Doppeldiskussion

  • Hallo Matthias,


    diese Diskussion wird doch schon in einem anderen Forum aktiv geführt. Viele Mitglieder bei DB3OM sind auch hier aktiv. Ich würde es begrüßen, wenn Du die Diskussion dort weiterführst, wo sie begonnen wurde.


    Herzlichen Dank


    Jürgen
    dl1jgs


    Co-Admin QRP-Forum

  • Ich würde es begrüßen, wenn Du die Diskussion dort weiterführst, wo sie begonnen wurde.


    Wieso eigentlich?
    Im Gegensatz zu Multi- und Crosspostings, die hier ständig vorkommen, ohne dass sie gerügt werden, ist es absolut üblich und korrekt, eine Diskussion, die einem Forum ausgelaufen ist, in einem anderen Forum weiterzuführen oder zu ergänzen. Insbesondere wenn sogar explizit darauf hingewiesen wurd. ( Siehe Usenet Netiquette). Hier von einer Doppeldiskussion zu sprechen ist daher nicht korrekt.Letztendlich bringt es auch wieder neue Gesichtspunkte ein und beleuchtet neue Aspekte. Als Moderator einen Thread als unerwünscht zu deklarieren, nur mit der Begründung, dass es gleiche Mitglieder in beiden Foren gibt ist ja wohl hanebüchen . Denn es gibt sicher auch Viele, die nicht in dem anderen Forum präsent sind.


    Ob ein Tread auf fruchtbaren Boden fällt, sollten einzig und allein die Forenteilnehmer mit ihrer Resonanz entscheiden. Interessiert es sie nicht, stirbt der Thread, interessiert es sie, lebt er mit deren Beiträgen weiter. Das Letzte was man in einem lebendigen Diskussions-Forum brauchen kann, ist meines Erachtens bevormundendes Abwürgen, wir sind selber mündig.


    Ich würde es begrüßen, wenn die DIskussion weiterführt würde - einfach weil mich der Sachverhalt interessiert.


    73, Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

    Edited once, last by DL4ZAO ().

  • Hallo @all,


    ich bin der gleichen Auffassung wie Günther ... ausser Speicherplatz und Cpu-Zeit verbrauchen wir ja nichts...und unsere eigene Zeit um zu antworten.


    Falls der Thread aus dem Ruder laufen sollte, gibt es ja auch andere Mittel oder?


    73, Addi / DC0DW

  • Wieso eigentlich?

    - Weil dort schon 8 Seiten zu dem Thema vorhanden sind!
    - Weil jeder Interessierte dort wie hier lesen kann, ohne Mitglied zu sein.
    - Weil die interessierten Leser bzw. Teilnehmer nicht gezwungen werden sollten, zwischen beiden Foren ständig hin und her springen zu müssen.
    - Weil es gut ist, alles schon Besprochene zu kennen, damit nicht unnütz doppelt diskutiert wird.


    und weil es noch einige andere Gründe dafür gibt.

    Insbesondere wenn sogar explizit darauf hingewiesen wurd. ( Siehe Usenet Netiquette)

    Laß gut sein, das zieht gar nicht.
    Hätte Matthias das in seinem ersten Post erwähnt, hätte jeder gewußt, das es schon eine vorausgegangene Diskussion gibt.


    73 de Jürgen

    ist ja wohl hanebüchen

    Das zieh ich mir übrigens nicht an

  • Mir schafft es immer Unbehagen, wenn Einzelne sich berufen fühlen, für Andere zu wissen, was unnütz ist und was nicht oder wann genug ist oder in welchem Forum sie sich beteiligen wollen. Ich denke, die Mitglieder in diesem Forum sind selber mündig und benötigen keinen Vormund.


    Der Job eines Forum-Moderators ist nicht einfach. Es erfordert auf der einen Seite Zurückhaltung und auf der anderen Seite das Fingerspitzengefühl, einzugreifen, wenn eine Diskussion die Sache verlässt und verletzend wird oder in Persönliche abgleitet. Das ist der Punkt wo er eingreifen darf und auch soll. So lange dieser Punkt nicht erreicht wird, tut er gut daran, einer Diskussion freien Raum lassen. Das macht m.E. einen guten Moderator aus.


    Diese Forum zeichnet sich durch eine Vielfalt von Themen aus, die großteils mit hohem Sachverstand und mit großer sozialer Kompetenz und Hilfsbeitschaft geführt werden. Warum dies aufs Spiel setzen?


    Und damit würde ich gerne wieder zur Sache zurückkehren, die mich viel mehr interessiert.


    73, Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Laß gut sein, das zieht gar nicht.
    Hätte Matthias das in seinem ersten Post erwähnt, hätte jeder gewußt, das es schon eine vorausgegangene Diskussion gibt.


    Das zieht offensichtlich doch.
    Denn das hat er in seinem Opening sehr deutlich gemacht. Er hat seine Motivation erläutert und als Diskussionsgrundlage sein Papier als PDF angehängt, in dem explizit sogar die Links zu den Threads in dem anderen Forum eingfügt sind. Da stünde es einem Moderator doch gut an, wenn er liest, bevor er (ver)urteilt.
    73, Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

    Edited 3 times, last by DL4ZAO ().

  • Moin,


    ich für meinen Teil beteilige mich nicht am Forenhopping, dazu fehlt mir der Nerv und die Zeit. Somit lese die eine oder andere Fachdiskussion in diesem Forum mit. Auch schon mal dann, wenn es derzeit für mich nicht gerade aktuell ist oder ich damit zu tun habe. Doubletten wird es immer geben, na und? Ein Link dorthin und alles ist im Lot. Ich finde es gut, wenn hier im Forum vielfältige Themen diskutiert werden. Bei Bedarf nutze ich die interne Suchmaschine und muss nicht noch woanders herumsuchen, hi ;)


    Der Themenstarter spielt mit offen Karten. Im Gegensatz zu anderen, aber da greift keiner ein. ?(


    Solange die Diskussion fachlich bleibt - und das war sie im großen und ganzen bis zum Posting des Co-Admins - stören (zumindest mich) parallele Diskussionen nicht sonderlich.

    73 Michael, DF2OK
    "Lebe so als sei jeder Tag Dein letzter. Eines Tages wirst Du recht haben."
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • Moin zusammen
    Diese Reaktion überrascht mich ein wenig, um ehrlich zu sein.


    Wo ist das Problem? Das Thema ist On Topic und der Ton sachlich und es wurde in dieser Form hier noch nicht behandelt. Es wird nicht versucht irgendeine abstruse Idee einer neuen Weltformel in der Welt zu verbreiten, sondern aus den Grundlagen wird versucht mit den allgemein anerkannten Methoden der Elektrotechnik ein Problem zu lösen. Es geht in diesem Thread also nicht um Meinungen, sondern um nachprüfbare Fakten. Das Ergebnis kann also entweder als eindeutig richtig oder eindeutig falsch klassifiziert werden. Nun ist der normale Prozeß diese Erkenntnis von möglichst vielen schlauen Köpfen auf mögliche Fehler untersuchen zu lassen.


    Ich habe deutlich darauf hingewiesen, daß mein Post in diesem Forum das Ergebnis von einigen langen Diskussionen ist und, soweit die Quellen öffentlich sind, auch die Links zu diesen Diskussionen gesetzt. Dies natürlich mit dem Hintergedanken, Doppeldiskussionen zu minimieren, da der Leser sich entweder vorher informieren kann oder aber ich kann ggf. auf den passenden Teil der Diskussion dort verweisen.
    Diese langen Diskussionen versetzen mich jetzt in die Lage, schneller auf den Kern des Problems - jedenfalls dahin wo ich ihn sehe - kommen zu können. Ich erwarte also höchstens bei neuen Blickwinkeln wieder derart lange Diskussionen.
    Daß dabei in gewissem Maße redundante Diskussionen entstehen läßt sich nicht vermeiden, aber in eigenem Interesse werde ich natürlich versuchen diese Redundanz so gering wie möglich zu halten. Aber neue Diskussionsteilnehmer bringen möglicherweise auch neue Blickwinkel. Wenn nicht, dann ist die Diskussion halt schnell zuende weil alles schon gesagt wurde - auch kein Problem.


    Warum ein Posting auch hier? Ganz einfach: Ich habe bei meinen Recherchen auch hier Leute gefunden, die nicht bei db3om sind und an deren Urteil ich ebenfalls interessiert bin. Soll ich die unter der Hand anschreiben und versuchen eine Privatdiskussion per Mail anfangen?

  • Der Themenstarter spielt mit offen Karten. Im Gegensatz zu anderen, aber da greift keiner ein. ?(


    Ich vermute mal dass es bei der Entscheidung des Co-Admins nicht ausschließlich um sachliche Erwägungen ging, sondern auch persönliche Überlegungen eine Rolle spielen.
    Das schließe ich aus seiner Begründung: "und weil es noch einige andere Gründe dafür gibt".
    Frei übersetzt: Basta, hier bestimme halt ich.


    Bei anderen "Doppeldiskussionen", die zur Zeit - ohne Hinweis auf einen Crosspost - in beiden Foren stehen, ist man da wie du zutreffend bemerkst, weitaus konzilianter und sorgt sich weniger darum, dass " unnütz doppelt diskutiert wird". Da man sich ja offensichtlich gut im anderen Forum auskennt, müsste das ja genauso aufgefallen sein. Messen mit zweierlei Mass nach Gutsherrenart hat für mich immer etwas "Gschmäckle".


    73, Günter


    "alle Schweine sind gleich, aber manche Schweine sind gleicher" (George Orwell, Animal Farm)

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)