QRP-Wattmeter mit OLED 4x20 Zeichen

  • Hallo, ich habe ein neues Thema aufgemacht für das QRP Wattmeter.


    Gestern sind die Metallgehäuse von Reichelt eingetroffen. Ich habe einen neuen Messkopf aufgebaut mit N-Buchsen. Die Messergebnisse sind hervorragend. Die N-Buchsen habe ich mit einem grossen Lötkolben fest gelötet.

    Ich habe nur Eigenbau-Geräte mit N-Buchsen.

    Die Rückflussdämpfung ist so gut, dass der SWR-Messkopf bis 50 MHz funktioniert. Die -26 dB Linie ist die Auskoppeldämpfung.

    Wer schon mal beginnen will mit dem Aufbau, kann sich die ZIP herunter laden. Ich habe 3 verschiedene Buchsen zu Auswahl vorgesehen N, BNC-Einloch und BNC-Vierloch. Das sollte jeder machen, so wie er es braucht. An den beiden SMA-Buchsen wird das Verbindungskabel zu Messplatine mit der OLED-Anzeige angesteckt.

    Richtkoppler_N_Buchse.zip

    Die Leiterplatten aus China befinden sich schon in Leipzig. Eventuell bekomme ich sie diese Woche noch.

    Dann kann das Bestücken los gehen und anschliessend das schreiben der SW.


    73 Andreas, DL4JAL

  • Hallo Andreas,


    besten Dank für das Projekt. An Messtechnik kann man eigentlich nie genug haben . Ich werde mich am Bauen beteiligen , die nötigen Bauteile bis auf das OLED Display sind schon in der

    Bastelkiste vorhanden.

    Ein gutes Beispiel dafür , dass sich Erfolge organisieren lassen , noch mal danke und weiter so.


    73 de

  • Hallo Andreas,


    bin auch schon ganz gespannt.

    72 de Jan


    DL-QRP-AG #GM / AGCW #3669 / NAQCC #6404 / SKCC #10113 / DARC D15


    :thumbsup: War's kein Erfolg, war's eine Erfahrung :thumbsup:

  • Hallo OMs,

    ich habe die Schaltung der Messplatine noch etwas abgeändert.

    • Für die beiden Messeingänge habe ich SMA Buchsen auf der Leiterplatte vorgesehen. Damit kann die Platine auch ohne Richtkoppler als reines Wattmeter mit 2 Messeingängen verwendet werden.
    • In die Stromversorgung habe ich einen Jumper vorgesehen 12V oder 5V. So kann man das Messgerät auch mit 5V betrieben werden (z.B mit Powerbank fürs Handy)

    ZIP Messplatine


    Heute sollen die Musterplatinen endlich eintreffen.


    73 Andreas

  • Hallo Andreas,


    wird es am Ende so was wie eine Sammelbestellung geben können? Bei den Platinen aus China ist m.W. wohl das Porto da teuerste.

    72 de Jan


    DL-QRP-AG #GM / AGCW #3669 / NAQCC #6404 / SKCC #10113 / DARC D15


    :thumbsup: War's kein Erfolg, war's eine Erfahrung :thumbsup:

  • Andreas wird da schon seine Vorstellungen äußern. Es geht ja nicht nur um die Versandkosten für Leiterplatten. Seine Sach-Aufwendungen im Zuge der Entwicklung dürfen sich gerne auch im Abgabepreis einer Platine anteilig wiederfinden. Von seinem persönlichen Zeitaufwand ganz abgesehen.


    73

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Hallo Andreas,


    sehr interessantes Projekt.


    Könnte man das Gehäuse des Richtkopplers aus doppelseitig kupferkaschiertem Platinenmaterial gleichwertig aufbauen? Das käme meinen nicht sehr ausprägten mechanischen Fähigkeiten als "Blechschlosser" sehr entgegen.


    Hast Du da Erfahrungswerte?


    73, Wolfgang

    Dl2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970

  • Hallo Wolfgang,


    ich melde mich auch mal.


    Ja man 30µm oder 70µm kupferbeschichtete Platinen, der Aufwand des Scheidens oder auch Abkatens/-rechens ist zum vergl des Kaufs eines Weißblechgehäuses größer.

    Aber die Bearbeitung der Plattenstück, wie Bohren und Verlöten ist recht einfach.

    Man muss nur alles anschließend flächig zusammen löten.


    Ich habe immer 1,6mm Platinenmaterial verwendet, das ist dann auch mechanisch stabiler.

    Den oder die Deckel kann man über 4x 3mm eingelötete Mutter an den Gehäusedecken auch verschrauben.


    Die kupferbeschichtete Platine habe ich immer noch mit Lack, resp. Lötlack versehen., so laufen sie nicht gleich an.


    Viel Erfolg.