Elecraft K4

  • Moin Manfred,


    ja der SP3 hat so einen Umschalter. Ist im SP3 Manual alles genau beschrieben auf Seite 3 und auf der letzten Seite mit Schaltbild. Die übliche gute Elecraft Dokumentation.


    Also hier

    Manuals & Downloads
    Document and Manual Download Page These sections are formatted as PDF files. (The newer Acrobat free reader may be more compatible.) If you don't have a PDF…
    elecraft.com


    und dann: Radio Accessory Manuals - External Speaker Manuals.


    Dann versteht man das Problem und die Lösung.


    73 Olaf

    ARRL ! BCC ! DARC ! DL-QRP-AG ! EUDXF ! FISTS ! SOC ! TEN-TEN

    FOXX-3 ! K3 ! MA12/40 ! mcHF ! HW9 ! PFR-3B ! SST

  • mal von BOB N6TV (wirklich ein hilfsbereiter und und Kompetenter OM - kein Elecraft Mitarbeiter!) noch ne


    Info zu cw.

    Man kann ja die Zeichen Wichtung von 0.9 bi 1.25 verstellen also von relativ kurzen Zeichen auf etwas längere Zeichen.

    Mir kamen aber in allen Wichtungen die Zeichen etwas zu lang vor.

    Das ist zur Zeit noch so, er sagt Elecraft arbeite dran, sind noch ca. 0,8ms zu lang.


    Ich mag lieber kürzere Zeichen, steht bei mir derzeit auf 0.9. am K4 Am K3 geht es noch kürzer.


    und zum IQ Signal

    Jetzt kann man ja erst mal nur das IF Signal nutzen, ist also in Arbeit das das IQ mit über USB ansteht.



    73 de Peter

    PS: so könnte ich mir auch Infos vom Händler vorstellen wenn man was fragt.

  • Hallo Olaf und Peter,


    danke für die Info. Bis hin zum K2 hatte ich vor Jahren mir schon bei ELECRAFT die Manuals herunter geladen. Habe kein Elecraft-Gerät , aber aus Interesse an der Funktion immer schön einsortiert.

    Peter, der Schalter schaltet nicht um zwischen SP3 und SP4 , sondern zwischen rechten und linken NF-Ausgang. Ich sehe mir im SP3 Munual den Schaltplan an.


    Nachtrag: habe mir den Schaltplan angesehen..... Peter lass alles so wie es ist, es wird zwischen den Eingangsbuchsen am SP3 umgeschalten , und wer sich das Verwirrspiel mal ansehen möchte,

    lade sich das Manual vom SP3 herunter und verfolge den Stromfluss ..... viel Erfolg beim Ergründen des weswegen und warum....

    Na ja und darum dann der "Trick" wie ihn Bob beschrieben hatte.


    allen ein schönes WE....


    73 de

  • Hallo mal wieder,


    nach den ersten 2 Wochen mal wieder paar Infos. der SP3 geht ja nun am K4 auch, kann mich aber mit der NF vom K4 nicht so anfreunden bei Lautsprecherbetrieb, leider. Habe da schon allerhand Einstellungen probiert. Scheint aber schwierig zu werden. Vor allem bei CW so Tempo 35WPM fängt der SP3 an zu "plubern" da ist auch die beste QSK nix mehr wert, wenn der Mithörton und das ein-ausschwingen vom Lautsprecher den CW Genuss vermasselt. Habe auch schon bei tieferen PITCH so bei 450Hz versucht (sonst hier 490) aber ich finde da keine richtig gute Einstellung. Lautsprecher mach ich deshalb, weil man den ja dann in Richtung Ohr optimal hindrehen kann, was mir beim K3 und dessen Audio hervorragend gelingt. Hab auch schon im Elecraft Forum zu diesem Problem ähnliche Meinungen gelesen. da wird mir wohl nur der Kopfhörer bleiben, sri.

    Auch so 4-5 andere LAUTSPRECHER probiert, kein anderes Ergebniss. Bei Tempo 45 hab ich dann echte Mühe meine eigenen Zeichen gut zu hören und das geht nicht, bei diesem Tempo muss das stimmen, da darf nichts nachklingen oder schlecht ans Ohr kommen. GGF liegt es doch an der Zeichenformung die noch nicht fertig ist, wie Elecraft meint. Werde mal die nächsten Tage meiner ETM9COG da dran machen und direkt auf den Tasteingang gehen.

    DL2CC hatte mir mal geschrieben das er mit dem internen KEYER in LAMBIC A nicht geben kann, weil immer mal ein Punkt oder Strich mehr rauskommt :cursing:, kann ich aber nicht prüfen da ich nur mit SINGLE Paddel gebe.



    Zum RX selber hab ich mal bissel probiert im Vergleich zum K3 und festgestellt das das Audiopeakfilter beim K3 doch etwas besser wirkt, bei ganz dünnen normalen Signalen so bei s2-3 ist der K4 allerdings insgesamt nicht hörbar besser. Also der K4D liegt da nicht um Welten besser, nur im Preis hi und der Vorteil das ich mit der Maus auf dem Wasserfall rumwerkeln kann, aber eben mit der 2. Maus die nun auch noch auf dem Tisch liegt, vielleicht schaffen es Programmierer das auch die PC Maus dort wirkt (so wie beim FLEX) und man auch noch noch die Clusterspots im Spektrum abbilden kann, es soll ja mal einen echten IQ Ausgang noch über USB geben. Hoffe, wir erleben das noch :P

    Die Großsignalfestigkeit werde ich mal bei den nächsten Kontesten beobachten, wo doch mal Signale bei s9+30 in paar Hz Abstand liegen könnten. UFB - das S Meter nun mal immer definierte Werte an, unabhängig vom Abschwächer.


    Die Einstellungen für andere Betriebsarten als CW muss man sich schon genau ansehen aber da ich ja fast nix anderes ausser CW mache, ist das noch nicht so sehr wichtig, hab nur festgestellt das beiden digitalen Betriebsarten über die interne Soundkarte man schon auf die ALC Obacht geben muss bei den LINE OUT Pegels.


    Das mit dem K-POD geht auch so ;) . wenn man nicht den Anspruch hat auch auf den KNOPF andere Funktionen ausser VFO a-b zu legen und man sich einige Macros macht die dann beim K3 und K4 gehen, denn es macht sich schlecht da immer andere F Tasten zu belegen, sollten schon beim K3 und 4 gleich belegt sein aber einige Macros kann der K3 eben nicht, z.b. die SPOT Funktion, die ich gern dort hätte.


    so das erst mal wieder dazu,


    vy 73 de Peter

  • Hallo Peter,


    beim K3 ist SPOT ein /aus = "SWT42;"


    73, Wolfgang

    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970

  • Hallo Peter,


    das Semikolon nach dem Makrobefehl ist immer erforderlich. Also 'SWT42;', nicht 'SWT42'.

    Wenn das bei meinem K3 funktioniert, sollte es bei Deinem K3 auch funktionieren.


    Beim K4 ist das 'SW42;", wobei aber eine K3-SWT/SWH-Emulation geben soll, so dass 'SWT42;' beim K4 auch funktionieren sollte.



    73, Wolfgang

    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970

  • Nun wieder ne Woche ins Land gegangen und habe auch die KPA1500 nun mit angeschlossen, nur die macht mir keine Freude wegen dem Lärm der Lüfter sobald die auf 50° kommt. Die im Netzteil hört man auch aber das steht ggf ja unter dem Tisch. Werde den K4 aber nicht mit der PA zusammen betreiben können auf dem Tisch.

    Zum K4D gibt es nicht viele neue Erkenntnisse, das plubbern bei CW mit höherem Speed ist nicht ganz so schlimm wenn man die RF genügend weit zu drehen kann, bei ganz dünnen Signalen aber schlecht möglich.

    Habe auch mal die WIN4K Software mit installiert aber dazu ggf mehr später mehr.

    Mit dem K POD macht sich das ganz gut, sollte man wohl jeden empfehlen, die Macros die dort dort möglich sind reichen im Prinzip für den Betrieb und man kann alles mit der linken Hand bedienen.

    Die Sache mit der Zeichenlänge des internen Keyers ist wohl im Plan bei Elecraft aber es geht nicht vorwärts, da wir wohl zu wenige sind die das in CW haben wollen.

    Wem es interessiert, der Helmut OE1TKW hat mal im Vergleich zum K3 gemessen, da sieht man schon deutlich zu lang und Pause auch nicht ok sri. ich habe nun meine ETM9COG wieder mit dran.


    weight 0,9


    art k3 k4

    dit 25 23

    dah 83 92

    spc 30 25


    weight 1,00


    art k3 k4 soll

    dit 30 35 30

    dah 87 94 90

    spc 27 26 30


    weight 1,25


    art dit dah

    dit 36 45

    dah 98 104

    spc 19 16



    Ob ich nun meine anderen Geräte K3,SP3,P3 abgebe steht noch in den Sternen hi


    73 de Peter

  • Hallo Peter,


    auf YouTube habe ich mir das Lüftergeräusch der PA mal in 2-3 Videos angehört. Klingt ja von der Tonhöhe her tatsächlich nicht so angenehm.

    Ich kann mir da einen Betrieb als "K4-Line" wie auf den Werbefotos auch nicht so recht vorstellen.


    73, Wolfgang

    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970

  • Hi Wolfgang et all,
    dazu 'mal eine Frage: auch in relativ kostenintensive Geräte werden meißtens Axiallüfter eingebaut. Die jaulen ja nicht erst seit gestern. Dabei gibt es flüsterleise Walzenlüfter mit sehr großem Luftdurchsatz. Und ich kann mich an von Amateuren selbst gebaute Endstufen mit sehr dicken Röhren erinnern, in denen nichts als Walzenlüfter verbaut wurden. Auch Laserdrucker hatten Walzenlüfter eingebaut da niemand in den Sekretariaten das Jaulen von Axiallüftern toleriert hätte. Letzteres war den CPUs in den Computerräumen vorbehalten. Also warum wird in teure Geräte heutzutage kein Walzenlüfter eingebaut?
    73 de Eike ZP6CGE

  • Moin Eike,


    Moderne Geraete muessen ja unbedingt so klein wie moeglich gebaut werden und unterhalb eines gewissen Durchmessers werden auch Walzluefter laut, wenn sie genug Durchsatz schaffen sollen. Bei meinem IC-7100 bin ich erstaunt ueber den Axialluefter. Ihn hoert man erst bei sehr langen CW Durchgaengen und nicht unangenehm laut. Dafuer zischelt irgendein Ferrritkern als "Mithoerton" mit, aber leise.


    Saludos a ustedes sureños :)


    73, Joerg

  • Moin,


    bei der Geräuschentwicklung spielen sicher nicht nur die Lüfter selbst eine Rolle. Kann auch an der Größe / Führung / Form des Ansaugluftstroms, an den Lüftungsgittern, Körperschallübertragung , ... liegen.


    Die von Elecraft verbauten Lüfter selbst werden von SANYO DENKI mit "features the lowest noise in the industry" beworben. Somit scheint man sich dort bemüht zu haben.


    73, Wolfgang

    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970

  • Moin zusammen,

    so langsam nun eingearbeitet am K4 8o

    scheint aber wohl in DL kaum noch OMs hier zu geben die etwas beitragen können/wollen. Neue Softwareänderung besonders für die CW Zeichenformung gibt es noch keine.

    Die Probleme beim Betrieb mit der KPA1500 haben bei mir nun dazu geführt das ich die PA (schweren Herzens) wegen der erheblichen Lüftergeräusche zurückgegeben habe. Das anfängliche Problem der oxidierten Kontakte konnte ich ja beheben und da machte die dann auch Leistung wie erwartet und sonst auch alles ok, muss wohl ein Kabel gewesen sein, was schon ewig im Lager bei Elecraft lag hi.

    Die Rückgabe erfolgte hier beim Händler in Berlin Unkompliziert und Reibungslos.


    73 de Peter

  • Moin, nun ein ganz nettes Problem:

    Unerklärliche QRM Probleme auf 80. Da entsteht manchmal neben oder auf der QRG ein QRM Spektrum was dann langsam wegwandert, im Bild meine qrg 3.529 dann so in 9min 2khz hinweggewandert , mit breiterem Filter kann ich die Gegenstelle dann nicht mehr aufnehmen, auf dem K3 mit P3 ist das nicht auch wenn ich die ant abmache ist am k4 nix, so daß ich wohl ggf Störungen von aussen ausschließen kann, hab auch schon den K4 nur mit Akku betrieben und hier sonst alles aus, bin ratlos? Kreuzmodulation kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Vom Signal der Gegenstelle auf 3.529 mit s8 sicher auch nicht.

    73 de Peter

  • Hallo Peter


    Danke, dass Du Dich so objektiv zum K4 äusserst, ist eine Wohltat um den ganzen Elecraft-Hype. :)


    Ich habe halt bloss einen 101D, und nur eine kleine Vertikal und jedes Gerätchen hat seine "hinders & stallers", denn nix ist perfekt.


    In der letzten Zeit sind auf den verschiedensten Bändern Überreichweitenradare am werkeln.

    Vor allem aus dem Raume Irak/Iran habe ich hier in der Zentralschweiz immer wieder Interessante Signale drauf

    Schau es Dir mal mit (z.B.) MixW an, ich schätze dann siehst du die wellenartige Modulierung.


    Als Empfangsgeschädigter habe ich mit diesen Signalen längst abgefunden, denn da kann ausser Zeus mit einem fetten Blitz wohl niemand etwas dagegen machen.


    Viel Freude mit Deinem K4


    Fred, HB9JCP

  • Moin Fred,

    ja ist wohl schon seltsam und Dein Hinweis zum Radar ggf nicht schlecht, den es ist ja nicht immer da und wenn dann ist es fast übers ganze 80m Band scheinbar, hatte bisher aus einem anderem Blickwinkel gesehn was da manchmal auftaucht aber eben da gerade nicht im qso gewesen in der Nähe einer solchen QRG hi, na mal sehen


    Heute war bisher noch nix ;)

    101 D ist doch fb wie ich gehört habe der hat doch selektive mitlaufende Filter dachte ich


    73 de Peter