Aber schreibe an carlobianconi@iol.it auf Englisch. Dann bekommst Du eine valide Antwort.


    Hajo

  • Moin,

    Aber die Einfuhrbestimmungen innerhalb der EU haben sich (Verpackung) verschärft. So kann man fast nichts mehr in Frankreich kaufen.

    https://oesterreich.ahk.de/dienstleistungen/umweltreporting-compliance/bevollmaechtigter-verpackungen-in-oesterreich


    Neue EU-Regelungen seit dem 01.01.23 - gilt nicht nur für Österreich. Damit wird der angedachte freie Warenverkehr in der Praxis natürlich abgeschafft, weil das können kleine Händler kaum noch leisten, da Verpackungsmengen und bei elektronischen Geräten auch diese noch gemeldet werden müssen.


    73, Tom

  • Hallo zusammen,


    in der Schweiz würde ich nicht kaufen. Der ruft Preise auf die jenseits von Gut und Böse sind.


    Mit dem OM aus Italien der jetzt Vertrieb und Service für Elecraft in DL übernimmt habe ich sehr gute Erfahrungen. Ich habe dort schon das eine oder andere gebraucht gekauft. Die Abwicklung war absolut top. Die Kommunikation mit dem Inhaber war sehr bemüht und kundenorientiert. Die Preise sind ok. Liefert schnell und zuverlässig.

    Es gibt nur einen Punkt der mich dort stört. Die Website gibt es (bisher) nur in italienisch. Aber wie gesagt, mir wurde immer schnell Auskunft gegeben in Englischer Sprache.


    Ich habe einen KX-2 im Auge. Wenn es soweit ist werde ich in Italien bestellen.


    73 de Thomas, DK2NB

    DK2NB Thomas JN59NI DOK D22 - MA12 - RockMite 14MHz - Elecraft T1 - Yaesu FT-818ND - Yaesu FT-891 - Yaesu FTM-300D
    DL-QRP-AG #1131 AGCW #2109 G-QRP-Club #10385 GTC #256 EPC #2020 GM25

  • Moin, ich habe sowohl meinen K3, als auch Ersatzteile wie das Display, bei Elecraft direkt und auch andere Funkgeräte bei Ham Radio Outlet direkt in den USA bestellt. Ich weiß gar nicht, warum man da so ein Buhei macht.


    Die Einfuhrumsatzsteuer ist zu zahlen, Charge für die VISA und Abwicklungsgebühren bei z.B. UPS. Zoll ist gar kein Thema. Ich schlage auf den Netto-USA-Preis inc. Fracht 25 % drauf.


    Zum Zollamt musste ich nur, wenn die Abwicklung nicht durch z.B. UPS erfolgte. Ich habe dann AFuG und AFuV dabei, falls der Zoll-MA nicht kundig ist. Zoll habe ich noch nie gezahlt.


    Die Preise der europäischen Händler war immer so "angepasst", dass sich der Import nur minimal lohnt.


    73, Holger DL9HDA

  • Es ist ja nicht nur der reine Kaufpreis, sondern auch die after-sales Services, die in die Überlegung einfließen. Da kann ein Kauf innerhalb der EU schon vorteilhafter sein, weil die Verbraucherrechte besser gewährleistet sind als beim Kauf aus Drittländern. Eine Rücksendung zur Reparatur verursacht z.B. einigen Papierkrieg zur Abwicklung einer vorübergehenden Aus- und Wiedereinfuhr. Für das EU-Land Italien entfällt das.


    Carlo Bianconi in Bologna ist schon seit Jahrzenten ein wirklich erfahrener Elecraft Vertreter mit sehr gutem und professionellem Service in eigener Werkstatt. Klein, aber fein, wie bei Nik und DL2FI.


    73,

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

    Edited 3 times, last by DL4ZAO ().

  • Hallo OM´s,


    ich würde den Xiegu X6100 als ( deutlich preiswertere ) Alternative mal betrachten. Hat und kann alles das, was der KX-3 auch zu bieten hat.


    72/3 de ROLF, DL1EA.

  • Moin,


    Joerg hatte mir mal dazu geschrieben:

    Quote

    Zitat "Back-Ordered Item"

    Das ist amriganisch fuer "ist nicht lieferbar und wir wissen auch nicht, wann er wieder lieferbar sein wird".


    Dazu dann noch dies, wegen Unwetter wohl:


    Ansonsten ist der Import wie aus jedem Drittland, egal ob Schweiz oder USA. Ich sehe da auch kein Problem.


    73, Tom

  • Moin,

    in der Schweiz würde ich nicht kaufen. Der ruft Preise auf die jenseits von Gut und Böse sind.

    die Rechnung würde ich gerne mal zum KX3 Fertiggerät sehen, so mit Steuern und dem tatsächlichen Preis nach Angebot aus Italien usw.


    73, Tom

  • Winni,

    Ich habe als reiner Telegrafist den TS 480 und TS 590 neben dem Xiegu G90 im Einsatz.

    Seit mehr als einem Jahr bin ich täglich fast nur noch mit dem G90 QRV und lass die großen Kisten ruhen.

    Ich glaube, er würde dir genauso viel Freude wie mir bereiten, abgesehen von der Ersparnis.

    Das semi-BK reicht in der Praxis vollkommend aus und das Relais hört man in der entfernt stehenden black box nicht mehr, wenn Kopfhörer benutzt werden.

    73 Dieter DL2LE