einfachen Hubmesser selber bauen?

  • Ich kann jeden nur emfpehlen sich so ein teilchen zuzulegen..
    ... für 10-20 Euro kriegt man damit ein weiteres "Schweizer-Taschenmesser" in die Hand.


    Ich glaubs ja selbst nicht.. aber beim Wettersondenjagen ist es den Jungs passiert, das die PLL komplett ausgerastet ist.
    Das signal konnte ich mit nem flinken finger trotzdem noch dekodieren.


    Auch für Newcomer, ist das das perfekte Device, um die Jungs und Mädels mit dem HF-Bazillus zu infizieren.
    Für das Geld kriegt man nämlich einen sehr empfindlichen universellen RX.
    Ausserdem kann man schön zeigen, wie das mit den Intermodulationsstörungen passiert.. etc...

  • Uli, jetzt wirds kompliziert für mich ;-)
    Grund ist, das ich freiwillig kein Windows mehr nutze, und das schon seit Jahren nicht mehr.
    Von den Leuten die sich das noch antun habe ich schlimmes gehört bezüglich sticks.
    z.B. das nicht jeder Stick dann unter Windows arbeitet, der bei mir mit meinen Treibern keine Probleme bereitet.


    Ich bin jetzt ganz kurz davor, mal versuchen eine Ubuntu-Live-CD so zu modifizieren, das da alles drin ist.
    Besser geseagt USB-Stick.
    Die Idee dahinter : USB-Stick reinstecken, einschalten und davon booten. Der Rest des Systems bleibt unangetastet.


    lg Jan

  • Hat schon jemand einen Raspi (~Debian Linux) mit einem DVB-T Stick zusammengebracht? Damit ließe sich ein solcher Panoramaempfänger sehr kompakt aufbauen.


    Leider sind meine Linux Kenntnisse ziemlich verschüttet.


    Mit meinem Stations PC (Windows XP) und SDR# funktioniert das einwandfrei.

  • Hi,


    da ich ein HF-analog-Grufti bin und in meiner QRL Karriere nie etwas mit Programmierung zu tun hatte, kann ich mit dem Zeug nur umgehen, wenn es nicht nur auf Windoofs läuft, sondern wenn es auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt, wie man das Dingen zum Laufen bringt. Sonst nutzt es Leuten wir mir leider gar nichts....Bei HF siehts wieder anders aus, hi.


    73, Uli, DK4SX

  • Hallo Gemeinde .....


    leider entstehen durch die Antworten immer mehr Fragen !
    Nennt doch bitte, welchen SDR-Fähigen DVBT-Stick ihr meint ?
    Gibt es mehrere, dann sagt doch eure Meinung, welcherer der geeignete ist.
    Bei der Software ist es bei mir genau so wie bei Uli ..... ohne Hilfe / Infos würde ich hier dann erst mal zig Fragen stellen müssen ;-(
    Macht es doch uns Unerfahrenen etwas leichter und nehmt uns an die Hand ( was, wo, wie usw. ).


    Wir haben doch alle unsere Sparten, was wir besser können, bzw. was wir noch nicht können und Hilfe von konkreten Materialvorschlägen und Step by Step Infos, würden mit Sicherheit vielen Unerfahrenen da zu verleiten, sich mit diesen Dingen dann auch zu beschäftigen !


    Mich würde es Riesig freuen, mit diesem Thema zu beschäftigen !


    vy 72 / 73 de Bert SA2BRN -- SE2I

  • Uli nicht nur das. Man kann dann auch auf 1dB genau Amplituden mit der Speckifunktion messen.....

    Moin,
    ich hege so meine Zweifel, dass die "popeligen" Soudkarten diverser Computer plus der externen Hardware a) eine derartige Genauigkeit mit b) hoher Linearität bei gleichzeitig c) hohem Dynamikumfang aufweisen.


    Ich würde diverse SDR-Lösungen doch eher zum Abschätzen als zum richtigen (!) Messen 'ranziehen. Wären diese Verfahren mit den Stick aller Coleur so super-duper-megamässig, wie gerne behauptet wird, frage ich mich, warum derartig preiswerte Lösungen nicht wie "Sand am Meer" angeboten werden.


    Schätzen und eine grobe Übersicht erhalten: Okay. Richtig messen (plus Reproduzierbarkeit auf anderen Rechnern): Zweifelhaft.

    73 Michael, DF2OK
    Früher wurden Funkgeräte zum Funken mit Antennen verbunden, heute mit Computern. Finde den Fehler...
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~