RF-Sim99 - Eingangsimpedanz >> Ausgangsimpedanz wie einstellen?

  • Hallo Raimund,

    Unter RF-Sim99 gibt es ein Tool, das aus gegebenen Parametern z.B. ein Filter vorschlägt.
    Der sind Zin und Zout leider gleich.
    Gibt es möglichkeit Zin >> Zout dort zu verewigen und simulieren zu lassen?
    Z.B. Zin = 6000-Ohm und Zout = 600-Ohm, Fcenter 600hz, 3-Pole, Typ Filter

    es geht, aber nur in zwei Schritten und mit etwas Nacharbeit.


    Zuerst berechnest Du über "Tools" --> "Design" --> "Filter" das Filter für die gewünschte Frequenz z.B. auf der höheren Impedanzebene. Im jetzt noch offenen Fenster klickst Du auf "Simulate", wodurch die berechnete Schaltung auf dem Arbeitsfeld landet.


    Im nächsten Schritt passt Du die Impedanz an einem Port an. Das lässt sich in dem Fenster mit den Messkurven über "Tools" --> "Auto Match" realisieren. Du musst nur angeben, an welchem Port was passieren soll. Ist das zu berechnende Filter beispielsweise ein Tiefpassfilter, so macht sich als Anpassung für "match topology" die Wahl von "Low Pass" gut. Und nicht die Frequenz (ganz unten) vergessen, bei der angepasst werden soll.


    Durch die automatische Anpassung werden zwei zusätzliche Bauteile in die Schaltung eingefügt. Wenn Du es geschickt angestellt hast, kannst Du zwei der Bauteile zu einem zusammenfassen.


    73/72 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

  • Hallo RF Sim99 power User,


    ich steh am Anfang von diesem Tool und habe ein paar Anfängerfragen, da leider das Tutorial von Volker's Elektronikseite irgendwie nicht mehr verfügbar ist.


    Ich möchte gerne ein einfaches Filter entwerfen, um das 2MHz Oszillatorsignal des UNI DDS von Oberwellen zu befreien. Wenn ich jetzt den Filter Assistent aufrufe, ist die Frequenz fest auf 100MHz und ich kann sie nicht ändern.


    Als zweites Problem kann ich dann, wenn die Schaltung im Schaltplaneditor übertragen ist, sie nicht simulieren. Es wird überhaupt kein Plot aufgemacht, der die Durchlasskurven darstellt.


    Wenn mir jemand ein Tutorial hierzu schicken könnte, wäre mir vermutlich schon viel geholfen.


    Herzliche 73


    Andreas
    DL3SBP

  • Hallo Andreas,
    Einstellung LOW-Pass: Berechnet den Durchlass ab Frequenz abwärts bis 0
    Einstellung High-Pass: Berechnet den Durchlass ab 0 bis Frequenz.
    Bandpass: Berechnet die Bandbreite. Nur hier kann die Lage des Durchlassbereiches verschoben werden.
    73 Reiner

  • Wenn ich jetzt den Filter Assistent aufrufe, ist die Frequenz fest auf 100MHz und ich kann sie nicht ändern.


    Die Center Frequenz ist auf 100MHz fest und ausgegraut. Weil es bei einem Tiefpass auch keine Centerfrequenz gibt.
    Wenn du das Filter-Tool von Tiefpass auf Bandpass schaltest kanns du auch die Center Frequenz ändern.


    Alternativ zu RFSim99 kannst du für deine Zwecke auch den moderneren Ansoft Designer nehmen.
    Dazu gibt es eine gute Anleitung von Gunthard Kraus, auf seiner Seite kannst du auch den Designer runterladen: http://www.gunthard-kraus.de/Ansoft%20Designer%20SV/


    Wegen dem toten Link zum Tutorial schreibst du am besten Volker eine kurze mail, er ist sehr hilfsbereit: sm5zbs@janson-soft.de


    73
    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Hallo Günter,


    Zitat aus dem verfolgten Link:


    "Not Found


    The requested URL /_media/wiki:support:rfsim:rfsim_anleitung.pdf was not found on this server."



    Edit: Ups, da warts du schneller!