Wo sind ie ganzen QRP`ler?

  • Auf diesem Forum sind so viele Funkfreunde eingetragen. Wenn man die Themenlisten ansieht, da gibt es immer was zu lesen und zu erfahren.

    Nun mir scheint aber ein großer Nachteil dieses Forums zu sein, dass sich die Mitglieder mehr auf dem Forum herumtreiben als mit

    ihrem QRP-Gerät mal on the Air zu gehen.

    Ich bin eigentlich fast täglich in QRP-QRV. Aber es wird immer schwerer einen QSO-Partner zu finden.

    Wenn mal ein QSO zustande bringt, dann geht es sehr oft im Eiltempo mit "599 - TU".

    Ich glaube das das QRP-Diplom "73X5=365" wird heute kaum noch jemand zusammen bringen.

    Da wird heute lieber im Forum diskutiert ob das Gerät von XY rote Schalter hat und das andere Drehschalter und ob die Software doch besser anders wäre.

    Ob man damit ein QSO fahren kann ist scheinbar Nebensache!?

    Hallo Freunde unseres schönen Hobbys schaltet doch mal eure Schätzchen wieder ein und gebt dann lieber wieder einmal

    einen kurzen Bericht was mit dem Gerät XY und der Behelfsantenne gelungen ist.


    Na hab ich euch nachdenklich gemacht. Dann nichts wie ran an die Taste und die Transistoren aufgewärmt.


    In diesem Sinne viel Erfolg und awdh

    de Hans - DL3MBE

  • Dann bin ich Rentner und habe (hoffentlich) endlisch Zeit zum Funken.

    Moin Rick.


    Wenn Du solo bist, dann könnte es was werden. Ansonsten sorgt die Familie schon für genug "sinnvollere" Aufgaben. ;)

    QRP-Diplom "73X5=365" wird heute kaum noch jemand zusammen bringen.

    Moin Hans,


    hat das überhaupt schon jemand? Kann mich nicht an entsprechende Texte erinnern. ?(

    schaltet doch mal eure Schätzchen wieder ein

    Ja, durchaus eine Idee, hi. Mach' ich sogar gelegentlich. Nicht jeden Abend, aber ich höre zu. Weil ich nur zuhöre und der Rechner für Nicht-Hobbyanwendungen sowieso läuft, lausche ich gerne nebenbei auf einem meiner Lieblings-SRD-RX aus dem SDR.HU-Netz ohne eine KW-Kiste einzuschalten.


    Familiär von Eltern bis Enkel gut versorgt und beschäftigt sowie abends spät von der Arbeit heimkehrend bleibt nicht mehr viel Zeit fürs Hobby und dann auch keine Lust mehr, groß einzusteigen. Ab 22:00h sind die meisten eh im Bett. 80m geht da noch was, 40m ist dann für DL sowieso dicht (Tote Zone) und EU wird auch magerer. Durch die ungünstigen conds scheidet der Betrieb auf den höheren Bändern aus, der zu besseren Zeiten dann noch möglich war.


    Seit 1975 im Hobby ist zudem auch eine gewisse Sättigung eingetreten. Den "neumod'schen Kram" mache ich nicht mehr mit. F-Tastenfunk ist nicht meines. Sitze sowieso schon viel zu lange vorm Rechenknecht. Gesundheitliche Folgen inklusive. Funken muss für mich ohne externen Rechner machbar sein.

    Aber es wird immer schwerer einen QSO-Partner zu finden.

    Da bin ich ganz bei Dir. Schön, es wird - wie schon geschrieben - oft CQ gerufen. Auf dieser Site von Fabian kann man schauen, wer wann, wo und wie oft CQ ruft. Der OM im Link steht auf Rang 20 und auf Platz 1 in DL. Fleissig, fleissig. Ob er auch lange QSO's fährt?


    Gebt in dem Feld dort mal Euer oder andere Rufzeichen - auch die aus diesem Forum - ein. Mache ich gelegentlich. ;) Von den häufigen Schreibern finden wir bspw. bei DF7DJ oder DL1EGR viele Einträge.


    Na hab ich euch nachdenklich gemacht

    Naja, die Reaktion von mir zeigt eher noch mehr Resignation ob der Situation auf den Bändern. Die hervorragenden Bedingungen ab Sonnenfleckenzyklus 20 kennend, wirds im Moment nicht besser. Der Zyklus 22 war mein Einstieg in QRP. Herrliche Zeiten, auf 10m den Rest seines eigenen Signals nach dem Loslassen der Taste noch zu hören, nachdem es die Erde umrundet hat...

    73 de Michael, DF2OK
    Es gibt kühle Köpfe, in denen jede Phantasie eingefroren ist. (Walter Ludin)
    ~ Webseite ~ qrz.com ~ YouTube ~ Twitter ~
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    Edited 8 times, last by DF2OK ().

  • Moin,


    volle Zustimmung Mike! Ich moechte nur noch anmerken, das Amateurfunk auch nur Basteln sein kann (steht sogar im AFu Gesetz), man probiert etwas mit Funk und um ein Geraet zu pruefen, braucht man gar kein QSO mehr, Dank RBN und WSPR. Wenn das Geraet dann funktioniert, ist es doch langweilig, also nimmt man sich das naechste Projekt vor. Bei mir kommt noch viel Renovierung und Modellbahn dazu. QSOs haben da keinen grossen Stellenwert mehr.


    Ich hatte dieses Jahr mal FT8 gemacht, zwei oder drei Monate, um ein paar QSOs fuer irgendso einen Wettbewerb im Distrikt I beizusteuern. Das war vielleicht langweilig! Aber ich konnte nebenher andere Sachen machen, waehrend der Rechner die QSOs gefahren hat und der OV hat sich gefreut. Und mehr als 50% aller QSOs sind nach der letzten Statistik FT8 QSO.


    Vielleicht wird es ja zur Rente wieder interessant, wenn vielleicht auch die Sonne mitspielt und ich nicht Strandkoerbe vermieten muss, weil durch den Klimawandel das Wasser vor der Tuer steht ;-)


    73, Tom

  • das Amateurfunk auch nur Basteln sein kann

    Moin Tom,


    schon. Wer aber nur Elektronikbasteln möchte, muss sich nicht den Mühen der Lizenzprüfung unterziehen. Im Wort Funkamateur steckt immer noch die entscheidende Komponente FUNK 'drin. Wenn ich was in Sachen Funktechnik gebaut habe, ist etwas, um QSOs zu fahren. Zubehör inklusive. Dann wird das lange ausprobiert, damit gespielt und getestet. Sieht man auch an meiner Statistik, die nicht alle Geräte enthält.

    73 de Michael, DF2OK
    Es gibt kühle Köpfe, in denen jede Phantasie eingefroren ist. (Walter Ludin)
    ~ Webseite ~ qrz.com ~ YouTube ~ Twitter ~
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    Edited 3 times, last by DF2OK ().

  • Na hallo,

    da hab ich mit meinen Gedanken doch ein paar aus der Reserve gelockt. Das freut mich.

    Also Freunde ich hab hier auch Familie. Da hat dann jeder auch sein Hobby oder ähnliches.

    Seit Jahren hab ich mir so eine AfU-Stunde pro Tag (manchmal auch mehr) herausgenommen. Ich hab zwischenzeitlich auch den 8ter im Jahrgang vornedran.

    Irgendwann habe ich festgestellt, dass täglich ein wenig CW die Birne fit hält.

    Seit Jahren läuft die größere Station nur hin und wieder, aber der KX3 muß ,wenn es irgendwie geh,t sein Signal raussenden.

    Zum 73x5-Diplom des QRP-Forums muss ich sagen, das hab ich. War damals schon nicht ganz leicht, da es ja um richtige QSO geht. Daher glaube ich, dass es heute noch schwerer ist zu erreichen.

    Na klar ist das Basteln schön. Da tu ich mich zwischenzeitlich schwer. Aber Freunde, wenn ihr so ein Projekt fertig habt, dann sendet das Signal und berichtet hinter her darüber.


    Die Cdx werden ja sicher wieder einmal besser, dann sollten die nicht Grund für die Ausrede sein. Ich hoffe ich höre euch dann.

    Werde weiterhin auf 80/40 und 30m nach QSO-Partnern suchen.


    73/55 de Hans- DL3MBE

  • Hallo zusammen,

    ich habe 1996 die Prüfung zur "B" gemacht und damals auch noch cw mit Tempo 60 gekonnt. Aber alle um mich herum haben dann das cw nicht weiter verfolgt und ich fühlte mich nicht qso-fest, sodass ich es auch wieder bleiben ließ. Vor 3 Jahren habe ich mich dann reaktiviert, wieder mit LCWO wieder bis auf halbwegs sichere Tempo 50 gebracht. Nur dann kamen berufliche Querschläger dazwischen, sodass Abends einfach kein Power mehr da ist, mich zu konzentrieren.


    Ich bin Jahrgang 62 und lerne auch nicht mehr ganz so einfach wie vor 30 Jahren. Aber ich habe hier 3 QRP-Geräte im Eigenbau. Und ja, zwei funktionieren sogar! Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, noch hier und da in näherer Umgebung jemanden zu finden, der mit mir "on the air" cw üben möchte.


    Ich kenne die QRS-Runde, ich höre immer mal wieder zu, aber ich spüre meine Grenzen und jetzt so konsequent einzusteigen könnte ich aktuell nicht durchhalten. Aber cw ist Faszination pur! The Morsecode... Vielleicht finde ich bei den 4 Wochen Weihnachtsurlaub wieder etwas kraft, mitzumischen.


    Gruß Stefan

    Amateurfunk ist die teuerste Art der kostenlosen Kommunikation!

  • Post by DF2OK ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Sorry, etwas O.T.: Rentner: Na ja, meine XYL hat Ihre "Honey Do List".

    Das muss natuerlich zuerst abgearbeitet werden, aber dann kann ich Funken . . . und wieder basteln.

    Angefangene Projekte gibts schon genug:


    Projekte:

    • Eine Ultra-Leicht SOTA Antenne fuer DL8JJ (er wartet schon 3 Jahre drauf)
    • Eine KW Pre-amplifier f. Emphang Antennen
    • Eine 40m QSX Transceiver Kit
    • Eine 80/40 Indoor Magnetic Loop Antenne
    • 1-Tube Transmitter + Netzteil
    • Shack Aufraeumen (muesste eigentlich ganz Oben auf der Liste sein) :-(

    73 - Rick

  • Na Rick nehme dir nicht zu viel vor. Dein neuer Arbeitgeber im Ruhestand ist dann die XYL.

    Die hat für dich Aufgaben ohne Ende. HI

    Bei uns in Bayern sagt man die Firma Dätschmer!

    Dätsch mer das machen , Dätsch mer dies machen#(Für Nichtbayern: Würdest Du mir das machen - würdest du mir dies machen!!!) HI

    73 de Hans

    #

  • Guten Morgen,


    wo die QRPler hin sind? Auf den Bändern natürlich!


    Es ist immer leicht zu sagen, es wäre nichts los, wenn man nicht den Transceiver anschaltet.


    Oder um es mit Kurt Marti zu sagen:

    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

    73!


    Peter DL3NAA



    Hier aktuelle Screenshots der QRP-Bereiche von 40 Meter und 20 Meter:


    DL3NAA
    Name: Peter
    QTH: Kehl (JN38VN)
    DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
    QRP von 80 Meter bis 10 Meter CW


    Life is too short for QRP!

    Satis longa vita - Das Leben ist lange genug! (Seneca)

  • Post by DF2OK ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Es ist immer leicht zu sagen, es wäre nichts los, wenn man nicht den Transceiver anschaltet.


    Oder um es mit Kurt Marti zu sagen: Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

    73!

    Danke Peter!


    ich kann diese Jammerei langsam nicht mehr hören, sie geht mir auf den Zwirn. Hans, DL3MBE berichtet ja immerhin noch von eigenen Beobachtungen, aber wenn ich aber lese, dass die pösen anderen nicht aktiv sind während man selbst bestenfalls ein WEB SDR einschaltet um sich über die Inaktivität mokieren zu können, dann springt mir der Draht aus der Mütze.


    DAS ist doch das eigentliche Problem. Da hocken sie alle vor ihren Empfängern und jammern über Sonnenflecken und miese Bedingungen und darüber, dass alle anderen ebenfalls vor ihren Empfängern hocken und über miese Bedingungen jammern. Komisch, dass zu jedem größeren Contest die Bedingungen schlagartig besser werden, dass plötzlich die Bänder schrecklich überfüllt sind. Was las ich doch kürzlich in einer Diskussion über den bevorstehenden WWDX CW Contest: "Und nicht zu vergessen, das jedes Jahr pünktlich zum WWDX das 10m Band offen geschaltet wird" :-)


    Komisch auch, dass z.B. auf den SOTA Frequenzen trotz mieser Bedingungen hefige PileUp laufen, dass bei jeder DXPedition 3-10kHz oberhalb der DX Station das Band brodelt.


    Einfach mal selbst CQ Rufen ..... dazu ruft Hans auf, zumindest habe ich ihn so verstanden. Ich weiß natürlich, dass gerade bei den Selbstbauern die Bastelei im Vordergrund steht. Aber was bringt das schönste selbst gebaute Gerät, wenn man es nicht mal testet? Glaubt mir, es geht auch im Sonnenflecken Minimum, man muss mit dem Test nicht warten, bis man wieder mit dem berüchtigten nassen Schnürsenkel DX machen kann.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hi Michael,

    dann sollte man aber die Frage umformulieren:


    Warum wird auf den Bändern weniger geklönt?


    Klar sieht man das nicht an den RBN-Statistiken. Meine eigene Erfahrung ist, dass bei "QSOs an der Grasnarbe" weniger geklönt wird, weil man froh ist, wenn man das QSO über die Bühne bringt. Sind die Bedingungen gut, dann gehen QSOs aber durchaus auch lange, also mit Stationsbeschreibung, Wetter etc. UR5FA/mm zum Beispiel ist momentan viel QRV und klönt mit 1 Watt sehr gerne (gestern war er in IM35, also südwestlich von CT1). Wenn ich Ivan, LZ2LP morgens vor der Arbeit auf 30 Meter treffe, geht es unter 10 Minuten auch nie ab. :-)


    Ein Tipp, um Freunde wiederzutreffen, mit denen man länger gequatscht hat und die man gerne wiedertreffen möchte: https://hamalert.org

    Ist eigentlich für Benachrichtigungen beim DX gedacht, aber man kann es auch super verwenden, um Mitgliederlisten (HSC, wenn man es schneller mag, aber natürlich gehen andere genauso, also Liste von Freunden etc.) einzugeben und dann automatisch benachrichtigt zu werden, wenn einer QRV ist.


    Das Wichtigste ist aber, nicht nur zu hören, sondern selber mal CQ zu rufen. Sich vorstellen mit Name, QTH etc. und dann gucken, was passiert. :-)


    73!

    Peter DL3NAA

    DL3NAA
    Name: Peter
    QTH: Kehl (JN38VN)
    DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
    QRP von 80 Meter bis 10 Meter CW


    Life is too short for QRP!

    Satis longa vita - Das Leben ist lange genug! (Seneca)

  • Hallo Freunde,

    ich wollte mit meiner Anfrage keinen Aufruhr erzeugen. Es ist so wie der Peter es auch festgestellt hat, ich wollte mal die fleißigen Bastler auch an die Taste rufen.

    Es wäre doch wirklich schade wenn alles langsam einschläft.

    Sicher die cdx sind zur Zeit nicht gut aber es geht schon immer was.

    Ein QSO muss bei mir am Tag schon in den Kasten. Wie auch der Peter sagt bei den SOTA/GMA-Funkern ist auf den QRG auch bei schlechten cdx was los.

    Ich bin leider dieses Jahr für 5 Wochen ausgefallen, aber so 1000 CW-QSO bringe ich schon zusammen,

    Also wie gesagt probiert es doch alle einmal wieder.

    73/55 de Hans - DL3MBE awdh

  • Post by DF2OK ().

    This post was deleted by the author themselves: OT ().
  • Ein Tipp, um Freunde wiederzutreffen, mit denen man länger gequatscht hat und die man gerne wiedertreffen möchte: https://hamalert.org

    Moin Peter, DL3NAA.


    dafür gibts auch ein schönes Programm, Ötzi-Alarm. Ich habe dort mal alle namhaften Funkfreunde aus dem Forum, dann die aus dem QRS-Net und ein paar andere mir wichtige Calls eingetragen. Und glaube mir, es gibt wirklich wenige aus der Runde der Vielschreibenden des Forums (und in diesem Thread) oder des QRS-NET, die dort mal auftauchen...


    Aber was bringt das schönste selbst gebaute Gerät, wenn man es nicht mal testet?

    Wie ich schon geschrieben habe - jedes Gerät hat viele QSO und Länder hinter sich. :) Im Moment alles eine Zeitfrage.

    Was ich allerdings mache - ich befasse mich immer punktuell mit Funkfreunden, die mich zu den unterschiedlichsten Themen direkt kontaktieren. Mehrheitlich zu CW-Fragen. Natürlich auch mal in Sachen CW-Sked. Bspw. ist mein DOK selten und es gibt noch Sammler in DL und der EU. Wo ich kann, helfe ich gern.

    Sich vorstellen mit Name, QTH etc. und dann gucken, was passiert. :-)

    Richtig, Peter. Wenn man mal von dem gelernten Verfahren ausgeht, dann ist nach meinem CQ-Ruf und einer Antwort (Call) der Gegenstation mein ersten Durchgang mit seiner Callnennung, Grußfloskel, RST, QTH und NAME die Gegenstation wieder dran. Wenn dann in einem Rutsch ! (oft ohne Grußfloskel) RST, NAME und dann gleich TNX QSO 73 + call de call als Antwort kommt, ist irgendwie der Abend gelaufen. Auf so einen Shice (sri) habe ich keinen Bock mehr. Dann kann ich auch Conteste fahren, da weiss man, was kommt. Aber keinen Gruß, keine weiteren Infos und nicht mal, ob er eine QSL möchte oder sowas. Und nein, ich bin nicht zu schnell, benutze das Poti am Keyer gerne. Die meisten sind doch damit überfordert, mal auf eine Rückfrage zu reagieren. Ui, Thema Fragen. Stellt bloß im QSO keine (Nach-) Fragen! Wobei - da scheidet sich die Spreu vom Weizen. Selbst bei wirklichem 599. Fragen überfordert viele. Da muss man ja aufpassen, zuhören und begreifen, was passiert. O weh - da war 'nen Fragezeichen. Himmel, hilf, was mache ich nur, hab' sie doch glatt überhört und nicht verstanden. Statt den Popo in der Hose zu haben und selbst nochmal nachzufragen, wird das QSO mir nichts, dir nichts beendet. Und ja, auch bei einer simplen Nachfrage "pse qth?"


    Nein, ich greine nicht, weil mir greinen Spaß macht, sondern aus dem schon zitierten Satz: Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung. Und derlei habe ich genug. Sorry, wenn es dem anderen Peter nicht passt, aber hier greift die Begründung mit vier Buchstaben: ISSO.

    73 de Michael, DF2OK
    Es gibt kühle Köpfe, in denen jede Phantasie eingefroren ist. (Walter Ludin)
    ~ Webseite ~ qrz.com ~ YouTube ~ Twitter ~
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • Post by DF2OK ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Die meisten sind doch damit überfordert, mal auf eine Rückfrage zu reagieren. Ui, Thema Fragen. Stellt bloß im QSO keine (Nach-) Fragen! Wobei - da scheidet sich die Spreu vom Weizen. Selbst bei wirklichem 599. Fragen überfordert viele. Da muss man ja aufpassen, zuhören und begreifen, was passiert. O weh - da war 'nen Fragezeichen. Himmel, hilf, was mache ich nur, hab' sie doch glatt überhört und nicht verstanden. Statt den Popo in der Hose zu haben und selbst nochmal nachzufragen, wird das QSO mir nichts, dir nichts beendet.

    Meine Güte, Michael, du leidest ja richtig. Umzingelt von lauter Luschen und Flachpfeifen - wo du doch extre ein Alarmsystem installiert hast das dich warnt, wenn ein Vielschreiber auf dem Band ist.


    Eine tief durchdachte Einschätzung hast hast du da offenbart, danke, dass du uns teilhaben lässt.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)