Erfahrungen mit der MP1 von Super Antennas

  • Werte MP1er Kollegen auch ich besitze seid einigen Tagen eine MP-1 und bin vom Lieferservice der Firma QRP Projekt begeistert, da man einmal nicht per Vorkasse aus dem Ausland bezahlen musste, dies finde ich besonders Lobenswert man hat schlicht gemerkt hier wird Vertrauen noch gross geschrieben. Weiter finde ich die Verarbeitung von der Antenne ganz toll. Was mir aber nicht so gefallen hat ist die Abstimmung ab dem 15m Band. Ich kriege einfach kein tolles SWR hin es ist immer so 1:2,2 bis 1:3 egal ob ich die Radiale am Balkon hängen lies oder auf dem Boden verteilt habe, oder ob ich die Antenne am Metallgeländer des Balkons fixiert habe. Alle Versuche habe ich mit zwei verschiedenen Antennen-Analysern gemacht. Wie kann ich also konkrekt das Stehwellenverhälnis verbessern. Weiter scheint mir die Frage noch nicht hundertprozentig geklärt, ob die Antenne nun eine Dachkapazität hat oder nicht, wenn man nämlich die Länge der Antenne nimmt eine fixe Spule mit gleichen Massen ab Abgriff berechnet kommt man auf eine völlig andere Resonanzfrequenz und zwar auf eine wesentlich höhere z.T. fast um zwei Mhz. ich habe die Masse für das 20M Band und 40M Band berechnet. Mache ich einen Überlegungsfehler. Bitte um einfache nachvollziehbare Erklärungen.
    vy 73 de HB9DTC Tom :)

  • Hallo
    Ich habe am Sonntag die MP1 als Mobilantenne verwendet. Als ich abends von Köln nach Hausegefahren bin probierte ich die Antenne auf 20m aus. Auf der Autobahn hörte ich 9 K2 YM rufen. Mit meinem K2 rief ich nichts ahnend, wenn ich da rufe den OM. Er gab mir 59 und fragte mich noch nach meinem Alter.


    Zuhause angekommen, wollte ich nun doch wissen wen ich da gesprochen habe, unter 9K konnte ich mir nichts vorstellen, stellte sich heraus das ich Kuwait mobil erreicht hatte. Und das mit nur 10 Watt.


    Auf 15m habe ich die Antenne noch nicht benutzt, da in der letzten Zeit, wenn ich QRV war, auf 15m nichts los war.


    Auf 40m habe ich die MP1 auch am Wochenende getestet. Samstags Abendkonnte man mich bei starken Störungen auf dem 40m Band mit der MP1 kaum lesen. Erreicht habe ich einen Engländer und zwei OM´s aus Irland.


    Da ich aber auch Sonntag morgen wieder zum Dienst mußte wiederholte ich den Test bei geringen Störpegel auf dem 40m Band konnte ich Gespräche mit OM´s aus Rumänien, England, Russland und Finnland führen.


    Alexander

    Alexander
    DG8KAD
    DOK G14 Herzogenrath
    Ham since 1989
    DARC DOK G-14 Herzogenrath
    EFA FIRAC
    DL-QRP-AG Nummer #2538
    Feld Hell Club #4515
    AGCW #3819

    DIG #6342
    QCWA #36458
    Ten-Ten 77493

  • Macht es aus der praktischen Erfahrung nun Sinn zusätzlich zu den beiliegenden Radials noch weiter, längere für 40/30m zu montieren?


    Welche Längen haben sich hier bewährt (es muss ja anscheinend nicht immer l/4 sein, und kürzer ist ja auch besser fürs Packmaß :] ) ?


    72 de Michael, DL3DCM ..

  • Hallo Michael,


    habe einige Meter Flachbandkabel geopfert und analog den mitgelieferten doppelt so lange erstellt.


    Gefühlsmäßig bringen die auf 40m und 30m bei meinen K1 schon einiges !?


    Beide paar Radials zusammen sind auch noch recht transportabel.


    Grüße


    Dietmar

  • Hallo zusammen,


    ich besitze seit einigen Wochen nun ebenfalls eine MP1, konnte sie bisher aber nur ein einziges Mal mit meinem FT817 ausprobieren, allerdings hatte ich dabei keinen Erfolg, ich habe im Seitenband nicht ein einziges QSO zustande bekommen, nichts zu machen !!! Für ein CW-QSO reicht es bei mir noch nicht, daran arbeite ich gerade noch :D. Ich habe meinen Test im Moseltal bei Trier in einem Garten durchgeführt, allerdings mit dem original Gegengewicht.... anfangs war ich sehr enttäuscht von dieser Antenne, hatte ich zu viel erwartet? Ich habe bald wieder etwas Zeit für den Amateurfunk, dann werde ich die MP1 mal auf dem Balkon installieren und dann mit ein paar selbstgebastelten Gegengewichten arbeiten und vergleichen. Mal sehen, wie sie dann arbeitet....


    vy 73 de Uwe, DL1KX

  • Moin - das verlängerte Teleskop von MFJ (Art.nr. 1954) mit 3m Länge gibt es bei
    http://www.classicinternational.nl/DE_Start.html
    für Euro 25.- plus Porto ab Lager; meine kam gestern binnen 48h nach internet-Bestellung.
    Leider entfiel mein persönlicher "fieldday" über Jahreswechsel, daher Erfahrungsberichte später.

    vy73 de Fred DL6XAZ - E12 - EPC 1419 - FHC 763
    FT-8x7 & KX1 #0808 etc.
    Flying Pig #62 / DL-QRP 2543 / ARS-DL /SOWP

  • Hallo Uwe,


    mit dem FT-817 bei 5W in SSB und der MP1 habe ich gute Erfahrungen auf 20m, 17m und 15m unter Verwendung der mitgelieferten Radials.
    Lag es vielleicht an den Ausbreitungsbedingungen oder sitzt Du so tief im Moseltal?


    73

  • Hallo Heinz,


    wie gesagt, das QTH war wohl nicht das günstigste, dort habe ich keinen Erfolg mit der Antenne gehabt. Ich werde es noch einmal von zu Hause aus versuchen, das Balkongeländer ist aus Metall ;-)



    73


    Uwe

  • Hallo Uwe


    du schreibst:
    "ich besitze seit einigen Wochen nun ebenfalls eine MP1, konnte sie bisher aber nur ein einziges Mal mit meinem FT817 ausprobieren, allerdings hatte ich dabei keinen Erfolg, ich habe im Seitenband nicht ein einziges QSO zustande bekommen, nichts zu machen !!! Für ein CW-QSO reicht es bei mir noch nicht, daran arbeite ich gerade noch . Ich habe meinen Test im Moseltal bei Trier in einem Garten durchgeführt, allerdings mit dem original Gegengewicht.... anfangs war ich sehr enttäuscht von dieser Antenne, hatte ich zu viel erwartet? Ich habe bald wieder etwas Zeit für den Amateurfunk, dann werde ich die MP1 mal auf dem Balkon installieren und dann mit ein paar selbstgebastelten Gegengewichten arbeiten und vergleichen. Mal sehen, wie sie dann arbeitet "


    Ich nutze die MP1 nur in SSB. Aber wie hast du die MP1 abgestimmt? Und auf welchen Bändern hast du die Versuche unternommen?


    Alexander

    Alexander
    DG8KAD
    DOK G14 Herzogenrath
    Ham since 1989
    DARC DOK G-14 Herzogenrath
    EFA FIRAC
    DL-QRP-AG Nummer #2538
    Feld Hell Club #4515
    AGCW #3819

    DIG #6342
    QCWA #36458
    Ten-Ten 77493

  • Hallo Alexander,


    ich habe die Antenne durch verschieben der Spule abgestimmt, zuerst habe ich damit die Bänder 40/20 versucht. Als das nicht geklappt hat, habe ich glaube ich noch 12m versucht.


    Gruß


    Uwe