Augen auf bei E-Bay Einkauf!

  • Ebay ist nicht immer billiger:

    Chinesische Kopie der Elecraft AX-1 Antenne mehr als doppelt so teuer als im QRP-Shop Berlin.


    Ebay isn't always cheaper:

    Chinese copy of the Elecraft AX-1 antenna more than twice as expensive as in the QRP shop Berlin


    https://www.qrp-shop.biz/epage…/de_DE/?ObjectID=93985738

    https://www.ebay.de/sch/i.html…nkw=elecraft+ax1&_sacat=0

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • ...und Geiz ist eben überhaupt nicht geil.

    Hoffentlich setzt der Denkprozess spätestens dann ein, wenn die Kopie auch noch in der üblichen Qualität daherkommt.

    Hatte unlängst eine chinesische Kopie eines Palm Single Paddles in der Hand, ohne Worte...


    Nachdenkliche 73,

    Tom 4 . .-

    Das schöne an einheitlichen Standards ist, daß man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • Hoffentlich setzt der Denkprozess spätestens dann ein, wenn die Kopie auch noch in der üblichen Qualität daherkommt.

    Moin,


    also ich habe eine Originalantenne beim FunkTag in Kassel gekauft und mich kann die Qualität der Antenne nicht überzeugen. Das weiße Zeugs in der Halterung hast sich gleich zerbröselt. Das hält nicht mal ein minimales Moment aus. Die Platine im Rohr drehte sich mit und ich musste erst einmal alles fixieren. Dann ist die Antenne auf allen Bändern viel zu hoch. Rund 14.500 MHz. Durch Anklemmen zweier Hirschmann Klemmen ganz oben an der Antenne bekommt man das ganze dann Richtung 14 MHz ;-)


    73, Holger DL9HDA

  • Ist in allen Bereichen inzwischen Standard, und bei EBAY wird ja schnell mal die Verpackung zum Preis des Inhaltes angeboten, da ist alles möglich. 300 - 400% Preisunterschied für das gleiche Produkt sind heute normal, oder halt Schnäppchen-Werbeaktion in der Kaufhalle für ein Produkt, das am gleichen Ort vor der Werbeaktion 30% billiger im Normalhandel zu haben war. Und auch wenn ich 2 Brötchen zum Früfstück brauche, ist es nicht unbedingt vorteilhaft, 5 zum Preis von 4 1/2 zu kaufen. Aber wenn das Handy in einem großen Markt vor Ort am Sonntag günstig angeboten wird, ab Montag aber 30% mehr kostet ("unsere Preise sind Sonntags immer niedriger"), dann fühle ich mich verarscht und kaufe im Netz zum günstigeren Preis, interessanterweise beim gleichen Markt. Ist halt Marktwirtschaft, man muß sich darauf einstellen. Bei Kleinteilen sind inzwischen die Versandkosten oft im Bereich der Bauteilkosten, da beginnen sich meine Bestellgewohnheiten deutlich zu ändern, China und Amazon freut es.

    Die Paddles habe ich auch im Netz gesehen, sehr billig, soweit man es erkennen konnte, nicht nur im Preis. Da hat wohl einer seinen 3D-Drucker getestet. Das Wort Manual ist nahezu unbekannt. Es gibt auch durchaus ordentliches aus China, aber nicht in der 1€-Ecke, und sobald hiesiger Service dran hängt (ich hatte eine zeitlang Gleitsichtbrillen von dort und war sehr zufrieden), nähern sich die Preise deutschen Standards. Und ja, die 10 ATMEL waren nicht neu, aber funktionierten, bei ca 8€ Gesamtkosten kein Problem für Bastler. Meine Tochter hatte ein Brautkleid von dort: Einschätzung: Sieht gut aus, die Hochzeit halten die Nähte durch, dann hängt es sowieso in der Ecke. Über den Preis hat sie nur den Kopf geschüttelt, wie das geht. Man sollte wissen, was man tut, und selten auch einen Totalverlust verkraften können, habe auch schon Sendungen im Werbemüll neben dem Briefkasten gefunden.

    73 Reiner

  • ... zu den >200 Eur von eBay kämen ja eigentlich noch die 19% MwSt und Zollgebühren hinzu.

    Sicher kein Schnäppchen.

    Wenn ich aber lese: Versandkosten sind höher als die Bauteilkosten, also bestelle ich in China.... Leute überlegt bitte genau, was das für Konsequenzen hat....und wie schon mehrfach geschrieben und selbst auch erlebt: die Gefahr ist sehr groß, dass man Schrott kauft, auch ohne dass man es sofort merkt. Ich könnte gutes Geld verdienen wenn ich die Teile vom QRL verticken würde die bei +150c oder -42c ausgefallen sind, aber bei 30c irgendwie funktionieren...

    Mit Sicherheit sind derartige Teile von irgendwelchen Herstellern auch bei eBay im Umlauf...viel Spass bei der Fehlersuche.

    73

    Markus

  • meckern kann jeder !!!!

    Leute in China oder in Deutschland kaufen kann immer nach hinten losgehen.

    Peter und Elecraft verstehe ich ,es ist nicht OK was da passiert.

    Doch meine ich man MANN sollte ueberlegen wie und was da passiert.

    Der ERSTE sein und ANERKENNUNG -OK - kann ich nachvolziehen.

    Ike Kauf ohne nachdenken nanovna aus CHINA---SCH.... defeckt also nochmal bestellen.

    Super das ding funktioniert?!?!

    In einem Land Westlich von hier ein Antennenteil gekauft--Lehrnerfolg gleich NULL -Teil TAUCHT nicht.

    Also vieleicht sollte man Morgens nicht nur zum Rasieren in den Spiegel Schauen.;);):thumbsup:

    72 de DH1BAY Die meisten Probleme der Menschheit liegen zwischen den Ohren(HST).

  • Ich könnte gutes Geld verdienen wenn ich die Teile vom QRL verticken würde die bei +150c oder -42c ausgefallen sind, aber bei 30c irgendwie funktionieren...

    Und diese Teile wären für Otto-Normalverbraucher auch vollkommen OK. die Wenigsten brauchen für ihre Basteleien Teile, die Mil oder Automotive Ansprüchen genügen. Ich halte mich auch selten in Räumen mit über 150°C auf und mache auch nicht am Polarkreis im Winter Outdoorbetrieb. :)


    Ich mag in dieses pauschale China-Bashing nicht einstimmen. Dafür habe ich bei China-Importen häufig gute Erfahrungen gemacht. Man bekommt aus China, für was man bezahlt. Billigen Schrott für wenig Geld und auf der anderen Seite auch vernünftige Qualität zum moderaten Preis. Wenn allerdings aus dem Reich der Mitte ein Bauteil für einen Bruchteil des Preises angeboten wird, was das gleiche Stück beim hiesigen Distributor kosten würde, dann besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es sich um ein Fake oder um mindere Qualität oder um umgestempelte Teile handelt. Das sollte man beim Kauf im Hinterkopf behalten.


    Eine Erfahrung der anderen Art: Der seit vielen Jahren nicht mehr von Motorola gefertigte Medium Power HF-Transistor 2N5109 in der dicken Metallkanne (genau der aus der PA3RDT-Mini-Whip) wird mit stolz aufgedrucktem Motorola "M" für wenig Geld in China angeboten. Natürlich ist das ein Fake und er stammt nicht von Motorola. Aber die gute Nachricht: das Ding ist was die Transitfrequenz und die Gleichstromverstärkung betrifft, meist besser als das betagte Original. Wie es sich bei +150°C und bei -42°C verhält kann ich leider nicht beurteilen.


    73

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)



  • Gibt es ganz in der Nähe als Originalware, sind wir mal durch Zufall dran gekommen und eigentlich wollte ich den in einem neuen Projekt verbraten :-) Wird im K2 in der ZF eingesetzt.

    Gut zu wissen.


    Eine Schaltung die für den original 2N5109 dimensioniert ist, macht mit den Fake Teilen schon mal zicken. Die höhere Gleichstromverstärkung der gefakten China Teile erfordet nämlich eine Anpassung des Arbeitspunktes, sonst verbrät das Ding zuviel Verlustleistung und wird zu heiß.


    Hab gerade mal nachgeforscht. In USA gibt es eine Halbleiterschmiede (Central Semiconductor), die sich auf den Nischenmarkt von populären aber abgekündigten diskreten Transistoren spezialisiert hat. Die fertigen wieder einen 2N5109 der bei den großen Distributoren gelistet ist. Inwieweit der im Verhalten tatsächlich dem originalen Motorola Typen entspricht kann ich nicht beurteilen (Datenblatt).


    73

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

    Edited 2 times, last by DL4ZAO ().