HAM-Radio 2019 ohne Maker-Faire ?

  • Hallo,


    wie ich der aktuellen CQ-DL entnehme, wird die HAM-Radio 2019 ohne die Parallelveranstaltung "Maker Faire Bodensee" stattfinden.

    Eine nachvollziehbare Begründung gab es auf Seite 7 der CQ-DL 3/2019 nicht wirklich zu lesen.

    Man verweist lediglich darauf, dass Selbstbauexperten und Tüftler auf dem Flohmarkt voll auf ihre Kosten kommen würden.

    (OK wenn man mit Röhren bastelt mag das stimmen ;-)


    In den letzten Jahren hatte ich nur positives gehört, z.B. : "Erfolgreiches Zusammenspiel: Ham Radio und Maker Faire Bodensee"...


    In der DARC Führung meint man ja, dass die Besucherzahlen das wichtigste bei der HAM-Radio sind. Dann hoffen wir mal,

    dass selbige nicht darunter leiden.

    Weiß jemand mehr über das Thema ?


    73

    Markus

  • Wenn ich spekulieren soll würde ich sagen, es liegt an den Mietkosten. Die Messen Friedrichshafen, Ulm und Stuttgart sind die teuersten in Baden-Württemberg. Dass der DARC trotz dieser Tatsache und den Vorkommnissen letztes Jahr (Verschiebung, weil eine kommerzielle Messe "wichtiger" war) immer noch an FN festhält mag der Bekanntheit der Örtlichkeit geschuldet sein. Dass aber wohl deswegen die Maker Faire darunter leiden darf nur damit man an der falschen Stelle spart, wäre für mich der falsche Weg.


    Ich persönlich finde den Wegfall der Maker Faire auch schade, einerseits, weil es dort für mich Anregungen ausserhalb des Amateurfunks gab und andererseits, weil die Besucher der Faire auch mit der Amateufunkwelt in Berührung kamen.

    72! de Uli


    Bedenke! Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic...

  • Hallo Uli,


    ja kann durchaus so sein. Schade. Und schade auch, dass man den Grund offenbar nicht klar benennen möchte.

    Ich habe jedenfalls immer einen kurzen Abstecher "rüber" zu den Makern gemacht, einfach um mal über den Tellerrand

    zu schauen und mehr kreative Dinge zu sehen.

    Die vielen "Fressbuden" könnte man aus meiner Sicht eher reduzieren, aber die machen natürlich auch ordentlich Umsatz

    und das zählt ja am Ende mehr.

    Mich würde ja mal die finanzielle Bilanz dieser Messe interessieren. Der DARC schreibt ja immer, dass er nur "ideeller Träger" ist,

    also bis auf evt. Vergütungen für unterstützende Leistungen mit den Finanzen da nix zu tun hat.

    Das bleibt also am Ende das Geheimnis der Messe FN.


    73

    Markus

  • wie ich der aktuellen CQ-DL entnehme, wird die HAM-Radio 2019 ohne die Parallelveranstaltung "Maker Faire Bodensee" stattfinden.

    Meines Wisselns hat die "Maker Faire" nichts mit dem DARC und der Ham Radio zu tun, auch wenn die Maker Faire parallel dazu lief. Der DARC ist nach eigenen Angaben sowieso bei der Ham Radio nur noch "ideeller Partner" der Messegesellschaft aber nicht mehr der Veranstalter.


    73

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

    Edited once, last by DL4ZAO ().

  • Hallo Günter,


    hat ja keiner behauptet, dass die Maker Faire etwas mit dem DARC zu tun hat aber so einfach kann man das auch nicht abtun. Immerhin hat man ja versucht hier Brücken zu bauen und nicht umsonst war der DARC offiziell mit einem Stand auf der Maker-Faire-Seite vertreten - soweit ich weiß. Und nicht nur der DARC.


    73

    Markus

  • Tja, wem soll man da glauben?


    Auf den Seiten der Messegesellschaft ist die Maker Faire nicht mehr aufgeführt. Also gehe ich davon aus, dass sie auch nicht stattfindet.


    73


    Karsten - DL3HRT

  • So, ich habe einfach mal beim DARC nachgefragt:
    "Die Maker Faire Bodensee wurde im vergangenen Jahr vom Veranstaltungs-Team M.O.V.E. Übernommen und organisiert. Zuvor hat die Messegesellschaft FN die Messe ausgerichtet. Der DARC hatte dort lediglich einen Stand und hat sie mit beworben. Der GF von M.O.V.E. hat uns erklärt, dass sie die Maker Faire nicht mehr ausrichten."

    So einfach ist das. Der DARC bedauert, dass die Makers Faire nicht mehr parallel stattfindet, muss aber den Entschluss der Geschäftführung von M.O.V.E hinnehmen. Wir können uns also weitere Spekulationen ersparen.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Vielleicht in diesem Zusammenhang interessant zu wissen: Um eine Maker Faire unter diesem Namen veranstalten zu dürfen, muss der Veranstalter mit dem Rechteinhaber von "Maker Faire", der Make Medie GmbH einen Vertrag schließen, der bestimmte Rahmenbedingungen festschreibt und eine nicht unerhebliche Lizenzabgabe einschließt. Der Veranstalter trägt allein das unternehmerische Risiko. Das Kostenrisiko für die Nutzung der Infrastruktur von der Messegesellschaft Friedrichshafen und die Lizenzabgaben an Make Media muss der Veranstalter in jedem Falle tragen.


    73

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)