SSB QRP Limit?

  • Hallo Leute,


    in der Website der DL-QRP-AG, http://www.dl-qrp-ag.de/was_ist_qrp.html , steht: "hat sich inzwischen eingebürgert, in Telegrafie bei maximal 5 Watt und im Sprechfunk bei maximal 10 Watt von QRP zu sprechen."


    Wie waere es, in zukuenftigen Ausschreibungen von Diplomen oder Wettbewerben (z. B. Foxhunt), Telephonie mit 10 W zu erlauben? Die letzten 5 W machen eine Menge aus...


    73 Daniel M0ERA

  • Daniel,


    ich vermute mal, Du meinst "Telegrafie mit 10W zu erlauben"?
    Bei SSB meint man 10W PEP (siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%BCllkurvenspitzenleistung) & damit relativiert sich das zu 5W in CW (zum Vergleich: http://de.wikipedia.org/wiki/Continuous_wave) - also ich bleib, außer bei Es auf 6m - gern bei der Morsetaste...
    Ansonsten gebe ich Dir Recht, die letzten 5W in CW sind bei manchem QSO an der Grasnarbe entscheidend, das DurchschnittsQSO allerdings steht & fällt eher mit dem Wollen der Gegenstation ;)


    T:)m . .-

    Das schöne an einheitlichen Standards ist, daß man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • Hi,


    also zu SSB kann ich echt nichts sagen. Ich habe noch kein SSB QSO auf KW gemacht.


    Und für CW sagt mir mein Gefühl 'Wo ich mit 5 Watt nicht hin komme, da reichen auch keine 10 Watt'.


    Solltest Du mit 10 Watt eine Leistungserhöhung für CW bei QRP Wettbewerben meinen, dann wäre ich absolut dagegen. Diese eingebürgerten Leistungsgrenzen für die Definition von QRP bzw. QRPP sollten beibehalten werden. Sie haben ja international ihre Gültigkeit.


    btw. wo ist eigentlich die Leistungsgrenze in SSB für QRPP?


    72 de thomas, dk2nb

    DK2NB Thomas JN59NI DOK B13 - MA12 - RockMite 14MHz - Elecraft T1 - Kenwood TS-480SAT - Yaesu FTM-400XD
    DL-QRP-AG #1131 AGCW #2109 G-QRP-Club #10385 GTC #256 EPC #2020 GM25


  • Im Prinzip hast du recht, mir ist auch schon aufgefallen, dass das in der Ausschreibung für die AG Diplome fehlt. Ich trage das noch nach.


    Es ist aber auch nicht ganz so trivial. Aus hunderten Telefonaten zum Thema "PSK31und die Einstellung der Sendeleistung" vermute ich, dass mindestens 2/3 aller Funkamateure SSB nicht richtig einstellen. Ich stoße immer auf Erstaunen bis Entsetzen wenn ich versuche den Leuten klar zu machen, dass während einer PSK31 Sendung das Wattmeter nur die Hälfte der am tx eingestellten Leistung anzeigen darf wenn man nicht übersteuern möchte. Das gleiche gilt ja bekanntlich auch für das berühmte, viel geschmähte Abstimm- AAAAAAAHHHHHHHH.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo zusammen,
    dazu hab ich noch Fragen:


    5W CW + Dipol = keine Selbsterklärung
    10W PEP SSB + Dipol = Selbsterklärung ????
    10W PEP SSB + Dynamikkompressor (z.B. Speaky) + Dipol = Selbsterklärung ????

  • Hi Uli,


    kommt drauf an welche Länge an Koax dazwischen ist. :-)


    Ne, Spaß beiseite. Ist nicht für die Selbsterklärung die EIRP das Kriterium? Ich nehme mal an, wenn Du bei SSB 10 Watt PEP hast kommt die Kabeldämpfung dazu und die Umgebungseinflüsse Deiner Antenne. Ob sie dann noch mehr als 10 Watt abstrahlt?


    72 de thomas, dk2nb

    DK2NB Thomas JN59NI DOK B13 - MA12 - RockMite 14MHz - Elecraft T1 - Kenwood TS-480SAT - Yaesu FTM-400XD
    DL-QRP-AG #1131 AGCW #2109 G-QRP-Club #10385 GTC #256 EPC #2020 GM25

  • Hallo Uli, Hallo Mitleser,


    eine Selbsterklärung ist abzugeben bei einer Leistung von mehr als 10 Watt an einem Isotropenstrahler.


    geändert 14.9.2012


    Ein Dipol hat gegenüber einem Isotropenstrahler einen Gewinn von 2,15 dB


    Das heisst, wenn aus deinem Sender 10 Watt Output kommen und wir mal davon ausgehen das Du keine Verluste bis zur Antenne hast so werden 16,4 Watt an einem Dipol abgestrahlt. Also Selbsterklärung machen..


    Ein Kompressor verdichtet lediglich das SSB Signal. Es wird keine Erhöhung der Sendeleistung erreicht.


    Nun geht es ja zur Antenne nicht ohne Verluste. Es läßt sich vieles Gut rechnen. Für jeden Stecker habe ich seinerzeit 0,4 dB Verluste eingesetzt. Auf dem Kabel sind ebenfalls Verluste, die sich laut Datenblatt und Kabellänge berechnen lassen.


    Es könnte ja auch sein, dass mit dem eigenen Leistungsmesser nur 9 Watt gemessen werden !!


    Aus Erfahrung kann ich sagen, dass die Selbsterklärung eine Herrausforderung ist, die man annehmen sollte. Ich konnte danach viel besser mit meinem CAT-PRG umgehen und ich habe Nahfeldberechnungen mit Software durchgeführt.


    Eine Selbsterklärung mit geringen Mängeln oder Fehlberechnungen ist immer noch besser, wie gar keine..


    73 Herbert, DF7DJ

    73, Bert DF7DJ




    Ein Leben ohne Telegraphie und QRP ist möglich, aber völlig Sinnlos...

    Edited 5 times, last by DF7DJ ().

  • Quote

    Original von DF5SF
    Hallo zusammen,
    dazu hab ich noch Fragen:


    5W CW + Dipol = keine Selbsterklärung
    10W PEP SSB + Dipol = Selbsterklärung ????
    10W PEP SSB + Dynamikkompressor (z.B. Speaky) + Dipol = Selbsterklärung ????


    Hallo Uli!


    Ja, in den beiden 10 Watt Fällen (egal ob PEP oder nicht oder mit/ohne Kompressor) und einem 2,15 dB Gewinn bringenden Dipol (über isotropen Strahler, dBi) hast Du bei 0 dB Kabeldämpfung ca. 16,4 Watt EIRP, und damit Selbsterklärungspflichtig. Um darunter zu kommen benötigst Du min. 2,15 dB Kabeldämpfung (Verlust).... das sind immerhin 100 Meter RG213 bei 14 MHz, oder rund 90 Meter RG58 bei 3,5 MHz. Was man daraus macht, mhh... das muss nun jeder für sich entscheiden :]



    73! Klaus, DK6AO.



    >> Da hat sich meine Antwort mit der von Herbert gekreuzt... sorry.

  • Ein Isotropenstrahler hat gegenüber einem Dipol einen Gewinn von 2,15 dB.

    Ich suche gerade was im Forum und stolperte dabei über den Text. Andersherum stimmt es: Ein Dipol hat gegenüber einem Isotropenstrahler einen Gewinn von 2,15 dB.

    73 Michael, DF2OK
    "Die Zeit minimiert die Löcher im Sieb der Bekanntschaften." So aktuell wie lange nicht mehr.
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • um zum Topic zurückzukehren:
    5wtts out in CW sind für mich standard. Mehr braucht nicht.
    SSB kann ich nicht viel mitreden; auf einem Mini-Fieldday haben wir 10wtts PEP als QRP für SSB empfunden. Mehr war nicht nötig.