Ultimate 3 WSPR

  • Hallo,


    wer sich bis jetzt von der Traumkiste nicht beeindrucken liess, sollte es sich doch noch einmal ueberlegen. (http://www.hanssummers.com/ultimate3.html) Die 6 moeglichen Tiefpassfilter von 10m bis 2200m sind schon realisiert. Die GPS-Steuerung der Sendefrequenzen funktioniert und der Zeitabgleich mit den Satelliten ist eine mögliche Voraussetzung.


    Ausserdem kann die Kiste noch:


    QRSS mode (plain on/off keyed slow CW)
    FSK/CW mode (frequency shift keyed slow CW)
    DFCW mode (dual frequency CW)
    Slow-Hellschreiber (frequency shifted slow-Hell)
    Full-speed Hellschreiber
    Half-speed ("DX") Hellshreiber
    CW (plain CW)
    FSK (0-999Hz shift, fast-speed FSK CW)
    Customisable FSK patterns


    Ich benutze den U3 vor allen Dingen fuer WSPR. Hans Summer hat aber auch den neuen Mode WSPR-15 schon implementiert. Aber es wird noch besser:
    Jow Taylor hat schon vor Jahren in einer seiner WSPR-Softwareversionen ein WSPR-QSO-Modus im JT65 Stil eingeführt. https://lists.berlios.de/piper…evel/2008-May/000271.html


    Dieser wird in einer der naechsten Versionen des U3 per Softwareupdate realisiert, zusammen mit JT9 und Opera. Wem dies alles noch nicht ausreicht: In absehbarer Zeit wird auch ein ansteckbarer Empfänger für den U3 zur Verfügung gestellt und vom Gehäuse will ich gar nicht sprechen.


    Spannende Zeiten für Funkamateure


    73 de Hajo

  • Hallo zusammen,


    hab den kleinen Kit gerade letzte Woche aus dem Briefkasten geholt.


    Der wirklich einfach zusammenzubauende Bausatz ist sein kleines Geld in jeder Beziehung wert. Spassgarantie inklusive.
    Daumen hoch!


    73, Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Hallo,
    ich habe eine Basisversion für 30m auch schon einmal in Betrieb genommen. Bei Twente-SDR konnte ich auch die Bake sehen und hören. Ich muss nur vom Plastikgehäuse auf Metall umsteigen. Der VFO strahlt im Nahfeld ganz schön. Ich habe auch im Januar die Filterplatine mit noch 4 Filtern geordert. Bis jetzt ist noch nichts angekommen. Vielleicht hat die Menge der Bestellungen doch übrerrascht und sie kommen mit der Realisierung nicht hinterher.


    73! Reinhard DL3AS

  • Hallo Reinhard,


    im Moment ist die Kiste bei mir auch in einem Plastikgehaeuse, aber Hans wird in der naechsten Zeit ein Metallgehaeuse anbieten. Siehe dazu die Diskussionen und Abstimmungen in der Mailliste.


    VFOs im Nahfeld: Gestern hoerte ich auch den FT817 in meinem K2. Aber beim Ultimate 3 gibt es eine Lösung: Stell den "Parkmode" ein, dann kannst Du in den Sendepausen, den DDS schwingen lassen, wo es keinen stört.
    Twente - ich hoffe, Du siehst auch bei WSPRnet.org nach. Unterhalb der Karte oder in der Datenbank Dein Rufzeichen angeben und den Zeitraum erweitern, dann siehst Du auch, wo Du gehört worden bist.
    Hans Summers macht das alles fast allein und um den Preis zu halten, muss er beim billigsten einkaufen und dann noch ueberprüfen - besonders wenn ich China gefeiert wird. Es dauert halt ein wenig, aber für 20 Euro kann man wohl etwas warten.


    Viel Spass weiterhin.


    72 de Hajo

  • Hallo Hajo,


    ich habe den Ultimate3 in wenigen Stunden aufgebaut und auf Anhieb auch zum funktionieren gebracht. Nur den Betrieb mit dem GPS-Baustein habe ich nicht zum Laufen gebracht. Man kann ja eigentlich nicht viel falsch machen: Anschluss der PPS / RXD-TX / GND-Verbindungen vom GPS zum Ultimate und extern 3,3 Volt an VCC vom GPS, in der Config den GPS-Parameter auf "1" gesetzt. Wo hast du Minus der 3,3 Volt angeschlossen?


    Vielleicht hast Du noch eine Idee!?


    vy 73 de Sigi - DF3GF

  • Hallo Sigi,
    prima.


    GPS: Ich hab ein aelteres mit 5 Volt, aber aus dem Forum: Ich wuerde kein eigenes Netzteil für das GPS verwenden sondern Plus und Minus aus dem U3, aber die 5 V mit Spannungsabfall auf 3,3 Volt drosseln.
    Wichtig: Eine abgeschirmte Leitung verwenden und möglichst weit weg vom U 3 betreiben, am Fenster. Der U3 spuckt fiel HF aus.Ich habe noch auf eine Pappe Alufolie geklebt und das GPS darauf gelegt.


    Nimm als Einschaltwert mal die 2. Die funktioniert bei mir und 9.600 .
    Kalibierung: Probiers mal mit 10 Sekunden. Funktioniert erst nach dem ersten Sendedurchgang. Stell die Zeit nicht ein. Zuerst erscheint das Herz im Sekundentakt, danach wird die Zeit und die Frequenz kalibiert.


    Bei Problemen fragen - aber das weisst Du ja.


    72 de Hajo

  • Sigi, Nachtrag,


    habe Geduld, die GPS-Synchronisation kann am Anfang bei einem 10 Minten Frame schon 20-30 Minuten dauern. Später geht es schneller.
    Auch wenn Hans demnaechst ein Gehaeuse liefert: Steck die Kiste in einen Schuhkarten o.ae., um den DDS etc. gleichmaessig warm zu halten. Der Drift beruhigt sich nach 30-40 Minuten.


    Beobachte die DDS-Frequenz 125.000.xxx, nach dem HUFF-PUFF-Verfahren macht die am Amfang Sprünge. Wenn kein Report kommt, Signal abhören. Du hast nur 200 Hz.


    72 de Hajo

  • Vielen Dank Hajo für die umfangreichen Tipps. Ich werde diese demnächst umsetzen und dann wieder berichten. Wünsche Dir weiterhin viele Rapports mit dieser fantastischen Innovation von Hans Summers und freue mich auch zukünftig auf Deine Berichte in diesem Forum.


    vy 73, Sigi - DF3GF

  • Hallo,


    Da einige scheinbar der Mailingliste von Hans Summers nicht folgen:


    Es gibt eine neue Software 3.05 mit interessanten Optionen.
    Das neue Gehäuse für den Ultimate 3 wird in den nächsten Tagen angeboten.
    Der RX ist auch schon weiter entwickelt und soll, falls nichts daneben geht im Oktober erscheinen.


    73 de Hajo