Unsymmetrie auf Paralleldraht-Speiseleitungen

  • Hallo Ömer,
    das Forum dient nach meinem Verständnis dem Austausch von Informationen und der
    Beantwortung von Fragen. Das kann durchaus kontrovers aber bitte niveauvoll sein.
    Viele Wege führen nach Rom.
    Manche sind holpriger und andere besser zu befahren.
    Wenn der jeweilige Om mit seiner Lösung, der Kopplung eines Koaxkabels an eine
    abgestimmte Speiseleitung zufrieden ist, dann ist ja alles gut.
    Lokale Besonderheiten verhindern zudem oft allgemeine Vorschläge.


    Wir verstehen nur manchmal nicht, warum sich eine so offensichtlich gute und einfache Lösung, bei der
    sowohl theoretische Betrachtungen als auch praktische Messungen und betriebstechnische Ergebnisse gut
    harmonieren, so schwer tut mit der Akzeptanz und Verbreitung.
    Grad im qrp-Bereich sollten doch geringer Aufwand und minimierte Verluste wichtige Ziele sein.


    Erfreulicherweise scheinen sich nunmehr etliche Inhalte der Beiträge in die gleiche Richtung zu bewegen.


    Für die Beherrschung statischer Aufladung könnten zwei hochohmige Widerstände von den HL-Beinen nach Masse
    geeignet sein.
    73
    Andreas

  • Hallo Ömer,
    das Forum dient nach meinem Verständnis dem Austausch von Informationen und der
    Beantwortung von Fragen. Das kann durchaus kontrovers aber bitte niveauvoll sein.
    Viele Wege führen nach Rom.
    Manche sind holpriger und andere besser zu befahren.


    RICHTIG,
    genau deswegen betreibe ich immer noch dieses Forum und ich bin froh, dass es inzwischen fast ohne Querelen fast immer in diesem Sinne benutzt wird!
    Dafür bedanke ich mich bei allen "Mitmachern"

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Lbr Andreas,


    mache mal sicherheitshalber eine Rechnung, welche Leistung so ein Ableitwiderstand an einer hochohmigen Antenne haben müßte! Das könnten bei QRO durchaus 10 Watt sein! Schön, oder?


    73

  • Wenn die Gleichtaktdrossel dann an der Antenne säße, würde der "hinter" der Gleichtaktdrossel durch Welleneinstrahlung erzeugten Gleichtaktstrom hiervon sicher nicht berührt.


    Genauso ist es.


    73

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Hallo Andreas,


    Für die Beherrschung statischer Aufladung könnten zwei hochohmige Widerstände von den HL-Beinen nach Masse geeignet sein.


    Die Meinung von Ha-Jo bei der Sache halte ich zwar für konsequenter, nehme aber bei meinen QRP-Antennen und meiner ZS6BKW bislang auch die Widerstände. Ist wahrscheinlich bequemer. Und funktioniert bislang auch. Es gibt auch Lösungen mit Ableitwiderständen und zusätzlich zwei Überspannungsableitern, wie man bei DL6GL Die Antenne entsteht nachlesen kann.


    73, Wolfgang
    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970

    Edited once, last by DL2KI ().

  • DL2FI

    Closed the thread.
  • Ich entschuldige mich bei allen, die sich im neueren Teil dieses Themas die Mühe gegeben haben, hilfreich zu antworten, dass ihre Beiträge jetzt einer Notwendigen Löschaktion zum Opfer gefallen sind. Die Aktion war nötig geworden, weil ich keine Zeit und keine Lust auf Auseinandersetzungen habe, die letztlich sogar die Existenz des Forums gefährden könnten. Ohne Bezug währen eure Antworten sowieso ohne jeden Zusammenhang gewesen.

    Der Thread ist wieder offen und er ist ja wirklich interessant. Es kann weiter diskutiert werden

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)