Frage zu Ubitx, wer macht noch was in der Richtung ?

  • Moin Leutz;

    Bin quasi neu hier im Bereich.Kurze Vorstellung: Bin 64 und Frührentner, Funk- und Elektronikbastler seit Jugendzeit an, Lizenz seit 84.
    Hab mich viel Musikelektronik zb Musikeffektgeräte und entsprechende Bühnen-Drahtlostechnik beschäftigt

    Beschäftige mich seit langem mit Raspi und Arduino, zwar nicht immer erfolgreich doch kontinuierlich, hihi.

    Hab einen Ubitx V3 geschenkt bekommen und wollte mich mal ans Vervollständigen machen.

    So einiges hab ich mir schon durchgelesen dazu und dabei ist die Lust am Machen gestiegen.

    Ich las u.A. dass der Ubitx auch mit einem Nextion-Display ausgestattet werden kann. Und zufällig hab ich ein 3,5' Display hier liegen.

    So sehr ich aber die Texte in groups.io und diverser anderer Foren durchforstete, las ich immer nur von der Variante ab Ubitx V5.

    Kann der verwendete Arduino das Display nicht ansteuern mangels Fähigkeiten oder liegt das an der Version?

    Ist es richtig, das man V3 nur zu V4 updaten kann?

    Gruß in de Runde


    73 de Ralf - DC7FB

  • Hallo Ralf,


    ich habe hier eine BITX 40 und einen µBITX v4.3 am laufen.

    Das Gerät habe ich 2018 gebaut und auch einige Änderungen gemacht.


    Unter

    https://www.hfsignals.com/index.php/ubitx/

    findest du die verschiedenen Versionen und im Forum

    BITX20@groups.io

    findest du immer was es so gibt.

    Inzwischen gibt es das mit Touchscreen sehr komfortabel...


    Den QCX CW Tranceiver von QRP Labs habe ich auch gebaut für 40 Meter....läuft auch gut.

    https://www.qrp-labs.com


    QRPLabs@groups.io

    da gibt es auch viele Infos


    Interessant ist zur Zeit auch die Homepage von Manuel DL2MAN

    https://dl2man.de

    Den µSDX werde ich sicher auch noch bauen.


    Mit den Arduinos, habe ich auch ab und an Probleme, sie sind bezüglich der einzubindenden Dateien (Bibliothek) sehr zickig...


    Zur Zeit mache ich Änderungen am Mikro-Solf... hier im Forum gibt es viel Helfer und Spezialisten wenn man nicht weiterkommt...


    73 de


    Franz

    DF5GF

  • Hallo Ralf


    Ich habe meinen Ubitx V3 mit diversem ergänzt und u.a. auch das Nextion Display mit der Firmware von KD8CEC in Anwendung. Das Display ist in einer externen Box untergebracht um den uBitx durch rückspielen der originalen Firmware wieder in die Standardversion bringen zu können. Ich meine, die KD8CEC Firmware ist bis und mit dem uBitx V5 kompatibel.


    Weitere Ergänzungen in meinem Gerät sind eine einfache AGC, S-Meter und SWR-Anzeige, separater Keyer, CW-Spot Anzeige, das Notch-Peak-Filter von kn-electronic.de, Einbau von Sicherungen in der Stromversorgung und separierung der PA-Speisung um diese mit einer höheren Spannung betreiben zu können. Filter und AGC sind für mich persönlich aber die besten Ergänzungen.


    Das ist aber alles schon eine Weile her, ziemlich handgestrickt, und ich habe für mich selbst nichts dokumentiert, deshalb könnte ich auf Fragen kaum mehr eine detaillierte Auskunft geben.


    Viele Infos zur Verwendung dieses Displays findest Du unter den beiden Links:


    http://www.hamskey.com

    Diese Seite von KD8CEC ist leider etwas unübersichtlich. Am besten beginnst Du zum Thema uBitx von ganze vorne...


    http://ubitx.net

    Diese Seite ist gut organisiert und gibt einen schönen Überblick zum Thema Erweiterungen für den uBitx


    Das Projekt hat mir sehr viel Spass bereitet und auch eine Menge Verbindungen, in CW und SSB, ins Log gebracht.


    Viel Erfolg und 73, Gerald - HB9CEY


  • Menno, da bin ich ja froh, das es doch noch OMs gibt, die sich mit diesem Teil beschäftigen. Hatte bisher viele Verrisse der Kiste gelesen. Aber wie auch einige schrieben, ist das Gerät ja durchaus offen für Verbesserungen.

    Also dass das Nextion-Display auch am 3er funktioniert, freut mich, denn das ist ja ein bisschen informativer als die 2- oder 4-Zeiler -Displays.

    Was mich besonders interessiert, ist die Möglichkeit der Umschaltung verschiedener Filter. Bandbreiten für SSB und CW sind ja doch ziemlch von einander entfernt.

    Kann ja ruhig analog-mechanisch sein; dafür braucht man keinen extra Arduino oder Raspi.
    Ja, und wenn man ihm vielleicht noch LSB und USB beibringen könnte....

    Kann mich an einen Collins-RX erinnern, der machte das nach außen hin mit Poti, braucht doch keinen extra-PC.

    SWR kann man gefälligst auch außerhalb des Gerätes messen, oder wenn man gleich ein größeres Gehäuse nimmt, kann mans auch noch mit reinbauen. Dann ist das SWR-Mess halt nur mit diesem Gerät nutzbar; macht auch nix. Ich hatte für meine Planung schon ein Stahlblechgehäuse - das eigentlich für ein dickes Netzteil gedacht war - eingeplant. Das wäre dann auch HF-Dicht.

  • Hallo Ralf,


    hier mein Nachbau des Ubitx. Macht 10 Watt auf allen Bändern. Leistung lässt sich reduzieren bis auf ca. 0,5 Watt. Mit AGC und Audio CW-Filter 270Hz. Noch nicht ganz fertig aber erste QSO‘s habe ich schon gefahren.


    73, Christian!

  • Hallo Ralf


    Ergänzend zu meinem vorigen Beitrag ein Bild vom Innern meines uBitx. Man sieht gut, dass ich bei diesem Projekt nicht wirklich planmässig vorgegangen bin ;-) Das Gehäuse ist heute leider nicht mehr erhältlich und stammt, passend zum K2, von Elecraft.


    Das braune Kästchen links unten enthält die SWR-Messbrücke, das rote Teil gleich daneben ist Teil des Audio Pop mods, auf der Lochrasterplatine die AGC. Die PA-Transistoren habe ich isoliert am Gehäuse befestigt und so auch nie thermische Probleme oder Ausfälle erlebt.


    Im Original gibt es nur ein Filter für alle Betriebsarten, deshalb habe ich auch das Notch-Peak-Filter im NF-Zweig eingebaut. Dieses Filter ist wie die AGC an der Frontplatte regelbar. Das zentrierte Notch-Filter ist gut für SSB und das Peak-Filter für CW.


    LSB und USB sind nebst CW Standard. CW funktioniert, ist aber m.E. sehr gewohnheitsbedürftig. KD8CEC hat auch noch WSPR einprogrammiert. Ein gutes funktionieren der Modis bedingt allerdings eine sorgfältige Abstimmung des Gerätes mittels der Firmware!


    73 und gutes Gelingen, Gerald - HB9CEY


  • Und ich dachte, dass hier in DE nur über die Kiste gemeckert wird, und außerorts gebastelt.

    Ich bin ja nur durch Zufall via Ebay auf den µBitx gestoßen und fand es erstmal interessant, darüber zu recherchieren. (Was tut man nicht alles, wenn man im Krankenhaus liegt und den Lötkolben nicht dabei hat. hihi.

    Meine YL hat da gute Stück dann gekauft für 70 Euronen und mir als Wiederzuhausgeschenk hingelegt. So bin ich um den ganzen Nerv mit Zoll und so herumgekommen.

    Und da ich noch so einige diverse Baugruppen wie Preselektor, Endstufe und Digital-SWR etc und etliche selbstgebaute NF-Filter hier rumlungern habe, und mir dann noch das dicke Stahlblechgehäuse beinahe auf die Füße fiel mit seinen Maßen T25 x B30 und H15 , da gings dann richtig los. Platz für ein gutes Netzteil ist auch drin. Die Teile hat man ja standardmäßig in der Bastelkiste

    Ich hab mir erstmal für die Front eine Pertinaxplatte zurechtgesägt,. Ist besser, als die gute Aluplatte zu verhunzen, da kann ich ruhig ein paar unnütze Löcher reinbohren. Wenn ich endgültig weiß, was ich da alles an Bedienung rein haben will, kann ich mir über die Anordnung immer noch Gedanken machen .

    Ja, und die Beiträge hier bringen mich auch noch mal bisschen zum Grübeln, ob noch was geht.

    Ich hoffe, das hier dann noch sowas wie ne konstruktive Runde entsteht.

    Dank an Euch und Gute Nacht. Muss morgen sehr früh raus.

    73 de Ralf

  • Hallo;

    so ersten Arzttermin geschafft...

    HB9CEY;

    Kannst Du mir etwas Informelles über die Ansaftung des Nextion-Displays an Deinen µBitx zukommen lassen, und welche Ursprungsversion hat Deiner ?






  • Hui; das sieht aber sehr "kompakt " aus. Wenn da mal was gerichtet werden muß, mußt Du ja die Kiste ziemlich zerlegen.

    Du hast ja auch das Nextion-Display verbaut. Selbst programmiert oder von wem übernommen?

    Außerdem muß dazu ja auch der Raduino umprogrammiert werden; wo kann ich dazu was finden?

    73 de