Bandspeicher für den MikroSolf

  • Hallo Frank,

    ja da sind einige Hürden.... zunächst hat mich der rote Draht (Vcc) vom Bild irritiert; besser gesagt Pin 10 und Pin 30 die liegen fast gegenüber und wenn man auf die Platinenunterseite schaut ist das natürlich spiegelverkehrt habe es erst spät gemerkt :cursing: . Als ich dann die Platine angeschlossen hatte und die neue Software aufgespielt hatte (danke Jürgen!) ging das Speichern zwar aber nach dem AUS- UND EIN- Schalten war alles wieder auf 0. Die Lithium Cell CR 1220 war leider leer--- lag wohl schon zu lange bei mir rum... :thumbdown:

    Plötzlich ging gar nichts mehr der Bildschirm zeigte nur noch Pixel wie bei einem QR Code und so musste ich erst mal wieder die Software neu aufspielen.

    Inzwischen habe ich wieder die 01.12.18 drauf, so fängt bei Neustart nicht alle bei 0 an. Die Löterei war nach dem Tipp von Jürgen ok.

    Jürgen: (Ich würde dafür dünnen Kupferlackdraht nehmen. So dick wie möglich. Die Drähte würde ich anlöten und seitlich wegführen. Dann einen Klecks Heißkleber drauf und den neuen Chip aufdrücken. Der hält dann. Nun die zur Seite gelegten Kupferdrähte mit dem jeweiligen Beinchen verbinden.

    So sollte es klappen.) Ging super!


    Nun muss ich nächste Woche eine neue CR1220 besorgen und dann geht es weiter... neu Software aufspielen und MSolf Einstellungen programmieren und speichern.

    Wenn es mit dieser Platine nicht klappt, mache ich ne eigene...habe noch Bauteile dazu.

    So habe ich den verregneten 1. Mai auch rum :D gebracht.


    73 Franz


    IMG_9850.jpg

  • Hallo Frank, dank der Hilfe von Jürgen läuft nun alles :thumbsup:.

    Auf der Platine die ich habe (Bild oben) fehlten erstens die Pullap Widerstände von der Leitungen SCL und SDA (10K ) gegen +. Jürgen hat es gesehen :!:

    Da ich keinen Schaltplan von dem Board habe und nur die Verbindungen mit dem Durchgangsprüfer getestet habe, war mir das nicht sofort klar.

    Zweitens habe ich PIN 7 des IC abgelötet, Jürgen ist in dem Bild aufgefallen dass dieser am PAD angelötet war - wird aber nicht benötigt.

    Jetzt habe ich beim Einschalten die Uhrzeit und die Frequenzanzeige geht auf das zuletzt gearbeitet Band.

    Da ich gerade keine passend Batterie der Größe CR1220 habe habe ich diesen um den größeren Batteriehalter für eine CR 2032 erweitert..wird wieder vor Einbau geändert.

    Nun werde ich testen und schauen ob alles so läuft wie ich es verstanden habe.... wenn nicht gibt es ja freundliche Helfer im Forum :love:


    Nochmals herzlichen Dank allen Helfern für die Informationen!

    Hier noch Bilder von den Widerständen, habe ich auf der Rückseite der Platine angelötet.IMG_9865.jpg


    IMG_9864.jpg

  • Na ja... der Bastelästhet bin ich auch nicht, bin schon zufrieden wenns läuft. Ich habe heute ne klein Batterie CR 1220 gekauft und das Ganze mit einem Stecker versehen; in einen Schrumpfschlauch gepackt und auf die Unterseite der TOP Platine geklebt.

    Bisher läuft alles, CW-Speicher neu programmiert. Das zu große IC habe ich an der einen Seite auf die Platinenpads gelötet (haben gepasst, die Drähte der PADS 5,6und 8 habe ich wieder entfernt) auf der anderen Seite (PIN 1,2,3-4), wie Jürgen empfohlen hat, mit Drähten an den PADS zum IC verlängert. zum Schluß noch eine Tropfen Heißkleber auf die Stirnseite des IC.

    IMG_9843.jpg



    73 Franz