FT-817ND schaltet sich spontan aus

  • Der 817 hat für alle Bänder nur eine einzige PA kann also nicht das Problem sein sehe ich mehr in der Steuerung

    73 Uwe

  • Hallo Haiko , hallo Uwe,

    habe mir das Service-Manual gerade angesehen, ist wie Uwe schon gesagt hat bestimmt ein Problem in der Steuerung. Akku-Stromversorgung raus und dafür ein Regelnetzteil einschalten.

    Bei Empfang und Senden die Ströme messen auf allen Bändern.


    73 de

    Manfred , dl3arw

  • Wechselst Du manchmal den Antennenport und hast nur vergessen umzuschalten?

    73, Jens


    Und immer schön locker bleiben.

  • Nein, auch schon geprüft.

    Lässt Du Dir das SWR immer Anzeigen?

    Vielleicht hast Du ja auch einen Wackler in der Antenne/Zuleitung.

    Ich hatte den Spass, einmal weil ich die wohl falschen PL Stecker hatte (fürs falsche Kabel) und es ab und zu einen Kurzen gegeben hat, und ein andermal hat mir eine PL Buchse den Stift vom PL STecker reingedrückt und so einen Kurzschluss gemacht.

    Kein Fehler ist zu Blöd um nicht zu existieren.


    Gruß

    73, Jens


    Und immer schön locker bleiben.

  • Hallo,

    zum Überprüfen benötigt man ein verlässliches Labornetzteil, was auf 13,8V +/- 0,1% eingestellt wird und mit ext. Digitalvoltmeter kontrolliert wurde. Weiterhin ein verlässliches HF-Wattmeter mit Messbereich ca.10W. Als nächsten Schritt kontrolliert man mal den Abgleichpunkt in den Serviceunterlagen "Over-Current Protection Adjustment". Eventuell auch "RF-Power" kontrollieren. Aber bitte nicht sinnlos verstellen. Dummy Load verwenden. Das ist meine Empfehlung.

    Um Spannungssprünge zu messen, braucht man evtl. im Weiteren ein Oszilloskop.


    73

  • Hallo,


    Um Spannungssprünge zu messen, braucht man evtl. im Weiteren ein Oszilloskop.


    73

    Ein Analoges Multimeter hilft vlt. auch etwas, wenn man garnichts hat.

    73, Jens


    Und immer schön locker bleiben.

  • Ein Analoges Multimeter hilft vlt. auch etwas, wenn man garnichts hat.

    Genau. Wichtig ist, dass es nicht zu träge ist.


    Falls alle Stricke reißen- Es gibt auch feine Multimeter mit einer fixen Tendenzanzeige, die meist als Bargraph horizontal zappelt. Ein Scope wäre natürlich topp.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

  • Lässt Du Dir das SWR immer Anzeigen?

    Vielleicht hast Du ja auch einen Wackler in der Antenne/Zuleitung.

    Ja genau, immer SWR-Anzeige an. Wackler sind nicht auszuschließen aber nur bei 2m?


    Ansonsten hab ich kaum die o.g. Messgeräte um das alles prüfen zu können.

    73 de Haiko DF9HC

  • Ja genau, immer SWR-Anzeige an. Wackler sind nicht auszuschließen aber nur bei 2m?


    Ansonsten hab ich kaum die o.g. Messgeräte um das alles prüfen zu können.

    Naja, nimmst Du immer die gleiche Antenne?

    73, Jens


    Und immer schön locker bleiben.

  • Ansonsten hab ich kaum die o.g. Messgeräte um das alles prüfen zu können.

    Aber sicher jemand im OV, an den Du Dich wenden kannst. Oder einer von den Draußenfunkern in der Nähe, hw?


    Ansonsten bleibt nur der pragmatische Tipp das Gerät einzuschicken.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

    Edited 3 times, last by DF2OK ().

  • Der 817 hat für alle Bänder nur eine einzige PA kann also nicht das Problem sein sehe ich mehr in der Steuerung

    Der FT-817 hat für alle Bänder nur eine einzige PA. Danach kommen aber für die einzelnen Bänder getrennte, durch Relais umgeschaltete Filter. Für HF, VHF und UHF gibt es da auch noch getrennte Richtkoppler für die SWR-Messung. Danach durchläuft das Signal noch einen Triplexer für HF, VHF und UHF. Es gibt also durchaus Schaltungsteile nach der PA die nur bei 2m aktiv sind.


    Heiko, hast du schon mal ermittelt ab welcher Sendeleistung das Problem genau auftritt? Wenn du kleine Sendeleistungen messen kannst, dann könntest du ja mal in Stellung SSB nur ganz wenig NF einspeisen (am besten in ener digitalen Betriebsart, die Lautstärke am PC von Null beginnend nur ganz langsam aufdrehen) und gleichzeitig messen was hinten an HF rauskommt. Kommt überhaupt was raus? Ich könnte mir vorstellen dass bei einem Defekt in dem nur bei 2m benutzten Pfad nach der PA (z.B. ein defektes Umschaltrelais) die HF im Gerät dann durchaus zu einer Fehlfunktion des Mikroprozessors führen kann.


    73,

    Uli DF7SC

    Edited 2 times, last by DF7SC ().


  • Moin. https://www.hd-elektronik.de/ Mit den 817ern kennt er sich aus. Als der 817 populärer wurde, gabs viele Sachinfos auf seinen Seiten.


    Ansonsten https://www.yaesu.com/germany/

    Links unten.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

    Edited 4 times, last by DF2OK ().

  • Die bei YAESU in Britannien sind masslos am Anschlag, angeblich wegen nicht verfügbaren Bauteilen und Platinen für den Tausch.

    ATLAS Schweiz gibt für sie nicht reparierbare Teile da hin, genau so wie mein FTM-500 mit ab Werk defekten NF-Chip

    Meiner ist nun 4 Monate unterwegs, andere Geräte seit 6 Monaten.


    Tja, die nette Globalisierung.


    Fredo

    SOLF-Owner Group #005 Vy 72 / 73 de Fred :thumbup:

  • Moin,

    angeblich wegen nicht verfügbaren Bauteilen und Platinen

    durch den Tsunami in Fukushima sind einige Werke dauerhaft ausgefallen. Bei der Fertigung der Displays für den 817 steht das fest. Möglich, dass das für anderes eine Rolle spielt.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

  • Hallo Haiko DF9HC,


    schau mal ganz rechts oben auf die 2 Sprechblasen, habe dir da etwas geschrieben.


    73 de

    Manfred , dl3arw

  • Da hier das Thema Platinen gefallen ist. Aus dem Service Manual lassen sich recht einfach Layouts generieren. So habe ich z.B. für den FT-817 schon mal die PA Unit/Final Unit generiert. Oder für die Geräte der 100W-Klasse die Treiberstufen. Mit etwas Software - leider kostenpflichtig - geht das ganz gut. Wenn hier Bedarf sein sollte, einfach melden, ich unterstütze gern.

    vy 73 de Dirk, DH4YM