Eine Meinung zum Dipper

  • Quote

    Original von DL8WIZ
    Langsam wird's skuril.....


    Jau,da wird man ja irre beim lesen .
    SRI , aber worum geht es in diesem Thread eigentlich ???


    Mal ein Tip an Marc,DF3JET...schick doch einfach , nach vorheriger Absprache , deinen Dipper nach Berlin . Der Peter wird sich diesem Gerät,wenns nicht richtig funktioniert,bestimmt mal annehmen.Denn mit diesen Angaben kann dir mit bestem Willen nicht geholfen werden.Ich bin mir sicher das schon viele Om´s mit dem Dipper arbeiten und ihre Freude daran haben.Solche Threads halten nur den ein oder anderen Selbstbauer oder Anfänger davon ab überhaupt mal was zu basteln, weil sie Angst davor haben das ja das Gerät nix taugt oder nicht funktioniert.Sowas hatten wir erst vor kurzem beim BCR.Es kann nicht angehen , das wenn 100 Geräte zufriedenstellend laufen , das irgendjemand meint , der evtl. einen Fehler im Aufbau oder sonstwas hat , das Objekt wäre eine Fehlkonstruktion . Oder er erweckt zumindestens für andere Mitleser den Eindruck davon....Also ruf doch mal in Berlin an,dort wird dir sicher geholfen !


    vy 72 Klaus DF2GN

    Edited once, last by DF2GN ().

  • Quote

    Original von DC3DEK


    Muss man deshalb über ihn herfallen?


    Dabei soll es doch keine dummen Fragen geben, so las ich hier im Forum.
    .


    Hallo Detlef,
    sicher kann man Fragen,und dumme Fragen gibt es auch nicht.
    Aber es kann nicht schaden sich zu überlegen , was man überhaupt fragen will bevor man frägt.
    Nix für ungut....


    vy 73 Klaus

  • Halllo DF2GN,
    ich werden deinem Rat folgen und den Bausatz nach Berlin zurücksenden. Leider bin ich ein Anfänger der keine Messgeräte hat um genaue Messungen zu machen. Bis dato ist der Dipper bis zu 98 % fertig. Aber leider funktioniert er nicht. Er ist unempfindlich. Ich habe einige Kollegen im Club gefragt und auch einige Bauteile erworben sowie den Spulenkörper aus anderem Teflon Rohrmaterial erworben und dem Bausatz beigelegt. Vielleicht haben ja die Bausatzvertreiber etwas Zeit noch mal einen Blick drauf zu werfen und sehen sofort wo das Problem ist. Ich als Anfänger habe mir den Bausatz gekauft weil ich ein Messgerät brauche um die Quad Antenne abzuregeln. Den Bausatz kann ich nur jedem Anfänger empfehlen. Das Gerät taugt was und das Konzept ist gut. Ob der Spulenkörper das Problem ist oder irgendein Bauteil kann ich leider nicht beurteilen da ich als Anfänger leider nur die Hoffnung habe das sich einer der Erbauer die Zeit nehmen kann und mal eben 5 Minuten draufschaun und wenn möglich mir den Bausatz als abgeregeltes kalibriertes Gerät fertig zurückzuschicken. Ich glaube nicht das das Gerät eine Fehlkonstruktion ist sondern ich glaube das ich selber einen Fehler oder ein Bauteil habe vielleicht auch nur der Spulenkörper der nicht korrekt oder verunreinigt ist um eine empfindliche Messung zu machen. Aber wie gesagt ich bin nur ein Anfänger der leider keine Messgeräte hat. Ich habe das Gerät letzte Woche Samstag 10.03.2007 nach Berlin zurückgeschickt und wir schaun mal.
    73marc
    df3jet

  • Hallo Gerhard,DC4LO,
    ich hab natürlich im Club mal gefragt und auch einige Kollegen haben sich der Sache angenommen. Wir haben einige Materialien reineren Types erworben und getestet aber wie gesagt mir fehlen die Messgeräte und die Erfahrung. Man versucht ja doch irgendwie den Dipper fertig zu bauen und ihn empfindlich zu kriegen und zu kalibrieren.
    73marc
    df3jet

  • Also in meinem Dipper sind mur die mir gelieferten Materialien.Und der Dipper funktioniert ufb ;)


    vy 73 Klaus

  • und bei mir liegt ein Paket auf dem Tisch. Darin ein zusammengebauter Dipper mit wüstem Drahtverhau, 4 massive Teflon Rohre, ein Bohrer, mehrere Rollen CuL. und ich habe soooooooooooooooooooon dicken Hals. Soll ich jetzt für die verhinderten Bastler die Spulen wickeln?? Nee, Marc wenn du das schon öffentlich machst, dann richtig. Ich hatte dir in mehreren Mails geschrieben, dass ich deinen Dipper NICHT kalibrieren werde, weil die Kalibration eines Dipmeters völlig unnötig ist. Die 3 dB Bandbrete der zu dippenden Messobjekte ist immer und in jedem Fall größer als ein möglicher Messfehler des Zählers.


    Ausserdem hast du immer noch nicht geantwortet, was du mit Abregeln meinst. Ich kenne den Begriff nicht und weiss nicht was ich mit deinem Dipper machen soll damit er besser abregelt.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)