USA...mit einer Handvoll Dioden ( 5mW / Vertikalantenne )

  • Hallo Milliwatter,


    der neu aufgelegte Tunneldioden-Transceiver Parasaki ( jetzt 5mW statt 2mW, sowie Umzug ins 15m-Band ) hat es bereits
    als Breadboard-Version über'n Teich geschafft:


    Gestern hat mir Randy/N1KWF per mail ein Contest QSO im Black-Sea-Cup-Contest am vorherigen Wochenende bestätigt.


    Randy's imposante Antenne kann man auf QRZ.com ansehen - auf meiner Seite kam eine einfache endgespeiste l/2 Vertikalantenne
    auf dem Balkon zum Einsatz.


    Das eigentliche QSO war unspektakulär, Randy antwortete auf meinen ersten Anruf, mein Rufzeichen noch nicht ganz korrekt,
    also Rufzeichen mehrfach wiederholt - der Rest war Routine.... und ungläubiges Staunen, war es doch mein erster ernsthafter DX-Versuch
    mit der modifizierten Schaltung.


    Entfernung laut QRZ.com 5742km also etwa 80000km/Wurzelwatt.


    Vielen Dank an Randy, einen exzellenten CW-Operator und natürlich an Mike/AA1TJ für zahllose Diskussionen und Anregungen,
    ohne die dieses QSO nie stattgefunden hätte.


    Photos vom provisorischen Aufbau und Schaltplan habe ich angehängt.


    72!


    Peter/DL3PB

  • Hallo Peter,


    !Cool!


    Mein letztes Milliwatting ist schon eine Weil her, verglichen mit Dir waren meine 400 - 800 mW dann doch QRO. Toll was alles so geht.

    72 de Jan


    DL-QRP-AG #GM / AGCW #3669 / NAQCC #6404 / SKCC #10113 / DARC D15


    :thumbup: War's kein Erfolg, war's eine Erfahrung :thumbup:

  • Danke, Jan.
    Je nach Ausbreitungsbedingungen kann es auch mit 400...800mW schwierig genug werden,
    umso größer der Spaß, wenn's trotzdem klappt ^^
    72!
    Peter/DL3PB

  • Hallo Peter,


    zumindest mir ging es so: QRO mit 5 oder 10 mW wird auch langweilig. Du solltest mal langsam in den QRP-Keller absteigen :thumbup: Weiter so!


    Oder: Mich schaudert immer noch, bis zu welchen Entfernungen diese Signale empfangen und dekodiert werden. Oder es ist erschreckend, dass "Tastenklicks" auch in ein paar hundert Kilometern noch gemonitort werden können. Ich muss zugeben, dass ich seither mein Verständnis von Kontrollmöglichkeiten gewandelt hat.


    73 de Hajo

  • Ja .... ich konnte Peter heute Nachmittag bei mir mit einem RST von 339 aufnehmen.
    Leider waren die Bedingungen so was von im Keller ... da hatte ich selbst Probleme mit 1 KW nach Russland zu kommen.
    Aber konnte einmal den Anruf von Peter kompl. aufnehmen und anschließend noch mal beide Calls und das RST für mich.
    Irgend wann sollte man mal ein mW Kontest veranstalten ;)
    Dann sind Konzentriert Stationen mit kleiner Leistung QRV !


    Vielen Dank für den Test ..... und bis zum nächsten Test


    vy 72 de Bert SE2I in JP95SC

  • Der echte QRPpppppp Fan ist ein Echter Freak, der es schafft, mit ausgeschaltetem Gerät noch ein QSO auf die Beine zu stellen ;)
    So zu sagen, die Freien Elektronen im Gerät noch zu benutzen ;)


    Achtung : Humor !!


    vy 72 de Bert SE2I

  • Der Humor ist garnicht soweit weggeholt, ich hab da noch eine sehr alte Zeitschrift, ich glaube elektor, da ist eine Radioempfangsschaltung beschrieben die das "Hintergrundrauschen" bzw die weggefilterten signalanteile zur Verstärkung nutzt. Mit dem Hinweis das es illegal sei Radiowellen zur energieversorgung zu verwenden.



    grüße
    Hans

  • Hallo Hans,


    ja so was habe ich in meiner Kindheit auch mal gelesen, da gab es auch noch ne Schaltung dafür, das war bei mir aber definitiv nicht elektor, weil das damals noch als imperialistische Hetz- Lügen- und Greulpropaganda ;) galt.

    72 de Jan


    DL-QRP-AG #GM / AGCW #3669 / NAQCC #6404 / SKCC #10113 / DARC D15


    :thumbup: War's kein Erfolg, war's eine Erfahrung :thumbup:

  • Hm Ein Detektorempfänger hat ja keine HF Verstärkung aber wäre dies Trotzdem wie oben gennant machbar?


    Hallo Janek,
    das man das in der Nähe eines starken Mittelwellensenders machen kann, ist richtig aber nicht erlaubt. In einer Kleingartenkolonie in Hamburg wurden einige erwischt, die das gemacht hatten. Das Gelände war 200m neben dem Sendemast für die Mittelwelle, siehe rechter Mast ganz hinten:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sender_Billwerder-Moorfleet


    Der Sender ist heute Geschichte und die Kleingärten hatte VW gekauft, um neue Autos zu lagern.


    72
    Gerhard

  • Hallo Janek,


    wenn das Rauschen auf dem Nachbarkanal so laut ist, dass Du S9 hörst, dann kannst Du dort -73 dBm abgreifen. Das sind 50 pW. Viel Leistung ist das nicht. Wahrscheinlich nicht genug für einen sinnvollen Einsatz.


    73 Daniel DM3DA

  • <troll> Vielleicht bringt der Plasmafernseher des Nachbarn mehr (Stör-) Leistung. Und sicherlich Ist die Nutzung derselben nicht illegal ;) </troll>

    72 de Jan


    DL-QRP-AG #GM / AGCW #3669 / NAQCC #6404 / SKCC #10113 / DARC D15


    :thumbup: War's kein Erfolg, war's eine Erfahrung :thumbup: