QCX Mini: Warnhinweis für alle, die den Bausatz aufbauen - de Hans Summers von QRPLabs

  • Kein Scherz, bei einem meiner Jobs gab es die Uralt-Software noch. Auf einer 8-Zoll Floppy :)

    Da mussten wir erstmal jemanden auftreiben, der noch so ein Laufwerk hatte. Prinzipiell finde ich schon, dass auch grosse Hersteller Unterlagen alter Geraete nicht einfach wegwerfen sollten. Ein paar Megabytes auf einem Server kosten heutzutage nur Pfennige pro Jahr und man erhaelt sich damit die eigene Firmengeschichte und mit funktionierenden Altgeraeten ein gutes Ansehen. Auf 80m gibt es hier eine Runde, deren OMs mit AM senden und deren Geraete manchmal 70 Jahre oder aelter sind.

    73, Joerg

  • Mal meine Messergebnisse ,

    konnte mit 24V keinen AMS-1117 kaputt kriegen , weder 5V noch 3,3V . Meine Teile hatte ich vor 3 Jahren in China eingekauft. Nur mit der Anschlussbelegung soll man Obacht

    geben , mc oder LM sind nicht gleich AMS .

    73 de

    Manfred , dl3arw

  • es geht doch nicht darum, irgendwas an seinen Geräten schlechtzureden; aber der AMS1117 ist nachweislich seit langer Zeit ein fragwürdiges Teil mit oft ebenso fragwürdiger Herkunft; also lese ich daraus halt ab, dass auch Hans, wie viele kommerzielle Unternehmen dies tun, alle Kostenfaktor bis ans Limit runterrechnet - und das geht eben auch mal ins Auge.

    Und genau dieses materialtechnisch an Grenzwerten kratzen muss doch für so einen Bausatz wirklich nicht sein; ob der jetzt 55€, 60€ oder halt auch 65€ kostet, ist völlig ohne Belang, wichtig ist doch, dass das Gerät sauber läuft und nicht mit allen Parametern an der Grenzen entlangschrammt.

    es ist ein Hobby, und das darf doch auch was kosten; immerhin kaufen wir den grossen Drei ihre Geräte auch für nahezu jeden beliebigen Preis ab; warum soll dann bei einem ordentlichen Baussatz geknausert werden?

    vy 73 de Pascal in JN37ml

  • es geht doch nicht darum, irgendwas an seinen Geräten schlechtzureden; aber der AMS1117 ist nachweislich seit langer Zeit ein fragwürdiges Teil mit oft ebenso fragwürdiger Herkunft;

    So sehe ich das auch. Es geht auch nicht darum, die mühevolle Arbeit von jemandem schlecht zu reden - keinesfalls ! Ich habe mal direkt an Hans geschrieben - das war mir wichtig.

    Es wäre aus meiner Sicht wünschenswert, wenn die Nutzer von elektronischen Bauteilen für solche Dinge sensibel sind und auch mal etwas mehr ausgeben, das hilft am Ende allen.

    (Ich bin leider beruflich 'vorbelastet'...)

    73

    Markus

  • immerhin kaufen wir den grossen Drei ihre Geräte auch für nahezu jeden beliebigen Preis ab; warum soll dann bei einem ordentlichen Baussatz geknausert werden?

    "wir" (oder "ihr" hi) vielleicht aber wer kauft denn solche Bausätze i.A. (vielleicht sogar in großen Stückzahlen)? Werden die vielleicht auch in Ausbildung / Jugendarbeit eingesetzt? (Wäre zumindest schön.) Wenn man da z.B. gleich 20 Stück auf einmal kauft, vielleicht als kleiner Verein (und in einem Land in dem die Einkommen anders sind als bei uns) fallen 10 $ mehr pro Kit schon sehr ins Gewicht.

    73 de Haiko DF9HC

    Edited once, last by DF9HC (December 18, 2020 at 9:45 AM).

  • Moin Hannes,

    wo ist die Spekulation? Die lange "Verteidigungsschrift" war m.E.n. jetzt nicht nötig....

    Und "schuld" muß niemand sein, auch große Händler wie Reichelt sind schon auf "labelware" reingefallen.

    Ansonsten fände ich es prima, wenn wir das Thema Preis / billig irgendwo in Richtung o.t. schieben könnten und hier bei technischen Details bleiben.

    Das Prinzip: "Perfektion ist erreicht, wenn man nichts mehr weglassen kann" hat allerdings durchaus seinen Reiz.

    Jetzt freu ich mich mal auf mein Päckchen mit Mini und Ultimate. :)

  • Ach, alles prima / freundlich. Und dank noch mal für den Hinweis mit D1, D2 -> 78L33 im original QCX. Der bleibt aus, bis der Regler da ist. (keine mit Beinchen mehr da.. )

    Meine 16°C kalten 4148 weisen übrigens Uf 0,55V auf. Gemodded hab ich auch: die Idiotendiode gegen eine Sicherung getauscht und danach parallel zur Versorgung eine fette Bestrafungsdiode (Schottky) in Sperrrichtung verbaut.

    Wenn ich dann mal zu doof bin, muß ich die Kiste wieder auseinanderreißen, hi.

    Schönes WE!

  • Moin Hannes,

    Dieses Vorgehen hat sich bei den beiden Vorgängern des QCX und den vielen anderen Projekten von QRPLabs (Ultimate 3 Kits usw. ) sehr bewährt. Genauso bewährt hat es sich, eventuell auftretende Probleme oder missverständliche Passagen in der Anleitung in der Gruppe zu diskutieren (hier QRPLabs@groups.io) - zum einen entlastet es einen "Einzelkämpfer" wie Hans, der sowieso jeden Tag schon sehr viele Fragen beantworten muss, zum anderen lernt man sich in der Gruppe kennen und auch gegenseitig zu helfen. Das ist auch bei anderen Herstellern wie z.B. Elecraft nicht anders - und hier im QRPForum läuft es doch im Prinzip auch genauso.

    Danke für diese Worte, das sehe ich genauso!

    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • Moin Michael,

    [Ironie an]

    Ob er alle seine Software 40 Jahre aufhebt? 2060 - da gibt sicher schon was gaaanz anderes.

    Eproms sind ja auch out. Floppy Disks aus den 80gern übrigens auch.

    [Ironie aus]

    Ich bin ja nebenberuflich seit über 20 Jahren mit Software in der Landwirtschaft tätig, durch die Übernahme der Tätigkeiten eines früheren Unternehmes. Ich habe nicht nur die ganze Software aus den 80ern, ich habe auch funktionsfähige 5 1/4" Diskettenlaufwerke, einen echten DOS 5.0 Rechner mit serieller Karte und 2 (E)PROM Programmiergeräte (LabTool 48 und Galep 4) sowie einiges an EPROMs am Lager, vom 2716-27512, weil man glaubt es kaum, manche Geräte seit 40 Jahren im Dauereinsatz sind, so dass wir auch immer noch Service dafür bieten können. Auch Controller, z.B. aus der 68HC11 Reihe und alte 8051er gehören dazu. Ich wette, dass in Industrieanlagen auch heute noch z.B. Siemens S5 Steuerungen mit EPROMs im Einsatz sind. Keiner schmeisst funktionierende Anlagen raus, die zu 100% ihren Zweck erfüllen, nur weil die Technik nicht mehr so ganz modern ist.

    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • Hallo Tom, auch wenn OT. Wir haben hier in der VG mehrere Grundschulen. Eine der ältesten davon hat die Steuerung

    der Heizung noch über einen MS-DOS Rechner am laufen. Die Software läuft nichtmal vernünftig in einer DOS-Box, also

    bleibt vorerst die "Krücke". Der Rechner macht aber auch nichts anderes und von daher kein Beinbruch.

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team

  • da wundert es einen gar nicht, wenn diese absolut veraltete Technik sowas von anfällig (Hackern gefällt das) ist

    Das würde ich mal stark bezweifeln. Ein Rechner mit ausgereiftem DOS, sicherlich völlig unabhängig vom Internet dürfte sehr sicher sein vor allem gegen Hacker.

    War beim klassischen MacOS (das vor OS X mit dem Unix-Unterbau) genau so, da gab's auch mal diverse Preisgelder für Leute die in so ein System von außen einbrechen. Die wurden nie ausgezahlt.

    Heutige Systeme sind vor allem deshalb anfällig weil sie so komplex sind und sie niemand mehr wirklich durchschaut.

    Alte 8-Bit-Programme konnte man noch mit dem Oszilloskop debuggen, da wusste man noch von jedem Bit und Register was es genau tat - heutzutage undenkbar.

    "Blackout", wo der AFU auch mal drin vorkommt

    Leider zu wenig, nur mal im einen oder anderen Nebensatz erwähnt.

    73 de Haiko DF9HC

  • es sind selten diese Uraltsysteme, die Probleme machen; im Gegenteil sind die häufig sehr robust ausgelegt.

    Das Problem ist vielmehr die wirre Vernetzung von allem mit allem, weil das ja so super trendy ist. Da wird einfach mal wie wild vernetzt ohne Sinn und Verstand, kombiniert mit halbherzigen Policies, mit der Installation der ganzen Security-Snakeoil Softwarescheisse und danach einer laissez-faire Mentalität. Erschwerend kommt dann noch ein ständiges Kommen und Gehen beim Personal dazu, null Strategie für das Einpflegen von Updates und schon hat man die Scheisse an der Backe kleben

    vy 73 de Pascal in JN37ml

  • Moin,

    Das würde ich mal stark bezweifeln. Ein Rechner mit ausgereiftem DOS, sicherlich völlig unabhängig vom Internet dürfte sehr sicher sein vor allem gegen Hacker.

    Genauso sieht es aus, weil diese alten Systeme nicht mal eine Netzwerkanbindung haben. Da müsste man schon direkt davor stehen, den Datenträger oder das EPROM tauschen. Und welcher Hacker kennt sich heute noch mit DOS 5.0 und EPROMs aus? ;)

    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • Hallo Wolfgang,

    endlich mal jemand, der einschreitet !!

    tnx

    Wo bleibt der Respekt gegenüber Hans Summers, der versucht, einen möglichst kostengünstigen inovativen Bausatz bereitzustellen?

    Auf Grundlage vom QCX mini daraus entsteht ja schon der uSDX, der neben den klassischen Kurzwellenbereichen eventuell auch noch 2m bereitstellt und das eventuell auch für unter 100€ als Bausatz.

    Was erwarten wir denn?

    Möglichst schnell die Augen auszuhacken, Hauptsache, der bietet nie wieder irgendwelche Bausätze an ...

    oder schön, dass es noch solche Menschen wie Hans gibt und Foren wie diese, in dem gemachte Erfahrungen geteilt werden

    und dann ggf. 2 Spannungsregler eingebaut werden müssen, damit alles optimal funktioniert ?

    Wo sind die OM, die dann mal 10 Regler günstig bestellen und dann die Versandkosten auf alle umlegen und dann diese für schätzungsweise 2-3€ Gesamtkosten pro OM versenden ?

    Hans könnte natürlich als Sicherheitsreserve die Bausätze um 10-20€ teurer machen ...

    Soll Hans nun 1000 Päckchen mit 1-2 Spannungsreglern packen und diese teuer aus der Türkei nach DL versenden

    Aber die Eigeninitiative dürfte deutlich günstiger ausfallen !

    Wollen wir diese Preisentwicklung, nur weil die gemeinsame Eigeninitiative fehlt?

    Das Problem ist ja bekannt und jedem sind die Maßnahmen bekannt, um dieses Problem zu fixen.

    Eines ist sicher, die Amateurfunkwelt wird ohne qrplabs hinsichtlich Bausätzen wieder ein bisschen farbloser werden.

    Wir rufen in der heutigen Zeit immer nach Verantwortung, die andere übernehmen sollen ohne selber eigene Verantwortung zu übernehmen.

    Wer bestellt nun für mehrere die erforderlichen Spannungsregler oder bestellt sie sich für sich selber?

    WO bleibt die Anfrage im eigenen OV, mal die beiden Spannungsregler mit zu bestellen, wenn ein OM bei den bekannten Lieferanten eine Bestellung aufgibt ?


    Gemeinsam sind wir stark.

    Walter, DL6HAK

  • Gut... wenn jemand auf HB Regler will, dann bitte melden; ich bestell regelmässig welche aus verlässlichen Quellen

    und Wolfgang; es mag OT sein, aber in Anbetracht der täglich neuen Skandale rund um die Daten, die wir in bestem Glauben den Firmen in die Hände geben und die dann regelmässig bei irgendwelchen Kriminellen landen, finde ich beim besten Willen keine andere Sprache mehr, sorry.

    vy 73 de Pascal in JN37ml

  • Moin Walter,

    Wo sind die OM, die dann mal 10 Regler günstig bestellen und dann die Versandkosten auf alle umlegen und dann diese für schätzungsweise 2-3€ Gesamtkosten pro OM versenden ?

    :thumbup:

    Hast Du die Mailingliste verfolgt? Genau das wird dort gerade bzgl. der kleinen Elkos vollzogen, in England, in den Niederlanden und in Belgien. Einer bestellt oder hat genügend Elkos und bietet es an, diese sogar kostenfrei zu versenden.

    Das ist es, was ich am Anfang vom Thread meinte, dass wir doch Bastler sind, das wir uns eben hier oder in der jeweiligen Mailingliste gegenseitig helfen können, das wir andere bei der Hand nehmen können. Nur sollte man eben für diesen Preis der QRP Labs Bausätze einfach nicht erwarten, das immer alles 100% für ungeübte aufbaubar sein wird und sofort funktioniert.

    Bzgl. der Elkos kann ich das auch anbieten, ich habe noch einen kleinen Warenkorb bei Bürklin offen. Kann aber noch etwas dauern, weil weder der QCX+ Mini noch der Antennentuner aus Irkutsk da sind und ich noch nicht weiß, was ich noch brauche.

    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • Hallo Tom

    Dein Beitrag spiegelt zu 100% meine Meinung dazu wider.

    Ich habe mehrere Bausätze für meinen OV bestellt und alle OM wollen (noch immer) den Bausatz aufbauen.

    Selbstbau ist eben noch immer eine Kernbeschäftigung.

    Wir werden jetzt untereinander die weitere Vorgehensweise absprechen und alle freuen sich dann auf einen noch betriebssicheren qcx mini.

    und tnx auch an Pascal,HB9EVI, der sich schon bereiterklärt hat, mit einer Sammelorder zu bestellen und dann weiter zu verteilen.

    Ich gehe davon aus, dass es noch genug ähnliche OM gibt.

  • Hallo @ all

    ich bitte um allgemeine Beruhigung. Irgendwie habt Ihr alle auf die eine Art und Weise recht, auf die andere wieder nicht.

    Pascal, ich war lange Jahre in der IT und kann Deine Gedanken nachvollziehen. Mit dem Thema haben sie zu tun, aber nur bedingt. Mir entfährt gelegentlich auch mal ein Sch....e, ich versuche es aber leise zu tun.

    Wolfgang, bitte nicht überbewerten, denn Pascal schrieb in seinem Beitrag kein Wort gegen Hans Summers oder den Bausatz. OT vielleicht, aber da gab es schon schlimmere Fälle.

    bleibt ruhig und entspannt Euch bitte.

    Viele Grüße und einen schönen 4. Advent wünscht

    Jürgen, dl1jgs

    Viele Grüße

    Jürgen