Solf 2009, Stand der Entwicklung

Bitte beachten!
In der Woche vom 15. -21.07.2024 wird das Forum mehrmals für kurze Zeit in den Wartungsmode geschaltet
und zeitweise auch gar nicht erreichbar sein.
Grund sind Wartungsarbeiten am Server in Vorbereitung der Installation der neuen Forensoftware.
Wir bemühen uns, die Zeiten der Nichterreichbarkeit so kurz wie möglich zu halten.

Danke für Euer Verständnis
  • Hallo Peter und Solf 2009 Entwicklerteam ,


    Kommt der Solf 2009 noch in absehbarer Zeit ,oder ist inzwischen alles
    von SDR Tranceivern besser lösbar als in einen weitgehend analogen Gerät .


    72/73 Stephan

  • Moin Stephan,

    Kommt der Solf 2009 noch in absehbarer Zeit ,oder ist inzwischen alles
    von SDR Tranceivern besser lösbar als in einen weitgehend analogen Gerät.


    ich kann deine Nachfrage (aus Sicht des "Anwenders") gut nachvollziehen, möchte aber auch anmerken, daß die Entwicklung einer sehr aufwendigen (und in diesem Fall auch noch "möglichst nachbausicheren" Schaltung) eine Unmenge von "Hirnschmalz" benötigt, und eigentlich immer mehr Zeit erfordert, als zu Anfang (an-)gedacht wurde. Ich glaube übrigens nicht, daß eine "gut durchdachte" analoge Schaltung (hinsichtlich der Leistungsfähigkeit, nicht der Funktionalität oder des Bedienkomforts) in absehbarer Zeit durch etwas Digitales ersetzt werden kann.


    73 de Roland / DK1RM

  • Moin ringsum,


    da muss ich auch mal was loswerden dazu:


    Da ist aus meiner Sicht schon so viel an geistigen und materiellen Gütern investiert, dass das Projekt nicht mehr sterben darf. Üben wir uns also in Vorfreude, das ist ja auch die schönste Freude und lassen dem Team die nötige Zeit , Muße und Ruhe, alles zur perfekten Vollendung zu bringen. Ich freue mich schon sehr darauf, irgendwann so ein tolles Bastelprojekt auf dem Tisch zu haben. Ein völlig analoger TRX - da verstehe ich alles, eine übersichtlich drum herum angeordnete Bedienung digitalis - da kann ich mich reinfinden. Das wird der K3 (jetzt krieg ich Haue) ohne den Bandsound verfälschende DSP.


    Und hier für Uwe, DF7BL (andererThread): Ich wette, die PA kommt mit oder kurz nach dem Solf-2009 :)

    72/73
    Con


    DM5AA - DOK V11 - JO64SC
    DL-QRP-AG#297 - G-QRP#7939 - AGCW#1957
    MosquitaTurm - Norcal + Sierra - RG ONE - viele Baustellen

    Lizenz seit 1964: DM3RMA - DM5AA - DT5AA - DM2CUA - Y23UA - DL3KUA - und seit 1998 wieder DM5AA

  • Keine Bange, Jungens ^^


    Am 23.10. Konnten wir an der QRP-Party des HTC Schweiz die letzten Infos zu dem Projekt Präsentieren. Alles aus erster Quelle, von den Peter's höchstpersönlich. Diese Infos bakamen wir am SWT (Schwarzwald Treffen) der DL-QRP-AG. Ich schoss da etliche Bilder des Hardwaremässig im Grunde genommen fertigen SOLF2009.


    Was fehlt, zumindest damals, ist die Software. Weshalb sich dies verzögerte ist nun ja wirklich schon hinlänglich bekannt, ein neuer Programmierer musste gesucht werden!


    Wie es nunmal ist, kommt das eine nicht ohne das andere, Fazit:
    Nicht nur die Software musste neu getippelt werden, nein auch die Hardware wurde geändert, namentlich das komplette Design der Frontplatte!
    Diese lag uns in Schluchsee aber schon fertig vor, definitif nicht in einem Lochrasteraufbau! Ich schätze dass es in der nächsten Zeit ein Upgrade des Bildmaterials zum Solf geben wird, eventuell wird die .ppt von uns aufgelegt?


    Ich aus meiner Warte kann nur sagen, dass es sich sicherlich Lohnt auf den SOLF zu warten! :D


    Vergesst bitte nicht: Der SOLF wird NICHT von einer Person in Hauptarbeit gebaut! Es ist ein "Nebenbei"-Produkt!
    Peter hat auch noch einen Job zu erledigen!


    Bitte übt euch ein wenig in Geduld. Ich jedenfalls hab die Kröten schon lange beiseite gelegt. :thumbup:


    Geduldigste 72's de Fred HB9JCP

    SOLF-Owner Group #005 Vy 72 / 73 de Fred :thumbup:

  • Hallo zusammen,


    es geht mit Riesenschritten voran! Der Empfänger läuft (bis auf ein paar Kleinigkeiten, die ich selbst nicht testen konnte)!


    Hier ein kurzes Video, auf dem die Funktionen zu sehen sind (sri für die (noch) miese qualität, ich hatte nicht genug Licht hier. Ist schon dunkel draußen! ;)


    http://www.dk6tm.de/uploads/Solf/Solf-2010.mov


    Viel Spaß beim Ansehen!

    73 de Stefan DK6TM

  • SEHR SEHR genial! Ich saß gerade vor dem Video und fing förmlich an zu sabbern :)
    Dann muss ich wohl anfangen zu sparen! :)


    Ist schon ein Gehäuse gefunden?

  • Wer .mov nicht abspielen kann, das Video aber trotzdem sehen möchte, der installiert sich dafür den VLC Player, der kann fast alle Formate.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo zusammen,


    hier mal ein kleiner Zwischenbericht, wie es um den "Digitalteil" des Solf steht. :)


    Die Entwicklung der Grundfunktionen ist so gut wie abgeschlossen. Ein paar kleinere Fehler waren noch zu beseitigen, da ich hier ein bisschen im "Blindflug" arbeiten muss (mir fehlt ein aufgebauter "Analogteil" des TRX, an dem bin ich aber dran. Deshalb passieren dann mal so kleinigkeiten, dass wegen eines Logikfehlers zwei Filter gleichzeitig aktiv sind...


    Menüstruktur
    Das komplette Menü wird im Klartext dargestellt.


    Die Menüstruktur umfasst zur Zeit ein "Schnell- bzw. Direktmenü", das einfach über einen Tastendruck erreichbar ist und Funktionen bereithält, die man doch öfter mal braucht, aber nicht auf eine Taste auf der Frontplatte legen kann oder will. Darin sind Funktionen enthalten, wie VOX ein/aus oder die TUNE Funktion. Dann gibt es ein Einstellungs-Menü (aus dem Direktmenü als letzter Menüpunkt zu erreichen). Hier werden grundlegende Dinge eingestellt, die nicht jeden Tag verändert werden müssen. Dazu gehören beispielsweise die Vorgabewerte für Bandgrenzen (wir erinnern uns, es ist ein Amateur-Band-TRX!), Startfrequenzen, Uhrzeiteinstellung, Abgleichfunktionen...


    Eine Aufstellung der Menüfunktionen wird veröffentlicht, sobald sie vorläufig endgültig ist. Alle wirklich wichtigen Funktionen werden über Tasten auf der Frontplatte bedient. Dazu gehören Band- und Filterumschaltung, Betriebsarten, VFO-Umschaltung/Gleichschaltung, RIT, SPLIT. Alle Funktionen, die auf der Frontplatte mit Tastern gesteuert werden, können auch fernbedient werden (per CAT-Schnittstelle). Das Menü wird mit einem Steuerkreuz aus vier Tasten und Enter-Taste bedient.


    Informationen für Bastler
    Am Controller (ATMega644P) sind noch vier Analog-Eingänge frei, Digitale Ein- und Ausgänge können jederzeit mittels I2C-Portexpander nachgerüstet werden. Diese Möglichkeit nutzen wir beispielsweise für die Ansteuerung einer PA oder eines Transverters. Der Sourcecode des Controllers wird offengelegt, um Verbesserungen und Veränderungen mit einfließen lassen zu können. Allerdings wäre es gut, wenn die Koordination der Veränderungen in einer Hand bliebe, um Wildwuchs zu vermeiden und die Veränderungen für die ganze Gemeinde zur Verfügung stellen zu können. Neue Firmware kann mittels Bootloader oder direkt per (10pol) ISP-Interface in den Controller geladen werden.


    Display
    Das Display ist ein Grafikdisplay (SW mit Hintergrundbeleuchtung), das zur Zeit noch im Textmodus (also ohne echte grafische Elemente) betrieben wird. Parallel entsteht aber auch eine komplette grafische Ansteuerung mit hübschen Symbolen für Filter, VFOs, Betriebsarten usw. Das S-Meter (und das SWR-Meter) sind grafisch aufgebaut und werden ständig im Display angezeigt. Hier ist es auch möglich, über die zusätzlichen analogen Eingänge ein Vor-/Rück-Signal aus einer PA einzugeben und anzuzeigen. Die aktuelle Uhrzeit wird im Display angezeigt (als "Abfallprodukt" der Speicherfunktionalität).


    Speicher
    Der Solf merkt sich für jedes Band die aktuelle Frequenz, die Betriebsart, Filtereinstellungen und andere Informationen. Diese Daten werden in dem Uhrenchip (PCF8583) gespeichert um das EEPROM des Controllers nicht frühzeitig zu zerstören. Im EEPROM werden Vorgabedaten gespeichert (Bandgrenzen, Startfrequenzen für den Fall, dass der Uhrenchip ausfällt oder die Batterie leer ist, usw.). Der Uhrenchip ist für den Betrieb des TRX zwingend notwendig, kann aber auch (unter Komfort-Verlust) ohne Batterie betrieben werden. Bei Bedarf können wir auch Frequenz-Speicher realisieren, die per Tastendruck im Schnellmenü aufgerufen werden können.


    Band- und Filter-Bestückung
    Der Solf fragt bei Bedarf ab, welche Bandmodule bestückt sind und zeigt nur die vorhandenen Bänder im Display an. Ist also z.B. nur 80m und 20m bestückt, werden beim Durchschalten 40m und 30m nicht angezeigt, genau so wie 160m und die restlichen Bänder oberhalb von 20m. Die Bestückung der Filter (ZF-Filter-Platinen) muss per Hand eingegeben werden, da es hier keine Abfragemöglichkeit gibt (aber wir arbeiten daran!). Für jedes Filter kann die Bandbreite in 50Hz Schritten im Menü eingegeben werden. Die Bandbreiten werden dann im Display angezeigt.


    Erweiterungsmöglichkeiten
    Erweiterbar ist der Digitalteil des Solf mittels zweier Erweiterungs-Stecker auf dem Frontboard. Der I2C-Stecker stellt die I2C-Bus-Signale, sowie die NF-Leitungen für RX und TX zur Verfügung. Der CAT-Stecker führt die Serielle Schnittstelle (RS232 - 5V) und die Leitungen für PTT und CW-Tastung heraus. Außerdem steht ein Port für die ZF-Auskopplung auf dem Mainboard zur Verfügung. Mittels I2C kann praktisch jede gewünschte Erweiterung realisiert werden.


    Zum Schluss noch der Hinweis, dass alle Informationen noch vorläufig sind, da ich noch einige Anpassungen vornehmen muss. :)


    Ein frohes neues Jahr wkünsche ich! :)

    73 de Stefan DK6TM

  • Hallo Stefan,


    Du verstehst es wirklich einem den Mund wässrig zu machen. Das kleine Filmchen sieht wirklich vielversprechend aus und endlich kann ich mir auch ein Bild von dem Gerät machen. Ich freu mich drauf.


    Vielen Dank für die Infos.


    72 de thomas, dk2nb

    DK2NB Thomas JN59NI DOK D22 - MA12 - RockMite 14MHz - Elecraft T1 - Yaesu FT-818ND - Green Mountain GM30
    DL-QRP-AG #1131 AGCW #2109 G-QRP-Club #10385 GTC #256 EPC #2020 GM25


  • Hey, Tom², Weihnachten ist noch soo laaaaaaaaang hin.....

    Erstaunlich, was 5 Bauteile "anrichten" können.

  • Hallo zusammen,


    morgen oder übermorgen kann ich Euch den Mund noch viel wässriger machen, ich habe schon ein neues Filmchen in Arbeit. :) Da ist auch mehr drauf zu erkennen.

    73 de Stefan DK6TM

  • hi Stefan,
    mach die Leute nicht so heiß und schick mir einen Bausatz!


    Allen ein erfolgreiches Basteljahr!
    Michael, DC0ZO

  • Hallo Michael,


    das ist ein Problem mit dem Bausatz schicken... Ich glaube, meinen möchtest Du nicht haben. ;) Da sind lauter provisorische Drähte und so drin. Und Peter wird seinen nicht hergeben.


    Also heißt es noch ein bisschen warten, bis er fertig ist...

    73 de Stefan DK6TM

  • Hi Michael,
    welches Grafikdisplay wird eingesetzt? Kann den Typ nirgends finden.

    vy73 Jürgen

  • Hi Michael,
    mich würde noch interessieren ob es schon ein PC-Programm für den Solf gibt oder ob man HAM-Radio Deluxe nehmen kann.

    vy73 Jürgen

  • Hi Michael,
    mich würde noch interessieren ob es schon ein PC-Programm für den Solf gibt oder ob man HAM-Radio Deluxe nehmen kann.


    Der Solf2009 wird über das Kenwood / Elecraft Protokoll mit dem PC kommunizieren. HRD und andere sollten problemlos funktionieren.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo Peter,

    Der Solf2009 wird über das Kenwood / Elecraft Protokoll mit dem PC kommunizieren.

    prima, da hat jemand mitgedacht :D


    72 de Hajo

  • Hi Peter,
    prima dann gibt es ja keine Probleme solche Programme zur externen Steuerung einzusetzen. Was kann man nun tun, damit man frühzeitig bei den ersten Bausätzen dabei ist? Bald beginnt meine Freizeitphase meiner Altersteilzeit und dann wäre es super wenn der Bausatz des Solf auf dem Tisch läge.
    vy 73/72 Jürgen

    vy73 Jürgen

  • Hi Peter,
    prima dann gibt es ja keine Probleme solche Programme zur externen Steuerung einzusetzen. Was kann man nun tun, damit man frühzeitig bei den ersten Bausätzen dabei ist? Bald beginnt meine Freizeitphase meiner Altersteilzeit und dann wäre es super wenn der Bausatz des Solf auf dem Tisch läge.
    vy 73/72 Jürgen


    Haallo Jürgen


    Wir arbeiten intensiv am Handbuch. Das läuft so, dass ich jede funktionelle Stufe, genannt Baugruppe aufbaue, parallen dazu beschreibe und die benötigten Bilder mache. Wenn ich meine, das die Baugruppe ferig ist, dann geht dieser Teil zu DL1JGS, der nun an Hand der Baumappe nachbaut. Er findet dabei (hoffentlich) die gravierendsten Fehler, schlechten Beschreibungen usw. Ich baue in der Zeit die nächste Baugruppe.


    Da Stefan parallel die Firmware optimiert und Peter parallel an einigen Stellen noch Bauteilewerte ändert, mussen, diese Änderungen in den bereits fertigen Teilen nach zu halten bzw. in neuen Teilen einzupflegen. Ich versuche über mehrere Excell Dateien dafür zu sorgen, dass ich nichts übersehe.


    Wenn alle Prototypen so laufen, wie sie sollen, dann dauert die Kalkulation nur ein paar Stunden. Danach wird die Bestellmöglichkeit für euch frei gegeben, wir geben die Leiterplatten in Auftrag und bestellen alle Teile, die wir nicht sowieso in ausreichender Menge am Lager haben. Erfahrungsgemäß dauert es dann noch 4-6 Wochen, bis wir die ersten Bausätze ausliefern können.


    Du siehst, es ist noch einiges zu tun, es geht aber jetzt schnell voran.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)