LDG Z100 an KX3 ?

  • Hallöchen,


    kann/darf der Tuner Z100 von LDG an den KX3 angeschlossen werden ??


    Wenn ja wie muss die Belegung des Kabels sein ??


    vy 73 Dirk

  • Hallo Dirk,


    anschließen kannst den Z100 auf jeden Fall.
    Kommt darauf an wie und wo du den Tuner betreiben willst.
    Am einfachsten stellst du den Tuner neben den TRX, stellst einen Träger, drückst manuell die TUNE Taste für eine Sekunde.
    Dann sollten die Relais rattern und irgendwann die grüne LED angehen. Dann ist die Abstimmung beendet.


    Zur Fernsteuerung gibts Verbindungskabel für ICOM, Kenwood, ..... Ob man diese 1:1 an den KX3 anschließen kann, weiß ich nicht.
    Evtl. musst du die Schnittstelle simulieren (ARDUINO).


    Ich plane so etwas für TS480 und Elecraft T1 Tuner (siehe diesen Thread

  • Hallo Uli,


    ja genau das mit der Fernsteuerung meine ich. Zum nachbilden der Schnittstelle müsste man wissen was da raus kommt bzw. was da rein muss.


    73 de Dirk

  • Hallo Dirk,


    beim Z100 dürfte es nicht allzu schwierig sein. Im Handbuch steht sinngemäß:
    Kompatibel zu AH-3 und AH-4 Tuner. Der Abstimmprozess kann entweder durch Drücken der Tune-Taste am Z100 oder durch Drücken der Tune-Taste am TRX (von ICOM) gestartet werden.
    Also müssen nur ein Ausgang und ein Eingang beschaltet werden. Schaltung vom Z100 hab ich nicht gefunden.


    Ob der KX3 ein Tune-Signal nach außen führt, weiss ich nicht.


    Viel Spass beim experimentieren.

  • Hi,


    Also ich betreibe den Z100Plus am KX3, neben den Internen Elecraft ATUs ist das ja einer der wenigen Batteriebetriebenen.


    Ich hab einfach die Klinke zu mir runter in den Schack verlängert, und tu die derzeit manuell tasten während der KX3 im Tune
    Modus läuft (unten links xmit lange drücken). Da reicht ne alte Morsetaste aus.


    Die Tuner controll leitung müsstest du sonst Digital anhängen, wenn das die KX3 Firmware mal kann.


    grüße
    Hans

  • Ach...
    so ist also nur um den Abstimmvorgang zu starten.
    Ich dachte der Tuner wählt gleich den richtigen gespeicherten Wert beim Frequenzwechsel.

  • Hallo zusammen,
    Ich weiss ja nicht wie es beim LDG 100 ist, aber mein LDG 200 Pro stimmt sofort beim ersten Tastendruck von alleine nach,wenn man die QRG gewechselt hat,u. wenn der Wert gespeichert war,dauert es nur einen Augenblick!
    73! Peter DL1MES

  • Wenn ein ATU über eine Zählerschaltung die Frequenz ermitteln kann ohne diese nur per CAT auslesen zu können funktioniert das mit den Speichern. Bei Tunern ohne eine solche Schaltung dann eher nicht weil diese (ohne passendes Anschlusskabel) nicht per CAT Verbindung die QRG genannt bekommen. Da hilft dann nur rattern lassen bis das SWR unten ist.

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team

  • so ist also nur um den Abstimmvorgang zu starten.
    Ich dachte der Tuner wählt gleich den richtigen gespeicherten Wert beim Frequenzwechsel.


    Hallo Dirk,


    wenn ich das Handbuch zum LDG100 richtig verstehe (S.7 ff.) dann macht der Z100 folgendes:
    1.) Tune Taste weniger als 0.5 sek. drücken:
    schaltet auf Durchgang. Tuner ist inaktiv
    2.) Tune Taste lang drücken (länger 3 sek.)
    Tuner stimmt ab. Relais klappern ..... vermutlich speichert er jetzt die Frequenz mit L und C ab
    3.) Tune Taste drücken (zwischen 0.5sec und 3 sec)
    Tuner prüft, ob "in der Nähe" schon mal abgestimmt wurde. Wenn Ja, nimmt er diese Werte, ist das nicht der Fall, dann 2.)


    Das ist jetzt rein spekulativ. ich hab den Tuner nicht. Müsste man testen.

  • Aber Peter, wo ich dich grade lese, hast du den AT200Pro oder den ProII? Also deiner Bistabile Relais? Dann könnte ich mich nämlich mal bei EBay auf die Suche nach einem solchen begeben. :)


    grüße
    Hans