Display-Lampen für TS-50 suche preiswerten Ersatz

  • Hallo Forum,


    von einem OM aus unserem OV ist ein TS-50 zu mir gekommen. Musste ein paar Sachen reparieren, jetzt geht er wieder, leider ohne Displaybeleuchtung. Nachdem ich jetzt alles auseinandergenommen habe stellt sich herraus, das zwei der vier Lämpchen durchgebrannt sind. Bei ebay kann man Ersatz kaufen, 1 Lämpchen fast 10,-- €, vier Stück für fast 21,--€ + 5,60 € jeweils. Das finde ich nicht eben preiswert.

    Gibt es andere, preiswerte Quellen?

    Von der Größe her sollten eigentlich auch 3mm LEDs gehen, bei eBay werden die Lämpchen mit 6,3V 0,075A angegeben, das ist natürlich nicht gerade passend, aber je nach Zusammenschaltung der Lämpchen (reihe/parallel) könnte man das was basteln. Das Schaltbild sagt, es sind immer zwei in Reihe geschaltet.

    72 de Jan


    DL-QRP-AG #GM / AGCW #3669 / NAQCC #6404 / SKCC #10113 / DARC D15


    :thumbsup: War's kein Erfolg, war's eine Erfahrung :thumbsup:

  • Ich würde auch LEDs nehmen. Sollen aber wieder "original" Glühlämpchen da rein kommen lohnt sich mal ein Blick zu den Modellbahnern.

    72! de Uli


    Bedenke! Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic...

  • Hatte mein DX-70 damals auch auf 3mm-LED-hell umgestellt (war auch 2x2 Stück, passten gut in die Löcher ). Abhängig von der Ansteuerung (ich hatte getaktete (zur Helligkeitsregelung) 8V anliegen) ist wahrscheinlich ein Vorwiderstand zu addieren, und mit gelben LED sieht es fast wie Glühlampe aus. Für die Lichtverteilung kann es günstig sein, daß LED-Gehäuse etwas zu befeilen bzw. kleine Alufolienstreifen als Reflektor einzusetzen, da die runden LED hauptsächlich nach vorn strahlen.

  • Hallo,


    vielen Dank für die hilfreichen Hinweise. Ich denke, ich werde die LED Variante ausprobieren, denn sie erscheint mir "nachhaltiger" als neue Glühlampen zu sein. Nur wenn das total bescheuert aussieht, werde ich auf den Modelleisenbahn-Tipp zurückgreifen. Die 3mm LEDs sind jedenfalls schon mal geordert.

    Ich vermute mal die Lampen werden auch im TS-50 getaktet, denn man kann 4 Stufen der Helligkeit im Setup Menü einstellen, ich denke aber damit werden ich klar kommen :D.

    72 de Jan


    DL-QRP-AG #GM / AGCW #3669 / NAQCC #6404 / SKCC #10113 / DARC D15


    :thumbsup: War's kein Erfolg, war's eine Erfahrung :thumbsup:

  • GA,

    an 2 Kenwood Geräten habe ich schon auf LED umgebaut. Lichtfarbe nun tieforange. LED - Bauformen mit möglichst großem Öffnungswinkel sind zu bevorzugen, sonst leuchtet das Display nach dem Umbau "scheckig."

    Achtung: ins Service-manual schauen: es werden manchmal Stromquellen-Schaltungen verwendet. Dann muss man entsprechend dimensionieren.

  • Hallo Jan,


    anbei Umbau auf LED, falls die Emailadresse in qrz.com stimmt, dahin habe ich Dir eine ausführliche Reparaturanleitung zum TS-50 samt CAT-Interface geschickt. Darin lassen sich auch die Fotos für die Lage/Polarität der LEDs durch vergrößern im Browser gut erkennen. Ein Zerlegen der Displaeinheit ist nicht erforderlich. der Umbau geht also einfach und schnell. 4 LED und 2 zusätzliche Vorwiderstände an den kekennzeichneten Stellen. Die Beleuchtungsstärke entspricht dann ziemlich genau den Glühlämpchen, siehe Foto. Berliner Bezugsquelle :-) für die LED, unbedingt die diffusen nehmen.


    73, Lutz, DH7LK