MP1 vs. Haarspraydosenantenne

  • Hallo Qrp-Freunde !


    Die MP1 (HFP-1, Nachbau, China) und die Haarspraydosenantenne von Arthur Wenzel, DL7AHW,
    sind beides sehr effiziente und beliebte Antennen !


    Für den Portabelbetrieb im 40m-Band suche ich jeweils praktische Erfahrungsberichte und gute Tipps !


    Wer hat bereits mit beiden Antennen gearbeitet ? =)



    Beste 73 aus dem Sauerland


    Rolf


    Beschreibung Haarspraydosenantenne:
    http://www.dl7ahw.bplaced.net/Superantenne00.htm
    Beschreibung MP1
    http://www.darc-husum.de/portabel-antenne.html

    73 de Rolf, DK9DQ

    Edited once, last by DK9DQ ().

  • Hallo Rolf,


    nur eine kurze Richtigstellung.

    Die MP1 (HFP-1, Nachbau, China) und ...

    Soweit ich weiß, ist die HFP-1 kein chinesischer Nachbau, sondern wurde hier in Deutschland hergestellt.


    73/72 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

  • Definiere Effizient, Definiere Portabelbetrieb. Definiere Zielstellung.


    Die Letzte die bei mir zusammen mit einer kleinen Matchbox Spass gemacht hat, war diese hier :
    http://www.youtube.com/watch?v=EyTAq1XbE1k


    Ich habe beide nicht probiert : Bei der Sprayscan, gefällt mir die Art und weise des Gegenwichtes nicht. Bei der MP1 gefällt mir die Induktivität nicht. (Güte vermute ich nicht sehr hoch. )
    Wichtig ist bei der MP1 auch das gegengewicht.
    Meine Lieblingsantenne ist aber immer noch diese hier : http://www.dj4uf.de/projekt/po…enne/portabelantenne.html
    Passt in jede Hosentasche. Ist aber mehr eine NVIS Antenne.


    lg JAn

  • Ich kann nur meine Erfahrungen mit der Dosenantenne versus einem ausgewachsenen Dipol 2 x 27m hier einbringen... auf 40m ist der Feldstärkeunterschied ca. -6dB von der Dosenantenne.. also 1 S Stufe... das Gegengewicht mit der Mantelwellensperre ist völlig problemlos in der Handhabung.. wenn einmal richtig abgestimmt funktioniert das alles bestens... der Riesenvorteil ist die Dosenantenne kostet fast nichts und ist im Selbstbau innerhalb 1 Stunde zu erstellen... die kleine Teleskopantenne oder auch ein steifer Draht, der durch verbiegen die Resonanzfrequenz justiert,
    bringen alles auf perfekte Anpassung...
    ich würde die Antenne einfach nach Arthurs Beschreibung nachbauen ... wirst dann deine Freude haben für fast kein Geld.
    Uwe DJ9XG

  • Die MP1 (HFP-1, Nachbau, China) und die Haarspraydosenantenne von Arthur Wenzel, DL7AHW, sind beides sehr effiziente und beliebte Antennen !


    Nein, die Haarspraydosenantenne ist keine effiziente Antenne. Eine normale Drahtantenne ohne Blech ist effizienter, kostet noch weniger und ist auch leichter transportabel. Und rostet nicht.


    73, Peter - HB9PJT

  • Hallo QRP-Freunde!


    -Dosenantenne-
    Ich habe mal die Bierdosenantenne (Peters "Berliner Keule") gebaut; der Aufbau hat riesigen Spaß gemacht!
    Diese Antenne habe ich bei OV-Treffen gezeigt, wobei die Bewertung von "Du spinnst" bis "Erstaunlich" ging.
    Diese Antenne ist einfach ein Gaudi!
    siehe: http://www.mydarc.de/dk2jk/htm/bierfass.htm


    - MP-1 -
    Die MP-1 benutzte ich im Gegensatz zur Dosenantenne wirklich. Bei der MP-1 war mir die Befestigung zu locker. Der Winkel mit der
    PL-Buchse wurde mit einer zusätzlichen Schraube gesichert. Den Winkel habe ich an ein Alu-Rechteckprofil geschraubt, welches mit zwei Installationsrohrklammern an das Fotostativrohr angeklemmt wird. Siehe Bild.


    Die Abstimmung ist etwas fummelig: Spule schieben , dann SWR ablesen und nochmal.. Ich stimme daher nur noch die Spule auf Rauschmaximum ab, den Rest erledigt der K1-Tuner.


    Die MP-1 passt zusammen mit einem Fotostativ in die Fotostativtasche. Das ist kompakt.
    Im Gegensatz dazu habe ich bei einem Dipol oft Kabelsalat und brauche zusätzlich
    einen Fiberglassmast. Trotzdem ist ein bischen Draht plus Mast vielleicht doch leicher als
    die MP-1 plus Fotostativ ( gewogen habe ich nicht).
    Bei Portabelbetrieb machen mir auch die 2 S-Stufen weniger gegenüber einem Dipol nicht viel
    aus, da mein Portabelbetrieb im EMV-armen Umfeld stattfindet ( SOTA).


    72
    Heribert