KENT TWIN PADDLE MORSE KEY TP1-B ...... Mechanische Frage

  • Hallo Freunde .....


    aus den Tiefen meiner Verpackungskisten, habe ich meine KENT TWIN PADDLE MORSE KEY TP1-B, wieder gefunden.

    Leider befindet sich die Taste in einem sehr schlechten Zustand und die Taste möchte ich wieder neuemn Glanz geben ;-)


    Konnte bis auf die Kugellager / Bolzen, alles sehr gut zerlegen.

    Meine Frage nun :

    Wie kann ich die beiden Bolzen ( Achsen ) entfernen ( die beiden Madenschrauben sind schon entfernt ! ),

    um das U - Förmige Messingstück und die beiden Hebelwinkel zu zerlegen und von allen Seiten zu reinigen ?

    Will nicht gleich mit Durchschlag und 3 Kg Hammer zuschlagen !


    Jemand eine Idee ?


    Vielen Dank und vy 72 / 73 de Bert DM5IE ex DK7QB / SE2I


  • Moin Bert,


    den Vorläufer des Models habe ich auch. Wenn ich mir das so betrachte, dann kommst Du wohl oder übel nicht um das Zerlegen durch gut vorbereitete Benutzung eines Durchschlags nicht herum. Dabei das Kugellager derart unterstützen, dass Du eine passgenaue Führung, die zudem nicht verrutschen kann, auf den inneren Kugellagerring legst und dann dezent aber gezielt die Bolzen ohne Beschädigung der Lager austreibst. Bei meiner Kent sind im montierten Zustand die Lagerbezeichnungen nicht lesbar.


    Falls es zum Gau der Lagerzerstörung kommen sollte - die Site in Deutsch hat sich bei mir bewährt. Musste mal für eine Maschine ein Lager kaufen. Zudem gibts dort zum Thema viele Infos. https://www.ekugellager.de/

  • Wärme könnte hilfreich sein und eine Vorrichtung,, um die Bolzen vorsichtig auszudrücken. Z.B. ein kleiner zweiarmiger Abzieher und eine passende Rolle aus einem alten Rollen- oder auch Nadellager.


    Peter

  • Wärme könnte hilfreich sein

    Moin Peter,


    daran dachte ich auch. Allerdings erwärmt sich alles und somit dehnt sich auch alles aus. Ein Abzieher ginge, aber eben mit der von Dir und mir beschriebenen Unterstützung. Sonst ist das Lager hin. Aber bei o.g. Quelle gibts problemlos und preiswert neue Lager. Insofern würde ich fast vorschlagen - weil Bert handwerklich gut ist - die Abmessungen der Lager aufzunehmen (okay, Dicke / Tiefe wird schwer da nicht ersichtlich), neue bestellen und dann "ohne Hemmungen", hi, die alten ausschlagen. Ich vermute mal, dass das keine in den Abmessungen spezielle Lager sind.

  • Hallo Bert,


    die Achsen wurden mit großer Kraft und einer passenden Maschine im rechten Winkel zusammengepresst. Bitte benutze keinen Hammer, um die Achse einzeln oder samt Lager wieder zu lösen. Du würdest unweigerlich die Halterung verderben, wenn Du Achse und Lager aus der Halterung drücken/schlagen willst. Doch warum willst Du die Achsen überhaupt entfernen? Wenn sich die Achsen ordentlich und ohne ruckeln drehen, so belasse es dabei. Die Lager haben beidseitig Kunststoffabdeckungen. Da kommt so schnell kein Dreck/Schmutz hinein. Damit die Lager bei der von Dir beabsichtigten Reinigung der Messingteile keinen Schaden nehmen, klebe sie zeitweise mit Klebenband ab.


    72/73 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

  • Doch warum willst Du die Achsen überhaupt entfernen?

    Moin Ingo,

    die Taste möchte ich wieder neuemn Glanz geben

    das erklärt es sicherlich. Wenn er den Lagerbock und die Hebelteile wieder auf Hochglanz bringen möchte, dann kommt er um ein weiteres Zerlegen nicht herum. Oder es wird kompliziert. Ansonsten hätte ich ihm auch wie Du genau DEN Rat gegeben, nix dran zu schrauben, wenn es nicht nötig ist. :) Im Netz gibts Filmchen, die zeigen, dass ein Einlegen in Original Coka-Cola Rost löst. Aber nachher den Zuckerkram im Lager? Auch nix gut.

  • Deine alte Version ist ja noch ohne Entlastungsschnitte.


    Du hast damit 2 Probleme:

    1. Die Madenschraube im Winkelinneren hat eine Kerbe in der Achse hinterlassen, die beim Austreiben häufig für eine hässliche Rille in der Winkelbohrung hinterlässt.

    2. Es ist wichtig, vor dem Ausstemmen der Achsen IN das U-Profil ein passgenaues Distanzstück einzulegen. Ansonsten drückt man das U zusammen, Lager und Welle verklemmen sich im U-Profil. Notfalls tut es auch eine Schraube mit Mutter, welche zwischen den Hebeln im U aufgedreht wird.


    Vielleichthilft Dir diese Seite am weiteren Vorgehen ;)


    Fred

  • hilft Dir diese Seite

    Moin,


    schöne Site, Fred! Sind das alles Deine Tasten, die Du auf den Seiten zeigst?


    Meine Kent scheint irgendwie eine Sonderproduktion zu sein. Diese Form der Kontakthebel habe ich bislang nicht wieder gesehen. Allerdings hat der U-Block die komfortablere Spannfunktion der Lager.