56. OQRP - CONTEST 6./7. Juli 2024 mit SSB

  • Moin zusammen,

    er läuft zur Zeit. Seit 2021 auch mit SSB. Einfach die Ausschreibung durchlesen. Mindestens ein OM aus dem Forum ist in SSB qrv. Vielleicht auf den SSB QRP Frequenzen rufen? Leider läuft noch wie so oft ein anderer Contest nebenher.

    Rules O-QRP-Contest

    http://www.qrpcc.de/contestrules/oqrpr-d.html

    DM6EE
    June 30, 2021 at 12:19 PM

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG GM ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~ QRZ.COM ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

    Edited once, last by DF2OK (July 6, 2024 at 8:05 PM).

  • wie schade, dass auch diesmal der OQRP parallel zum Marconi-Test ausgetragen wird.

    Das muss dringend geändert werden.

    Gruss Raimund

    Erstaunlich, was 5 Bauteile "anrichten" können.

  • Wäre schön. Bloss wohin? Irgendwo läuft ja so gut wie immer ein Wettbewerb...

    DM6EE ansprechen. Es gibt ja auch ne Mailadresse beim Veranstalter.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG GM ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~ QRZ.COM ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

  • Anderer Verbesserungsvorschlag fuer solche QRP-Contests: Vorzugsfrequenzbereich angeben, wo man sich trifft. Also etwa um die QRP-Frequenz 14.060 herum. Viele Nicht QRP OPs wissen sowas nicht, wuerden aber gern (ungewertet) mit heruntergedrehtem TRX mitmachen.

    Dann den Contest auch oberhalb 20m zulassen, sonst hat man viel DX ausgeklammert. W6 auf 20m ist mit 5W nur selten moeglich, auf 15m oder 10m schon eher.

    73, Joerg

  • Vorzugsfrequenzbereich angeben, wo man sich trifft.

    Jörg,

    nützt nur nix, wenn dicke "MM" Stationen diese benutzen. Was ja nicht verboten ist. Zwei zeitgleiche Conteste mit gewissem Bekanntheitsgrad führen zu Problemen.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG GM ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~ QRZ.COM ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

  • Klar, wenn man den Contest schon unbedingt am selben Wochenende ausrichten muss, dann sollte ein abgelegenerer Frequenzbereich gewaehlt werden. Mit QRP kommt man gegen 100W+ Stationen nicht an.

    Wobei sich derzeit auf unserer Teichseite das Getuemmel unterhalb xx.x50MHz findet. Und ich natuerlich wieder auf die WARC Baender abgehauen bin :)

    73, Joerg

  • wie schade, dass auch diesmal der OQRP parallel zum Marconi-Test ausgetragen wird.

    Das muss dringend geändert werden.

    Gruss Raimund

    *Ketzermodus an*

    Der Marconi Memorial ist ein reiner CW-Contest, der OQRP geht auch in SSB, damit könnte man ja auch ein paar Pünktchen holen...

    *Ketzermodus aus*

    Aber es stimmt schon: Doppelbelegungen bei Contestterminen im selben Mode sind ärgerlich, da gibt es noch andere prominente Beispiele wie die alljährliche Kollision des Region1-Fieldday mit dem All-Asian - und das sowohl bei SSB und CW. Das liesse sich ja einfach umgehen indem eine Seite die termine vertauscht. Klappt beim REF und UBA DX Contest jedes Jahr prima, während die einen den CW veranstalten machen die anderen den SSB und umgekehrt.

    Dem Jamboree-on-the-Air geht es ähnlich und auch hier hält sich trotz ausgespartem Bereich für die Pfadfinder tauchen immer wieder Stationen auf, die meinen dort den WAG austragen zu müssen - und deren Rufe auch noch Abnehmer finden. Man merke sich: für ein QSO braucht es immer zwei Stationen!

    Wie dem auch sei, dass gerade der MM zur selben Zeit stattfindet ist ärgerlich, auch weil die Teilnehmer dort mit Power und ohne Rücksicht leise QRP-Signale in Grund und Boden stampfen (konnte ich gestern leider live miterleben...).

    72! de Uli


    Bedenke! Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic...

  • Hallo QRP-Freunde,

    ich kann die Aufregung um den parallel stattgefundenen Marconi Contest nicht nachvollziehen. Der OQRP Contest erlaubt explizit QSOs mit Stationen die nicht in diesem Contest mitmachen. Also viele CW-Stationen vom Marconi Contest sind potentielle Partner, die man für OQRP loggen kann.

    Als QRP Station CQ zu rufen ist oft nicht effizient. Von vielen Stationen wird man nicht gehört und die gewählte QRG wird meist von anderen bald übernommen ohne böse Absicht. Deshalb mache ich dann fast nur "Search and Pounce" Betrieb zumindest mit QRP.

    Diesmal hatte ich am Samstag gar keine Zeit und am Sonntag nur zeitweise für den Contest. Da QRP ja nicht CW bedeutet und hier ausdrücklich SSB zugelassen ist, habe ich meine einziges SSB-taugliches QRP-Rig - den mchf - angeschlossen und es lief hervorragend. Auf 20m habe ich ganz EU erreicht von IT9 im Süden bis LA weit im Norden. Mit einer UA9 Station war sogar DX drin. Die USA Stationen waren sehr leise und haben mich nicht gehört. Alle Stationen waren nicht im OQRP Contest, aber es ergaben sich nette QSOs auch u. a mit Erstaunen über meine nur 5Watt...

    Da es in SSB so gut lief, habe ich diesmal auf CW verzichtet. Geloggt habe ich mit N1MM, dort gibt es ein passendes Config-File für den OQRP.

    Also lasst euch nicht beirren: QRP IS

    73 Olaf - DK2LO

    ARRL ! BCC ! DARC ! DL-QRP-AG ! EUDXF ! FISTS ! SOC ! TEN-TEN

    FOXX-3 ! K3 ! MA12/40 ! mcHF ! HW9 ! PFR-3B ! SST

  • Moin Olaf,

    schon richtig, was Du u.a. bzgl. Kontaktmöglichkeiten mit MMC Stationen schreibst. S&P war zu meiner aktiven Contestzeit als QRPer vorwiegend das Mittel der Wahl. Mit 'ner guten und frei hängenden Antenne kann man auch mal mit qrp eine Weile im Conteststil rufen.

    Gleichwohl möchten Teilnehmer auch gleichwertige Stationen erreichen wollen. Was bei zuviel Belegung durch starke Stationen mit dem von Dir beschriebenen Verdrängungseffekt sehr schwer ist. Da nützt guter Wille nix.

    Viele QRP Stationen sind zudem antennentechnisch nicht so gut ausgestattet. Ein Beam macht vieles möglich. https://cdn-bio.qrz.com/o/dk2lo/DK2LO1.jpg

    Geht halt mit 'ner hohen und freien (Richt)Antenne besser.

    Da kann man deshalb von derlei Ergebnissen wie auf 20m nur träumen, wenn man mit einer Drahtantenne in niedriger Höhe und bebauter Umgebung vorlieb nehmen muss.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG GM ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~ QRZ.COM ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

    Edited 9 times, last by DF2OK (July 9, 2024 at 10:46 PM).

  • Moin Michael,

    meine Antennen sind hier nicht so toll wie es vielleicht aussieht. Mein Tower ist nur 9m hoch und für 20/15/10 ist hier der uralte Fritzel Trap-Tribander FB33 im Einsatz. Auf 40m nur eine alte Butternut Vertical. Also im Vergleich zu den grossen Conteststationen mit gestockten Yagigruppen usw. bin ich ein Waisenknabe.

    Ganz viel bringen die guten Bedingungen jetzt im Sonnenfleckenmaximum und die sind z. Zt. hervorragend und man sollte diese Zeit unbedingt zum Funken Nutzen. Es wird bald wieder schlechter werden und erst in 11 Jahren wird es vielleicht vergleichbar sein. Deshalb das Jammern und die Ausreden warum man nicht Funken kann einfach vergessen und jetzt Funken was geht.

    Noch etwas zu den Antennen. Ich habe hier auch eine einfache experimentelle Magloop Antenne aus vorhandenen Drehkos und Koaxkabelschleifen gebaut. Diese betreibe ich maximal mit 5Watt wegen der hohen Spannungen. Mit dieser Antenne indoor auf dem Fensterbrett stehend konnte ich CW-QSOs mit EU-Stationen führen. Auf 20m habe ich erfolgreich mit 2Watt und FT8 mit dem mchf USA erreichen können obwohl ich für die USA-Richtung auf der falschen Seite des Hauses sitze. FT8 hat den Vorteil, dass man die Magloop nicht nachstimmen muss, da ja alles quasi auf derselben QRG stattfindet. Also es geht auch so mit ganz kleinen Antennen...

    Wenn man unbedingt den Anspruch hat im Contest CQ-Rufen zu müssen und seine QRG zu halten, dann ist man mit dem QRP-Ansatz wohl kaum erfolgreich und wenn man dann noch Conteste gewinnen will muss man gewaltigen Aufwand treiben. Man kann sich aber auch an seinen kleinen eigenen Ergebnissen freuen, z. B. als ich in meinem ersten MAS Contest mit 1Watt ein einziges QSO zustande gebracht hatte.

    Gleichwohl möchten Teilnehmer auch gleichwertige Stationen erreichen wollen.

    Ja das möchte man, zumal das in diesem Contest wesentlich mehr Punkte bringt. Aber wenn es nicht geht hält mich das nicht vom Funken ab. Das ist doch eh nur ein Luxusproblem.

    73 Olaf - DK2LO

    ARRL ! BCC ! DARC ! DL-QRP-AG ! EUDXF ! FISTS ! SOC ! TEN-TEN

    FOXX-3 ! K3 ! MA12/40 ! mcHF ! HW9 ! PFR-3B ! SST