Logprogramm ohne Firlefanz?

  • Hallo QRPer,



    kennt jemand von euch ein gutes Logprogramm für QSO´s das nicht wie eine
    "Eierlegendewollmilchsau" daherkommt.
    Möchte nur QSO´s loggen, und eventuell QSL Karten Aufdruck machen.


    Es sollte dafür aber viele Eingabefelder haben wie z.B.:
    - Anfang und Ende Zeit QSO
    - Welche Station (Rig, Antenne, Leistung ...) mein QSO Partner und ich selber
    benutzt haben
    - Bemerkungen (lange genug um auch wirklich was einzugeben).
    - Welche Taste benutzt usw.


    Die meisten Programme sind viel zu kompliziert mit viel zu vielen Funktionen,
    dafür kann man die wesentlichen Daten (die mich als QRP Fan interessieren)
    nicht eingeben.


    Hab schon viel gesucht, aber noch nix gefunden.



    72 de Roland

  • Hallo Roland,


    ähnliches habe ich auch gesucht und mit Log Projekt gefunden.
    http://www.dh0hqi.de/


    Ich habe eben mal geschaut, wieviel man bei "Bemerkungen" eintragen kann. Sicher kein Roman, aber ein Satz oder mehrere Stichpunkte passen da schon hin.
    Das Programm bietet keinen großen Schnick-Schnick und hat sich bei mir schon bei tausenden QSO´s bewährt. (QRP,UKW,Expedition,Conteste..)


    Die Quahl der Wahl ;-)


    73/72
    Achim

  • Hallo Achim,


    danke für die Antwort.
    Habs mir gerade angesehen.
    Aber auch bei diesem Programm kann ich das Equippment meines QSO Partners
    sowie mein eigenes nicht eingeben.
    Grad das ist mit bei QRP wichtig.


    Ich habe meine Logs bis jetzt im Karteikasten und möchte alle mal eingeben, um bei einem QSO schneller fündig zu werden.


    Ich hab schon UCX probiert, aber das hat diesbezüglich eben auch handycaps.
    Habe auch noch kein Prgramm gesehenm wo ich meine Sendeleistung in mW
    eingeben kann, mach viel QRPP



    Vielleicht hat ja jemand noch eine Idee.



    72 de Roland

  • UCX log hat er doch schon probiert, aber das sagt ihm nicht zu.
    (wahrscheinlich auch meine Empfehlung Hamoffice nicht).


    Anmerkung:
    ich habe einmal ein Programm gesehen (MS-DOS), das erkannte sogar, welche Angaben erfasst werden sollte, und ordnete sie automatisch in das richtige Eingabefeld.
    leider weiss ich nicht, welches das war. evlt. das von R25Log.


    Wenn jemand das aufgrund der Beschreibung wiedererkennt, vielleicht kann er das posten ? da war kein firlefanz mit dabei, das könnte Ihm zusagen.

  • Quote

    Original von dd1vw
    Wenn jemand das aufgrund der Beschreibung wiedererkennt, vielleicht kann er das posten ? da war kein firlefanz mit dabei, das könnte Ihm zusagen.


    Hallo Volker,
    das war wohl tatsächlich R25log. Leider muss ich aber gestehen, dass wir (ich bin einer der Programmierer) lange nichts mehr an dem Programm entwickelt haben und DOS nicht mehr jedermanns Sache ist. Mal sehen, ob wir uns noch mal aufraffen können ...


    Wer es sich dennoch ansehen möchte: http://www.r25.de und dann unter Download.

  • Hallo Roland,
    ich kenne ein schönes Programm: Hamlog von DJ6LS. (http://www.hamlog.de)
    Das ist zwar ganz schön mächtig, hat aber eine recht große menge von vordefinierten Eingabefelder, einige freie Eingabefelder und für jedes QSO eine extra Datenbank für Bemerkungen in (meines Wissens) freier Größe. Da kannst Du ein komplettes 5-Stunden-QSO niederschreiben...
    Es ist halt nicht für umme (kostet 69€), zum unverbindlich kostenlos testen kann man bis zu 100 QSO erfassen.
    Ich weiß allerdings nicht ob das für Dich zu viel firlefanz ist... Schau es Dir einfach mal an, ich find's recht übersichtlich.


    73 Rainer, DG5SBK

    I schwätz noch dr schrift! Oder schreib i noch dr sproch?!?

  • Hallo Roland,


    ich benutze xlog. Das läuft unter Linux und ist einfach, hat viele Eingabefelder (wie viele und welche ist einstellbar) und erlaubt auch Eingaben wie "20 mW" in dem Feld "Power". Mehr hier
    http://www.qsl.net/pg4i/linux/xlog.html (mit Screenshots)
    http://radio.linux.org.au/


    xlog läuft auf Deutsch, Englisch, Niederländisch und noch viel mehr Sprachen.


    Solltest Du Linux nicht auf Deinem Rechner installiert haben, kannst Du Afu-Knoppix nehmen. Da ist xlog bei. Afu-Knoppix braucht nicht installiert zu werden, sondern läuft direkt von der CD.
    http://www.afu-knoppix.de/


    73 Daniel DM3DA

  • Hallo Roland,
    ob irgend etwas "Firlefanz" ist oder nicht, darüber wirst du mit Sicherheit keinen gemeinsamen Nenner finden.
    Das was du möchtest kann das von mir benutzte Log jedenfalls alles:


    Ich kann eine lange Remark zum Call speichern, die erscheint immer, wenn ich das Call wieder aufrufe


    Ich kann eine lange Remark zum QSO speichern, die erscheint immerm wenn ich das QSO aufrufe.


    Ich kann aus beliebig vielen gespeicherten Kombinationen Station / Leistung / Antenn mit einer Ziffer auswählen oder jeweils von Hand eingeben. Die Kombi wird zum QSO gespeichert.


    Gebe ich ein Call ein, erscheint gleich die Mitgliedsnummer der DL-QRP-AG (falls vorhanden)


    Das Pgm heisst HAM Office und es enthält als Super Firlefanz noch Landkarten, auf denen mir der Standort der Gegenstation gleich angezeigt wird. Damit habe ich gleich einen Einstieg für ein richtiges QSO " ach, du wohnst ja nicht weit von Beaconsfield, gehört das noch zu London?"

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)