FG-01 vs. MFJ-259B und all die anderen Geräte - Entscheidungshilfe nötig

  • Moin !


    Habe die HFP-1 nun ein paar mal ausprobiert.
    Habe mir ein Stück Kabelkanaldeckel als Skala über die Plastikschraube an der Spule gehängt.
    Beim ersten Aufbau am Geländer der Terasse mit den mitgelieferten Redials hatte ich einen SWR Analyser (MFJ-259) benutzt und die gefundenen Spulenwerte mit Edding die Skala übertragen.


    Betriebserfahrung : Werte gut reproduzierbar, auf 40m hilft ein längeres (vielleicht auch ain paar mehr) Redial .


    Man bracht keinen SWR Analyser mitnehmen, SWR-Meter des KX-1 war immer ausreichend.


    Fazit : Eine gute, portable Lösung, wenn man mal eben schnell qrv sein möchte. Ich lagere die MP-1 inklusive Magnetfuss im Kofferaum von meinem PKW. QRV in 5 Minuten.


    72, Olaf

  • zurück zum Thread-Thema "FG-01 vs."


    hier reichte das FG-01 für alle praxisrelevanten Messung des einfachen Radioamateurs völlig aus!
    Für eine Nachmessung der Resonanzstelle hält entweder das DIPIT (mit Antennenmesszusatz) oder
    das FA-NWT her.


    Braucht es zum einmessen eines Kurzwellenstrahlers auf amateurmässigem Niveau noch mehr?