Mountain Topper

  • Werte Bastelgemeinde
    wer den MOUNTAIN TOPPER sein Eigen nennt wird schnell merken, daß die Cinch-Buchse als Antennenbuchse nicht unbedingt die erste Wahl ist. In einer kurzen, aber sehr effektiven Diskussion mit DG4SFS (Uli) kam Uli mit dem Vorschlag eine SMA-Buchse dafür zu verwenden. Gesagt, getan - läßt sich 1-zu-1 tauschen und sollte wirklich die erste Wahl für einen Antennenanschluss beim MOUNTAIN TOPPER sein.
    Gruß - Raimund, DL1EGR

  • Hallo Raimund,


    Wegen der Groesse, mach mal bitte ein Bild von innen .
    Welche Buchsenform (Bestellung ?) hast Du genommen?
    Verwendest Du dann einen SMA-BNC-Adapter oder hat Deine Antenne schon den richtigen Anschluss?


    73 de Hajo

  • nun, ich schraube jetzt wg. Fotos den MTr nicht auseinander, aber es ist diese Buchse bei REICHELT "SMA BU E" (Stand 9. April 2016)
    Gruß - Raimund
    Nachtrag:
    nur wer GENAU hinsieht wird den unterschied zw. den Buchsen bemerken...


    Nachtrag 2.
    http://www.reichelt.de/K-512/3…&artnr=K+512&SEARCH=k+512 ist der passende SMA -> BNC Adapter


    Nachtrag 3.
    gut... hier also 2 Bilder der eleganten Lösung mit dem SMA...


    ein SMA - BNC Pigtail erspart der zarten SMA-Buchse die Hebelwirkung....

  • Danke Raimund,


    musst nicht mehr schrauben. Die Buchse wird dann das naechste Mal mitbestellt.


    Gute Idee, denn die Cinch-Buchse nervt wirklich.


    73 de Hajo

  • Hallo,


    die Cinch Buchse hat mich auch von Anfang an gestört. Habe sie deshalb erst garnicht eingebaut und stattdessen eine BNC Buchse eingebaut. Mit ein bischen Geschick passt die auch noch perfekt rein. Man muss aber glaube ich das Loch im Gehäuse klein wenig größer Bohren. Verwendet habe ich eine Buchse von Telegärtner, die war von der Einbautiefe etwas kürzer wie die anderen No Name Buchsen die ich hier hatte.


    73 Stefan

  • Werte Bastelgemeinde
    wer den MOUNTAIN TOPPER sein Eigen nennt wird schnell merken, daß die Cinch-Buchse als Antennenbuchse nicht unbedingt die erste Wahl ist. In einer kurzen, aber sehr effektiven Diskussion mit DG4SFS (Uli) kam Uli mit dem Vorschlag eine SMA-Buchse dafür zu verwenden. Gesagt, getan - läßt sich 1-zu-1 tauschen und sollte wirklich die erste Wahl für einen Antennenanschluss beim MOUNTAIN TOPPER sein.
    Gruß - Raimund, DL1EGR

    Wir haben mit dem starren SMA auf BNC Adapter böse Erfahrungen gemacht. Durch die Hebelwirkung reicht relativ geringer Zug durch das Koaxkabel aus, massive Probleme mit der "zarten" SMA Buchse zu generieren. Ich hatte deswegen schon KX3 auf dem Arbeitstisch.
    Wir empfehlen deswegen einen flexiblen Adapter wie diesen .

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Peter, in diesem Fall dürfte da nicht viel passieren, wenn man statt des Pigtails einen einfachen Adapter verwendet. Wie man auf Stefans Fotos unschwer erkennen kann ist die Buchse mit der Platine verdrahtet und nicht auf ihr aufgelötet, eine Gefahr da irgendwas zu beschädigen besteht also kaum.


    Dass das aber passieren kann und sich eine SMA-Buchse von der Platine löst habe ich leidvoll und mehrfach an zwei Handfunken erleben dürfen (Standard C-508 und Yaesu FT-50).

    72! de Uli


    Bedenke! Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic...

  • Hallo,


    nachdem ich mich schon lange ueber die Cinchbuchse geaergert hatte, fand ich Raimunds Vorschlag gut. Nur habe ich weder bei mir noch in Tuebingen eine SMA-Buchse gefunden.


    Nach dem ich Stefans Bild gesehen habe, gab es kein Halten mehr und ich habe das Loch vergroessert. Dank Alu, war dies nicht so schwer. Die Laenge der BNC-Buchse war auch nicht das Problem (1 mm).


    Das kleine Problem war die grosse Mutter und ein Widerstand. Ich habe den Sprengring nach aussen gesteckt. Dann passte die Mutter und der Erder noch in die Spalte zwischen Gehaeuse und PCB. Die Mutter musste allerdings zur Oberkante buendig gedreht werden.


    Nun klappt es.


    73 de Hajo

  • Tom,


    das macht Steve Weber schon immer so. Es gab darueber bei seinen verschiedenen Transceivern immer wieder Diskussionen. Nachdem ich dies geaendert hatte, sehe ich den Punkt, dass der Platz auch bei sorgfaeltiger Ausricht sehr knapp (geschaetzt weniger als ein Millimeter) ist. Die vorigen Modelle wurden in Altoid-Dosen eingebaut. Da war noch weniger Platz.


    73 de Hajo