MRF610 - Bezugsquelle/Vergleichstyp?

  • Hallo OM's


    kennt jemand eine Bezugsquelle oder einen Vergleichtstyp für den MOSFET MRF610?
    Den MRF610 benötige ich für eine kleine 6m-PA.


    73 de Thomas, DC1TRX

  • Hallo Torsten,


    daran hab ich auch schon gedacht, und auch deswegen nochmals in der Schaltung nachgesehen. Dort steht MRF...


    Ob die IRF und die MRF identisch sind weiss ich leider nicht, da ich bisher über den MRF610 leider auch kein Datenblatt gefunden habe.


    73 de Thomas, DC1TRX

  • Hi Thomas,


    soviel ich weiß gibt es kein MRF610 (Motorola) MOSFET Transistor (??). Gemeint ist wohl doch der IRF610, siehe dazu auch im FA 12/1999 und 01/2000 nach der 6m 15W Linear-PA mit einem einfachen IRF610 bei 50V Betriebsspannung !

    vy 72/73, Reinhold.

  • Hallo Thomas,


    meinst Du diese Schaltung hier ? Vielleicht kann Dir damit jemand weiterhelfen. Dort ist der MRF610 angegeben und ein TO220-Gehäse skizziert. Betriebsspannung 50V, Strom 500 mA, das würde vom IRF610 bewältig werden. Zum MRF610 habe ich absolut nichts gefunden, ausser diesem Schaltplan. Bei Conrad findest Du das Datenblatt zum IRF610, auch bei anderen Datenblattanbietern. Aber eben keins zum MRF610.
    Mein Denkansatz: Das ist eine russische Seite. Vielleicht haben die da ein Bauelement mit der Bezeichnung MRF610, was international als IRF610 bekannt ist. Der westliche BC236 hiess ja in der DDR SC236, es gab viele weitere Analogien.
    Bezüglich weiterer Daten von Transistoren bin ich vor allem was HF angeht nicht so fit. Habe nach meiner Lehrzeit als Elektromonteur Maschinen repariert, da waren von Leistungstransistoren eigentlich nur schaltbare Spannung und Stromstärke wichtig, da die nur als "elektronische Schalter" betrieben wurden (zum Schalten von Magnetventilen, Spulen von Schrittmotoren ... ), oder als Längsregler im Netzteil, wenn´s denn unbedingt eine stabilisierte Spannung sein musste. Schaltnetzteile oder Schaltregler musste ich nie reparieren, auch andere analoge Schaltungen nicht. Somit kam ich mit "Grundkenntnissen Elektronik" durch, musste nichts mit "Kennlinienfeldern" und dergleichen anfangen.
    Habe mir vorgenommen, diese Wissenslücken zu schliessen, aber das dauert noch.


    73, Torsten

    Edited once, last by DG2TT ().

  • Hallo Torsten,


    genau diese Schaltung meine ich, allerdings hab ich diese in einer CQ DL von 1999 entdeckt und es steht das Call PA0KLS dabei. Denk bei der russischen Seite is es nur ein Schreibfehler.


    Der IRF610 ist doch leicht zu bekommen und ich kann mir diese Schaltung mal nachbauen. Auf einer Homepage habe ich auch schon einen Spannungswandler von 12V auf 50V (20-70V) entdeckt; dieser macht ca. 1,5A, was für diese PA vollkommen reichen würde.


    73 de Thomas, DC1TRX

  • Hallo Thomas,


    Ha-Jo, DJ1ZB hat auch was zu unserer Diskussion geschrieben. Leider ist das bisher nicht im Forum zu lesen, sondern nur im Mailing. Habe das mal eingefügt, damit Du das auch lesen kannst, wenn Du keine Post vom Mailman bekommst.
    Habe auch bei anderen Anbietern gesucht, aber keine MRF610 gefunden, IRF 610 dagegen von International Rectifier und von Fairchild. Bei Conrad steht weiter unten im Angebot: "Sie", denke, dass Siemens gemeint ist. Habe gehört, dass deren Halbleiter jetzt unter "Infineon" angeboten werden.
    Wie schon geschrieben: Ich weiss nicht, für welche Frequenzen die geeignet sind. Habe bisher nur mit "allgemeinen Anwendungen" zu tun gehabt (also Transistoren als Leistungsschalter etc. ).


    73, Torsten


    Von: DJ1ZB Lbr Thomas und Torsten, RF wird von Motorola für HF-Leistungstransistoren verwendet. Eine Google-Suche zeigte wenig Resonanz; ich kenne ihn auch nicht. IRF sind FETs von International Rectifier; das dürften aber dann aber FETs für mehr allgemeine Zwecke sein. Der IRF610 ist was für 150-200 Volt und 2 Ampere; das sieht nicht nach 50 MHz aus. Muß es denn unbedingt dieser Transistor sein? Wichtig bei Ersatzbestückungen ist doch, daß Betriebsspannung, die Sendeleistung und der Frequenzbereich in etwa übereinstimmen, u.U. auch die Gehäuseform. Der HF, die rauskommen soll, ist der Typ doch egal. HW? 73 Ha-Jo, DJ1ZB

    Edited 2 times, last by DG2TT ().

  • Hallo Torsten,


    danke für das Einstellen der Mail vom Ha-Ja. Die Mail von ihm habe ich nicht bekommen, da ich dort nicht angemeldet bin.


    Der Grund, warum ich den IRF610 verwenden möchte ich, ist ganz einfach der, das dieser in der Schaltung (siehe den Link in einem früheren Beitrag) enthalten ist und ich bisher leider auch keine andere Schaltung für einen 6m-Verstärker gefunden habe.


    Der Typ spielt eigentlich keine grosse Rolle. Am liebsten ist mir ein einfaches Konzept, bei dem man die Bauteile ohne grosse Probleme bekommen kann. Wie Ha-Jo schon schrieb: Wichtig ist das die HF rauskommt! :)


    73 de Thomas, DC1TRX

  • Hallo Thomas,


    hier noch eine Mail von Hans-Joachim Brandt zum Thema, eben vom Mailman angeliefert.


    73, Torsten


    Von: DJ1ZB Lbr Thomas, wenn Du den Transistor beschaffen kannst, kannst Du die Schaltung ja mal probieren. Aber eines wollte ich dir noch mit auf den Weg geben: Mit dem einen Pi-Filter im Ausgang schafft die Schaltung NIE die Oberwellenunterdrückung, die oberhalb von 30 MHz gewünscht wird! Bei 100 MHz ist Rundfunk, bei 180 MHz Fernsehen! Daher wäre noch ein Tiefpaß mit zwei Spulen nachzuschalten, schätze ich. Viel Erfolg trotzdem 73 Ha-Jo, DJ1ZB

  • Quote

    Original von DG2TT
    meinst Du diese Schaltung hier ?


    Hi, nur mal laut gedacht:
    so ein Design wäre ja fast ideal passend zum Bodan Six...
    & die Ha-Jos Empfehlung folgende, bessere Oberwellenunterdrückung mit einem Extra-TP paßt sicher gut noch auf eine kleine Platine...
    72,3! Tom -. ... .

    72/73, Tom 4 . .-


    Das schöne an einheitlichen Standards ist, dass man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • Quote

    Original von DC1TRX
    Hallo Torsten,


    genau diese Schaltung meine ich, allerdings hab ich diese in einer CQ DL von 1999 entdeckt und es steht das Call PA0KLS dabei. Denk bei der russischen Seite is es nur ein Schreibfehler.
    ..
    73 de Thomas, DC1TRX


    Hallo Thomas,


    auf der russischen Seite wird als Quelle Klaas Spaargaren (PA3KLS) genannt. Das Googeln nach diesem Call war nicht besonders ergiebig. Habe mal nach dem Namen gegoogelt, da wurde dann aber das Call PA0KSB zu diesem Namen genannt.
    Die Suche nach PA0KLS ergab Klaas Robers. Da finden sich Hinweise zum Radioamateur-Museum.


    73, Torsten

    Edited once, last by DG2TT ().