Erfahrungen mit der MP1 von Super Antennas

  • kurzer Nachtrag zu meinem positiven Bericht:


    Beim Abbau hab ich mir in den Finger geschnitten :-((
    Der obere Rand den Spulenelements ist sehr scharf und müsste vor Auslieferung noch entgratet werden...


    Also aufpassen und nicht so blauäugig wie ich vorgehen. *g*


    73 de Jan, DG1LJP

  • Hi Jan,
    statt der von Dir genannten Entgratung musste ich alle Alu-Gewinde nachschneiden, weil sonst nichts ineinander passte. Trotzdem Dank für den Hinweis, werde nochmal nachsehen.
    An Uwe: Zitat "...wenn ich einen Alu-Steckmast mitschleppe, dann ist es m.E. viel einfacher und effizienter, mit etwas Draht einen Dipol oder eine up&outer aufzubauen..." Zitat Ende: das mag unter Deinen Bedingungen vielleicht passen, nicht aber bei mir. Solche Verallgemeinerungen sind hier nicht hilfreich. Im übrigen reden wir hier über die MP-1.

    vy73 de Fred DL6XAZ - E12 - EPC 1419 - FHC 763
    FT-8x7 & KX1 #0808 etc.
    Flying Pig #62 / DL-QRP 2543 / ARS-DL /SOWP

  • ***********************************************************************
    Hallo Peter ,


    ich habe darüber nachgedacht ob ich die MP1 nicht noch etwas
    leistungsfähiger tunen könnte.


    Bei http://www.dxengineering.com wird eine variable (echte) Dachkapazität angeboten.


    Ich würde mir für ausgiebige Experimente gerne solch ein Teil anschaffen.
    Leider hab ich noch keinen deutschen Händler ausfindig gemacht der solch
    ein "Tuningteil" vertreibt.
    Man könnte sich bestimmt selbst so ein Teil selbst herstellen, jedoch fehlen mir dazu
    das feinmechanische Werkzeug .


    Ich denke Du hast Dich mit dieser Idee bestimmt auch schon beschäftigt ??


    Ein Grundset DXE-HR-1P kostet 37,50 Dollar ; aber was müsste ich dann noch
    für Porto etc. rechnen ?


    So,ich vermute,dass nun einige fruchtbare Beiträge eingehen werden .


    Die "Gemeinde der HUSTLER-Antennen" scheint jedenfalls begeistert !?



    vy 73 - Bernd Dieter - DG2ST


    *********************************************************************

  • Hallo Bernd-Dieter,


    führ doch einfach mal den Einkaufsprozess auf der Website durch, da kommt bestimmt auch die Frage der Versandkosten. Stornieren kannst Du dann immer noch.


    Es handelt sich wohl um verschiedene Metallstäbe und ein Mittelteil, die längsten haben 24" Länge, etwa 60cm. Das ganze sollte noch in ein Papprohr passen und könnte als Priority Mail verschickt werden.


    Porto kannst Du auf der http://www.usps.com selbst errechnen, vorausgesetzt, daß DX Engineering überhaupt per Post verschickt. UPS oder Fedex sind bei kleinen Sendungen auf jeden Fall teurer.


    73
    Heinz DH2FA, KM5VT

  • Hallo MP1 Gemeinde
    Mittlerweile habe ich die Antenne auch schon ein paar Jahre und muss sagen die anfänglichen Probleme beim Abstimmen haben sich verflogen, ich kann nur sagen ich bin ein begeisterter MP1 Benützer. Die Teleskopantenne habe ich durch ein 3m Teleskop von MfJ ersetzt, portabel nehme ich heute noch immer die standart Radiale mit sehr gutem Erfolg. Besser ging es nur noch at home mit Hasengitter- oder Folien Gegengewicht, alles vom Boden isoliert und die Antenne ca 50- 80cm ab Boden, auf einem Notenständer montiert. hi hi
    Die Antenne lässt sich besonders einfach mit einem kleinen Analyser z.B. MFJ-207 abstimmen.
    Bis zum heutigen Zeitpunkt habe ich mit nur mit 2,5 - 5 Watt SSB, FT-817 ohne Kompressor (ist überhaupt nicht nötig), allerdings mit dem 3m Teleskop von MfJ schon einiges an Interkontinentalverbindungen, z.B. NA3D am 4.3.07 oder z.B am 25.3.07 VO1HE usw. bei mässigen Bedingungen erreicht. Der Unterschied von erhaltenen und gegeben Rapporten zu Beam 400W und Co. waren oft nur 1-2 S-Stufen. Alles was man in der Regel hört, kann wirklich auch gearbeitet werden. Bei starken Pile UPs zieht man natürlich schon von Zeit zu Zeit den kürzeren. Weil es sofort QRO Hams gibt, die sich sofort und ohne zu überlegen, rücksichtslos wie Wölfe an das Opfer heften.
    Ich freue mich heute noch über jede noch so kleine Verbindung die ich mit meiner Ausrüstung dem FT-817 (neu einem Icom 703) und der MP-1 mache. Für mich ist die MP-1 mehr als nur ein Kompromiss, weil die gesammte Ausrüstung sofort im kleinen Rucksack zu Verfügung steht (fb) und man nie einen zusätzlichen Baum suchen oder gar einen Mast mitschleppen muss.
    Owohl auch ich mit anderen Antennen experimentiere, würde ich diese Antenne jederzeit sofort wieder kaufen. Sie ist einfach top!
    vy 73 de Tom


  • Dass sie nur 3/8"-24 tpi Gewinde mitbringt, das prinzipiell nur noch in den 'USA gängig ist (in UK weitestgehend durch Metrisch ersetzt), halte ich nicht für vorteilhaft, aber ich habe mir Gewindeschneider in dem Mass besorgt und konnte mir so einiges selbst anfertigen bzw anpassen.


    Hallo,
    woher hast Du Dir die Gewindeschneider beschafft?

    73 Michael, DF2OK
    Früher wurden Funkgeräte zum Funken mit Antennen verbunden, heute mit Computern. Finde den Fehler...
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~