momentan gute Bedingungen

  • Hallo QRPer,


    Für alle die vom Lötkolben (fast) nie hochsehen.: Der solar flux klettert unaufhörlich und auf 10m und 12m kann man oft bis kurz vor Mitternacht noch Amis und Südamerika arbeiten. Also wenn QRP DX dann jetzt auf 10m und 12m. ....


    72s


    Lutz

  • Kann ich bestätigen. Im CQWW RTTY ging viel BA, JA und auch KH6 (Guam) war laut zu hören. Letzterer war leider zu schnell wieder verschwunden so das mit QRP leider nichts zu machen war. Leider ist meist nach einem Kontest wieder tote Hose und selbst in CW und SSB kaum noch Betrieb obwohl das Band lt. Baken schön offen ist.

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team

  • stimmt.
    ich war gestern in WSPR unterwegs. mit 0,5 Watt auf 10 m war ich in NA und im Oman gehoert worden. trotz meiner grossstadtlage konnte ich auch stationen von dort aufnehmen. allerdings hatten die meisten durchwegs mit 5 W gesendet.
    an der prognose, dass das naechste maximum im mai 2013 ein eher schwaches ein wird, hat sich in letzter zeit nichts geaendert, oder ?


    schoene gruesse aus wien

  • ...das war am Sonnabend auch so, mal eben eine Dosenantenne für 40m vorführen. Das ganze Band fast tot, dafür grinsten die beiden Herren und ihr Effekt aus dem Lautsprecher. Abends war es wieder gut.


    73 de uwe df7bl

    Uwe df7bl


    Wenn Du meinst etwas geht nicht, dann störe nicht die, die es gerade machen.

  • Moin,


    wer es einrichten kann, der sollte auf (6m) 2m oder höher aktiv werden. Seit gestern abend haben wir eine passende Wetterlage für Tropo. Und bis Mitternacht war ich auf 2m unterwegs. Selbst auf nur einer 2m-Klöhnfrequenz waren in FM mit einfachen Mitteln Stationen aus Nachbarländern zu erreichen. Heute morgen waren die Baken aus dem Norden (OZ, SM und LA) gut zu hören. Die Relais sind belagert und mit sehr guten Feldstärken an der Antenne. Beispiel1: Das 2m Ulsburg-Relais (Hamburg, QRB ~ 120km, selbst mit Richtantenne nicht hörbar) konnte ich bei der Morgentoilette im Bad mit dem Handscanner und 'nem Stück Draht gut lesbar empfangen! Beispiel2, damit wurde ich wach: Mein Lokalsender NDR2 im nahen Zernien (Standort DB0NDS) wurde im Radiowecker an der Wurfantenne von einem anderen Sender im Nachbarkanal überlagert.


    Gestern Abend "mal eben" eine G-Station in SSB gearbeitet: S9 plus bei > 680 km. Er sagte, er hört im FM-Bereich PA-Stationen, als seien sie "um die Ecke". Auch gestern abend: Ich höre, wie eine OK-Station (was hier bei mir schon mal sehr selten geht, selbst im Contest!), die hier mit S9+ einällt, mit einer LA-Station QSO hat. Der OK hatte eine 4 Elemente-Eigenbau-Yagi und 25 Watt. Könnte noch mehr schreiben, aber das soll reichen.


    Also: Ran an die Funkgeräte!

    73 Michael, DF2OK
    Früher wurden Funkgeräte zum Funken mit Antennen verbunden, heute mit Computern. Finde den Fehler...
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • Hallo Gemeinde !


    Bei mir im Norden ist seit 2 Tagen ab 10 MHz bis 30 MHz alles Dicht !
    7 MHz ist unter sehr schlechten Bedingubgen Brauchbar !


    Dafür hatte ich in der Nacht von Dienstag auf Donnerstag so Gewaltige Polarlichter, wie ich sie seit meinem Aufenthalt hier in Nord Schweden noch nie gesehen habe !
    Anbei ein Link, wo mal Bilder da von zu sehen sind : http://ltz.se/nyheter/ostersun…norrsken-lyste-upp-himlen
    Diese Bilder sind gute 400 Km Südlicher von mir entstanden.
    60 % des Himmels über mir wurden von Wellenartigen Lichtwellen durchzogen. Das sah einfach Geil aus !


    Auch konnte ich feststellen, das bei Entstehung der Sonnenflecken die Bedingungen auf den Höheren Frequenzen sich enorm verbessert haben.
    Als dann Masseauswürfe in Richtung Erde unterwegs waren, verursachten diese dann die sehr schlechten Ausbreitungsbedingungen.
    Elektrische Strahlung ist eben wesentlich schneller wie Masse Teilchen !


    vy 72 / 73 de


    Bert SA2BRN -- SE2I -- DK7QB -- DE0CWL

  • Bert,


    im Moment könnten wir Dich eher auf 2m erreichen. ;)

    73 Michael, DF2OK
    Früher wurden Funkgeräte zum Funken mit Antennen verbunden, heute mit Computern. Finde den Fehler...
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~